[vtslider]

So sehen Sieger aus – die SG Mingolsheim/Wiesental wurde badischer Ü40-Fußballmeister 2017/2018

Bei sonnigen Wetter, fast schon zu warm zum Fußball spielen, trat die SG TuS Mingolsheim / FV Wiesental am vorigen Sonntag zum Ü40-Finale des Badischen Fußballverbands (BFV) in Elztal-Auerbach an. Schon Ende Juni hatten die „Alten Herren“ des TuS Mingolsheim im Match gegen die SG Heidelsheim/Stettfeld nach knappem Match im Elfmeterschießen erneut die Meisterschaft auf Ebene des Fußballkreises Bruchsal geholt. Die Kontrahenten im BFV-Endspiel waren nun „alte Bekannte“, denn wie im letzten Jahr ging es gegen die SG Auerbach/Rittersbach. Weiterlesen …

Die abgelaufene Runde lässt viele Fragen offen. Die wohl am meisten gestellte Frage dürfte sein, wie man gegen den späteren Vizemeister Kickers Büchig (4:1, 2:1) zwei verdiente Siege erringen und gegen den starken Nachbarn aus Kronau (1:0, 1:1) oder die Offensivmaschinerie des FV Wiesental (3:0, 0:0) vier Punkte erkämpfen konnte, während man gegen den SV Oberderdingen, Absteiger Rinklingen (je ein Punkt aus zwei Spielen) oder gegen den FC Karlsdorf (kein Punkte aus zwei Spielen) enttäuschte. Weiterlesen …

In einem toreeichen Spiel zwischen dem TuS Mingolsheim und dem FV Ubstadt eröffnete Ex-KSC Trainer Marc Meister das Torspektakel mit einem Eigentor.

Weiterlesen …

Für die 1. Mannschaft des TuS Mingolsheim stand vor dem Spiel bereits fest, dass mehr als Platz 5 in der Saison nach dem Landesligaabstieg nicht mehr zu holen sein wird. Diesen Platz 5 möchte man aber anvisieren, denn damit könnte man sich anständig mit einem Platz im oberen Drittel aus der Runde und von den Fans in die Sommerpause verabschieden. Um dieses Ziel noch zu erreichen, sind aus den letzten drei Spielen neun Punkte notwendig.
Dass dies kein leichtes Unterfangen wird, ist allen Beteiligten klar, denn am letzten Spieltag reisen die Schmidt-Schützlinge nach Rheinsheim (03.06.2018) und eine Woche zuvor gastiert der FV Ubstadt (27.05.2018).

Weiterlesen …

Nach zwei Siegen im Pokal (4:1) und Hinspiel (3:1) wollte der TuS Mingolsheim die Mannschaft des VfB auch im dritten Anlauf besiegen.  Weiterlesen …

Beim Bratwurst-Wettbewerb von FuPa.net kam der TuS Mingolsheim gleich zweimal auf´s Treppchen

Beim Bratwurst-Contest des Fußball-Portals Fupa.net wurde das Fußballteam aus dem Fußballkreis Bruchsal gesucht, bei dessen Heimspielen die leckerste Bratwurst gegrillt wird. Über drei Wochen hatten alle Mannschaften aus dem Fußballkreis Bruchsal die Chance, ihre Anhänger zu mobilisieren und die lukrativen Preise zu gewinnen. Am besten gelang dies am Ende dem TuS Mingolsheim II.

Mit 52,1 % aller Stimmen der teilnehmenden Portalbesucher wird die beste Bratwurst beim B-Ligisten TuS Mingolsheim II gegrillt! Der A-Ligist TSV Rheinhausen erhielt 29,8 % der Stimmen und darf sich über den 2. Platz freuen. Aufs Treppchen schaffte es auch Kreisligist TuS Mingolsheim mit 9,7 % der abgegebenen Stimmen. Insgesamt wurden bei den Votings über 2.500 Stimmen der Fupa-User gezählt.

Das Sieger-Team vom TuS Mingolsheim II darf sich jetzt über den Hauptpreis, einen Mannschafts-Grillabend für 25 Personen, inklusive leckeren Bratwürsten, Steaks und 50 Liter Fassbier, freuen! Für den dritten Platz gab es für unser Kreisliga-Team immerhin eine Festzeltgarnitur mit großem Tisch und 2 Bänken.

Überreicht wurden die Preise in der vorigen Woche beim Sponsor des Wettbewerbs, der Bruchsaler Firma Foos. Der Mannschaft der TuS Mingolsheim II als Gewinner des 1.Preises wünschte Firmeninhaber Roland Foos viel Spaß beim Saisonabschluss im Rahmen eines schönen Abends mit leckerem Essen und kühlem Bier. Die TuS-Preise nahmen in Bruchsal Matthias Heißler als Sprecher des TuS-Wirtschaftsteams und TuS-Chefkoch Walter Schröpfer entgegen. Ein großes „Dankeschön!“ richteten Heißler und Schröpfer bei der Veranstaltung an FuPa.net und die Firma Profi Foos. (br.)

Mit dem TSV Stettfeld war eine absolute Spitzenmannschaft der diesjährigen Kreisliga-Saison zu Gast im Sportpark. Das Hinspiel, zugleich das letzte des damaligen TuS-Chef-Trainers Axel Ploch, ging gegen die Augarten-Elf mit 3:1 verloren. Weiterlesen …

Gegen den FC Karlsdorf setzte es eine satte 2:5-Klatsche, die aus zahlreichen vermeidbaren Fehlern resultierte.
Vier Tage später reiste man zum Derby nach Kronau. Die frühe Türedi-Führung (3.) konnte VfR-Akteuer Enrico Simeone kurz vor Schluss egalisieren (84.). Hätte Burhan Türedi bei einem 20-Meter-Freistoß statt dem Aluminium ins Netz getroffen, wären drei Punkte gegen dominante aber im letzten Drittel harmlose Gastgeber so gut wie sicher gewesen.
Die zweite Mannschaft zeigte in den Auswärtspartien gegen Östringen und Kronau zwei Gesichter. Einem erfreulichen Prestigesieg gegen Östringens Reserve (1:0) folgte gegen Kronau eine bittere 0:2-Niederlage, die ohne einen bärenstarken Andreas Mühlhauser im TuS-Gehäuse wohl noch höher ausgefallen wäre. (ts.)

Bereits im Hinspiel kam man gegen abstiegsbedrohte Rinklinger nicht über ein 2:2 hinaus und so wollte man im Rückspiel alles besser machen. Zwar fehlte dem TuS mit Burhan Türedi der Top-Torschütze der laufenden Saison, doch man konnte schon in den vergangenen beiden Spielen gegen Top-Mannschaften beweisen, dass man in der Lage ist, Ausfälle zu kompensieren.  Weiterlesen …

Vergangenen Freitag war es wieder soweit und die Trainer des KSC Nachwuchsleistungszentrums kamen zur Talentsichtung in den Sportpark.

Trotz Regen und tiefem Platz kamen 47 Kinder aus der Region zusammen, um den KSC Trainern zu zeigen was sie drauf haben. Weiterlesen …