6-Punkte Wochenende für die beiden Herrenteams auf fremdem Terrain

Für die Kreisliga-Elf galt es nach der desaströsen 0:1-Heimniederlage gegen Neudorf Wiedergutmachung zu betreiben und entsprechend fokussiert und diszipliniert trat die Mannschaft um Co-Spielertrainer Moritz Neuburger auch auf.

Aus einer gut sortierten Ordnung gelang es den anfänglichen Sturmlauf des gastgebenden FV Neuthard im Keim zu ersticken und auf der Gegenseite konnte man schnell zur sehenswerten Führung treffen: Robin Keßler verwandelte eine punktgenaue Hereingabe von Andi Konradi spektakulär und unhaltbar per Direktabnahme ins lange Eck (9.min). In der Folge plätscherte das Spiel etwas vor sich hin. Wenig unterhaltsam aber auch nicht unfair, sondern einfach einschläfernd neutralisierten sich die beiden Teams im Mitteldrittel. Während gegen Ende des ersten Durchgangs eine Serie an Standardsituationen für den TuS nichts Zählbares einbrachte, vergab der FV Neuthard eine gute Ausgleichs-Chance freistehend eher kläglich (43.min).

Nach dem Seitenwechsel merkte man den Gastgebern an, dass sie schnell zum Ausgleich kommen wollten. Es wurde schneller verlagert und öfter die Tiefe gesucht, doch die bärenstarke Viererkette um Tim Sprenger, Nicolai Hendel, Leonard Schmitz und Valentin Mächtel brachte die Offensive der Hausherren mit gekonnten Klärungsaktionen, überragendem Stellungsspiel und perfekt getimten Zweikampfführungen zum Verzweifeln. Die entstehenden Lücken im Defensivverbund des FVN machte sich die Schmidt-Elf zu Nutze und konnte den ein oder anderen Konter fahren: Kapitän Kevin Müller eroberte nach etwas mehr als einer Stunde den Ball Höhe der Mittellinie, setzte zu einem atemberaubenden Sprint an mit dem er seinen Bewachern uneinholbar enteilte und versenkte das Leder mit dem (vermeintlich) schwächeren linken Fuß platziert im langen Eck. Ein herrlicher Treffer, der die mitgereisten Zuschauer und Funktionäre sehr begeistern sollte.

In der Schlussphase wurde die eigentlich entschiedene Partie dann etwas hektisch. Der Grund dafür war leider nicht ein übermäßig starker Gegner, sondern vielmehr der TuS selbst: Viele Kontersituationen wurden derart unsauber, inkonsequent und fast schon überheblich zu Ende gespielt, dass der FV Neuthard sehr viele Balleroberungen gegen eine schlecht sortierte, teils hirnlos konternde Gast-Mannschaft hatte. Glücklicherweise war der besagte Defensivverbund in Verbindung mit einem starken Duo Janik Jammerthal/Kevin Müller derart stabil, dass die schier unzähligen Ballverluste nicht bestraft wurden und man das 2:0 über die Zeit brachte.

Die 2. Mannschaft trat zum Spitzenspiel als Tabellendritter beim Tabellenführer FC Kirrlach II an und fügte diesem die erste Saisonniederlage zu. Zwar hatten die Gastgeber größere Spielanteile und mehr Chancen, doch der TuS hielt mit einer stabilen Defensive und einem Nico Wenz zwischen den Pfosten, der in mehreren Situationen über sich hinaus gewachsen ist und seinem Team gegen die Offensivmaschinerie der Liga die defensive „0“ festhielt, dagegen. So reichte der Mannschaft von Trainer Oliver Jahnke ein „klasse Konter, der zu einem Elfmeter führte.“

Stefan Schanzenbach nahm sich der Sache mit all seiner Routine an und verwandelte sicher zum 1:0 (80.min). Der Mingolsheimer Übungsleiter sah eine aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft, die „mit viel Bereitschaft und Wille dem Tabellenführer die erste Nierlage zufügte.“ Solch ein Spiel zeigt den Zusammenhalt im Team rund um Kapitän Tanyel Ince und bestätigt auch die positive Entwicklung, die das Team seit einigen Wochen durchlebt. Weiter so Männer!

Vorschau:
Sonntag, 20.Oktober 2019
13:00 Uhr:  TuS Mingolsheim II  -:-  FSV Büchenau  (Kreisklasse B)
15:00 Uhr:  TuS Mingolsheim  I  -:-  SV Menzingen  (Kreisliga)

A2: 2. Saisonspiel – 2. Sieg

A2 -Jugend (Kreisklasse – Qualifikationsrunde)

2. Saisonspiel am 11.10.19
SG Odenheim/Östringen/Mingolsheim – SG Ubstadt-Weiher/Oberöwisheim    4:3

Nach der „Schlechtwetterpause“ konnte auch unsere A2 endlich ihr 2. Saisonspiel bestreiten und man tat sich schwerer als gedacht. Analog zum 1. Spiel dauerte es bis zur 42. Min. ehe man dann durch einen sehr schönen Spielzug das überfällige 1:0 erzielen konnte. Gabriele erkämpfte sich in der eigenen Hälfte den Ball und „tankte“ sich über das Spielfeld, bediente dann Jule mit eine sehr schönen Pass in den Lauf und dieser konnte die Kugel dann in der Kiste unterbringen.

Bis zu diesem Zeitpunkt zeigte man sich wieder mal als Weltmeister im „Gute-Chancen-vergeben“.
2 Min. später musste man dann durch einen Standardsituation das 1:1 hinnehmen. Der Gegner bekam in aussichtsreicher Position einen Freistoß zugesprochen und setzte diesen an die Querlatte. Dass der Ball dann wieder auf das Spielfeld zurück prallen kann, war unseren Spielern anscheinend nicht bewusst, denn nach „Kollektivschlaf“ konnte der Gegner den Abpraller in unserem Gehäuse unterbringen.
Somit ging man mit diesem Remis in die Halbzeitpause.

Kurz nach Anpfiff zur 2. Halbzeit bekamen wir einen Elfmeter zugesprochen, den Leon dann eiskalt zum 2:1 versenkte. In den folgenden 20 Spielminuten mussten die etlichen Zuschauer leider miterleben wie weiterhin beste Chancen nicht genutzt wurden.
Somit dauerte es dann bis zur 70 Min. ehe Mehmet nach einem Eckball mit dem „Popo“ das überfällige 3:1 erzielte.
Wer nun meinte „das war`s“ hatte sich getäuscht!

Der Schlendrian hielt Einzug und man ging nicht mehr so konzentriert zur Sache. So kann man es mal beschreiben. In der 83. Min. verkürzte der Gegner dann auf 3:2 und in der 87. Min. erzielte er sogar noch den Ausgleich.

Das war`s aber dann immer noch nicht!
Dass ein Spiel so lange geht, bis der Schiri abpfeift haben die Jungs an dem Tag hoffentlich gelernt, denn in der Nachspielzeit erzielte Leon sein 2. Tor an diesem Fußballabend und verhalf somit seiner Mannschaft zum 2. Sieg in Folge.

Fazit: Verdient gewonnen, aber man hat sich das Leben selber schwer gemacht!

Spieler des Tages: Gabriel

Torschützen: 1:0 Jule, 2:1 Leon, 3:1 Mehmet, 4:3 Leon

Es spielten:
Niklas (TW), Matteo, Gabriel, Marvin, Philipp, Massimo, Leo, Mehmet, Samuel, Leon, Jule, Max
Trainer: Vik u. Daniel

Vorschau:
Mittwoch  16.10.19        19:30 Uhr          
TUS 2 – FC Germania Forst

A1: Hart umkämpfter Auswärtssieg

A1-Jugend (Verbandsliga)

4. Saisonspiel am 21.09.19
FC Germ. Friedrichstal  – TUS 1                1:2

Hart umkämpfter Auswärtssieg, mit viel „Klein-Klein“!

Da war sie dann, die erste geschlossene Mannschaftsleistung über 90 Spielminuten in dieser noch jungen Saison. Es war nicht das Ziel hier beim FC Germania Friedrichstal mit Schönspiel zu glänzen, sondern man wusste dass es nicht einfach werden würde. Viele Spielabbrüche durch versteckte Fouls auf beiden Seiten ließen auch keinen wirklichen Spielfluss zu.
Man hatte sich dieses Mal vorgenommen gleich von Beginn an hell wach zu sein und das hat auch dann gut funktioniert. In der 16. Min. ging man dann durch eine Maßflanke von Jannik und einem wuchtigen und unhaltbaren Kopfball von „Goalgetter“ Hasan mit 0:1 in Führung.

Leider hatte man die linke Angriffsseite des Gegners bis dahin etwas vernachlässigt, was auch der Gegner erkannte und ergo musste man in der 26. Min. über links (1 Abwehrspieler gegen 3 Angreifer) das 1:1 hinnehmen. Bis zur Pause passierte dann vor den Toren nicht mehr sehr viel und die Stürmer waren auf beiden Seiten mehr oder weniger abgemeldet.

Nach der Halbzeitpause waren dann wir wieder am Zug und Luis D. konnte mit einer sehr schönen und überlegten Einzelleistung seiner Mannschaft wieder die Führung zum 1:2 bescheren.
Nach einem harten Zweikampf an unserer Strafraumgrenze (war kein Foul) musste unser Abwehrchef leider verletzungsbedingt den Platz verlassen.
Worauf die beiden Trainer Kai und Heiko aber an diesem Fußballnachmittag sehr stolz waren, dass die Einwechselspieler ihren Kammeraden um nichts nachstanden und sich sofort im Spiel etablierten.

Ab der 2. Hälfte der 2. Halbzeit erfolgte dann eine „Auswechslungsorgie“, da einige Spieler eine kleine Pause brauchten oder mit Krämpfen belastet waren. Das war die Folge eines hart umkämpften und sehr laufintensiven Matches.
Der Gegner startet am Ende des Spiels logischer Weise noch eine Angriffswelle, die aber unserer Abwehr meist neutralisieren konnte und ein wenig Glück war auch dabei.
Der Gegner lockerte seine Abwehr, was uns dann auch noch die eine oder andere sehr gute Kontermöglichkeit einbrachte, die dann aber leider nicht konsequent genutzt wurden.
Kurz vor Spielende versemmelte man dann auch noch eine 1000%ge Torchance was dann der endgültige Knockout für den Gegner bedeutet hätte. Somit blieb es bis zum Abpfiff spannend!

Fazit: Die ersten 3 Punkte in der Fremde mit nach Hause genommen und das – sehr wichtig – gegen einen unmittelbaren Tabellennachbarn!

Spieler des Tages: Luis D. und Hasan

Torschützen: 0:1 Hasan, 1:2 Luis D.

Es spielten:
Lukas (TW), Hasan, Musti, Nico K., Patrick, Luis D., Louis, Luis S., Jannik, Nico B., Edison, Hans, Matteo, Samuel K., Jan, Ramon, Jule
Trainer: Kai, Heiko

Vorschau:
Samstag 19.10.19            18:00 Uhr
TUS 1 – FC Nöttingen

E2 4. Spieltag FvGg Neudorf : TuS Mingolsheim

4. Spieltag FvGg Neudorf : TuS Mingolsheim 3:7 (3:3)

Nach einem spielfreien Wochenende traf sich die E2 am heutigen Samstag zum ersten von drei aufeinander folgenden Auswärtsspielen in Neudorf. Was sich beim Aufwärmen negativ andeutete, wurde leider in der ersten Halbzeit bestätigt und so musste unsere Mannschaft früh den 1:0 Rückstand hinnehmen. Mit einem leicht veränderten Mittelfeld starteten wir ins Spiel, wodurch es zu etwas Verwirrung unter den Jungs kam. So gelang es Neudorf bedauerlicherweise zwei weitere Tore zu erzielen. Jonas, Joshi und Silas hatten jedoch für jede Führung der Neudorfer eine passende Antwort parat und so ging es mit einem 3:3 in die Pause.

Mit einer Rückumstellung zum „altbewährten“ System und dem unbändigen Willen, auch das 4. Spiel zu gewinnen, kamen die Jungs aus der Kabine. In der 2. Hälfte lies der TuS diesmal nichts anbrennen und bis auf eine Chance von Neudorf, welche von Luis im Tor zunichte gemacht wurde, behielten wir das Spiel unter Kontrolle. Unermüdlich erarbeitete sich die Merkel 11 Chance um Chance und schraubte durch Tore von 2x Phil, Joshi und Silas das Ergebnis auf 7:3 und nahm damit hochverdient die 3 Punkte mit nach Mingolsheim.

Auf der erbrachten Leistung der 2. Halbzeit muss jetzt aufgebaut werden und wenn sich jeder TUSler seiner Stärken besinnt, wird es für weitere Gegner schwer, der jungen E2 Punkte zu entreissen.

Kader: Luis S., Berkay, Jonas, Phil, Joshi, Ivan, Fyn, Johann, Silas

FK

Blutleerer Auftritt der Kreisliga-Elf / „Zweite“ zu Hause weiter ohne Punktverlust

Die Kreisliga-Truppe des TuS Mingolsheim tut sich nach wie vor äußerst schwer konstant gute Leistungen abzurufen und bezog gegen harmlose Gäste aus Neudorf eine vermeidbare und völlig überflüssige 0:1-Niederlage.
Die Bedingungen waren alles andere als optimal, denn der viele Regen und die kühlen Temperaturen sorgten für einen aufgeweichten, schmierigen Rasen. Dennoch kamen die Mannen von Trainer Andreas Schmidt recht gut ins Spiel, sorgten mit langen Ballzirkulationen und geschickten Verlagerungen für die ein oder andere gefährliche Überlagerung im Offensivdrittel.

Aus dieser guten Anfangsphase resultierten auch gleich zwei hochkarätige Torgelegenheiten, doch Justin Stripf scheiterte im Eins-gegen-Eins am Gästekeeper und Andreas Konradi verzog völlig freistehend um einen Meter. Auf der Gegenseite kam Neudorf nur einmal zum Torschuss, doch dies stellte keine sonderlich große Gefahr dar. In den Minuten vor der Halbzeit plätscherte das Spiel in einem eher überschaubaren Tempo vor sich hin, ehe der Schiedsrichter die Spieler und Zuschauer in die Pause schickte.

Nach dem Seitenwechsel erhoffte man sich im TuS-Publikum eine Leistungssteigerung –  doch schnell wurde klar, dass das nicht eintreten würde. Im Gegenteil. Es streuten sich vermehrt lange Bälle ein, die entweder ungenau gespielt wurden oder nicht sauber verarbeitet werden konnten, wodurch man den Gästen, die sich in der zweiten Halbzeit noch weiter zurückzogen als in der ersten, einfaches Verteidigungsspiel ermöglichte. Nach etwas mehr als zehn Minuten dann die logische Konsequenz für die Mingolsheimer Inkonsequenz – mit dem ersten nennenswerten Angriff ging die Fvgg Neudorf in Führung, wenn auch aus stark abseitsverdächtiger Position. Mit diesem Gegentor im Rücken zog sich der Gast noch weiter zurück, stellte sich kompakt in der eigenen Hälfte auf und schaute sich die Angriffsbemühungen des TuS an.

Wobei „Angriffsbemühungen“ eigentlich der falsche Begriff ist. Mehr Querpässe als vertikale Druckpässe, kaum Tempo im Spiel, insgesamt erstaunlich wenig Bewegung –  aber man lag 0:1 zurück (ob das jedem klar war?!). Es gab kein Durchkommen für die Heim-Elf – auch nicht als mit Timo Heinzmann und Mad Heidrich zwei zusätzliche Stürmer eingewechselt wurden. Mehr als zwei geblockte Schussversuche und einen Distanzschuss von Timo Heinzmann brachte der TuS Mingolsheim in den verbleibenden 30 Minuten nach dem Gegentreffer nicht aufs Papier und so blieb es beim ernüchternden 0:1.

Glücklicherweise sorgte die 2. Mannschaft aufgrund ihrer makellosen Heimbilanz (4 Siege aus 4 Spielen) zumindest für einen Lichtblick an diesem verregneten Tag. Maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg hatte laut Trainer Oliver Jahnke “ die erste Halbzeit, in der wir wie aus einem Guss gespielt haben“. Mad Heidrich steuerte dabei alle drei Treffer zur „verdienten 3:1-Halbzeitführung“ bei. „Trotz eines weiteren Gegentreffers brachte meine Mannschaft das Ergebnis mit viel Kampf und Leidenschaft nach Hause“, zeigte sich ein Jahnke zufrieden mit dem Auftritt seiner Elf. Dies hatte der Trainer auch seinem Schlussmann Nico Wenz zu verdanken, der gleich in mehreren Situationen glänzend parierte und vor allem kurz vor Spielende mit einer überragenden Rettungstat den Sieg festhielt.

Vorschau:
Sonntag, 13.10.2019
FC Kirrlach II    -:-   TuS Mingolsheim II (15:00 Uhr)
FV Neuthard   -:-   TuS Mingolsheim    (15:00 Uhr)

Wir hoffen auf Unterstützung zu diesen interessanten Begegnungen.  ts

Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung

Der Vorstand lädt alle Mitglieder zu einer außerordentlichen Generalversammlung ein.

Wann: Freitag, 25.10.2019 um 20:00 Uhr

Wo: Clubhaus-Restaurant Müllers Sportpark Arena, Schönborn-Allee 5, 76669 Bad Schönborn

Es ist folgende Tagesordnung vorgesehen:

Beratung und Beschlussfassung über folgende Vereinsordnungen:

1) Beitragsordnung inkl. Beitragserhöhung

2) Ehrenordnung

3) Hausordnung

Die zur Abstimmung stehenden Vereinsordnungen senden wir auf Anfrage gerne zu. Sie können auch auf der Internetseite des Vereins unter http://www.TuS-Mingolsheim.de/Satzung eingesehen werden.

Matthias Hostadt, 1. Vorsitzender

Sabine Linder, 2. Vorsitzende

D1 Gute Leistung reicht nicht zum Punktgewinn

Am 2. Spieltag der Verbandsrunde empfing die D1-Jugend des TuS Mingolsheim den ambitionierten SV Philippsburg im Sportpark. Nach der Auftaktniederlage in Neudorf (1:4) und dem Erreichen der nächsten Pokalrunde in Karlsdorf (7:2) war man auf Seiten des TuS gewillt den positiven Trend und die stetige Entwicklung fortzuführen.

Einen Start nach Maß erwischten die Jungs aus dem Kurort bereits nach wenigen Minuten: Clemens fand mit einem herrlichen Pass den gestarteten Liam, der dem Gästekeeper mit einem platzierten Schuss keinerlei Abwehrchance gelassen hatte (3.). Auch in den folgenden Minuten konnte man das Spiel weitgehend kontrollieren, doch wie aus dem nichts resultierte aus einem individuellen Fehler der Ausgleichstreffer (13.). Doch auch dieser kleine Rückschlag sollte dem Spielfluss der munteren TuS-Kicker keinen Abbruch tun. Bereits drei Zeigerumdrehungen später kombinierten sich die rot-gekleideten Gastgeber über die rechte Außenbahn und Artur fand mit einer punktgenauen Hereingabe den völlig freien Jan, dessen klasse Schuss dann aber ans Außennetz krachte. Schade, ein wunderschöner Angriff. Kurz vor der Halbzeit resultierte dann aus einem Freistoß der Treffer zum 1:2 – ein Treffer, der Wirkung hinterlassen hatte, denn mit hängenden Köpfen schlichen die Mingolsheimer in die Kabine, nachdem der Schiedsrichter zur Halbzeit gepfiffen hatte.

Die Trainer fanden aber wohl die richtigen Worte um das Selbstbewusstsein der Jungs wieder zu stärken und so bot sich den Zuschauern eine zweite Halbzeit, die beinahe ausnahmslos vom TuS Mingolsheim kontrolliert wurde. Die Defensive um den starken Luka ließ so gut wie keine Offensivaktion der Gäste mehr zu – und in der Offensive erarbeitete man sich einige gute Gelegenheiten, hatte unzählige Standardsituationen – doch ein Treffer wollte den tapferen Jungs um das Trainerteam Tobias Schlegel/Alex Peter nicht mehr gelingen.

Fazit: Eine vermeidbare Niederlage, die noch einige Tage in den Knochen stecken wird. Die Jungs machen das allerdings von Spiel zu Spiel besser, setzen auch kleine Korrekturen schnell um und letztendlich fehlte beim heutigen Spiel dann auch etwas das Glück um hier etwas Zählbares mitzunehmen. Dass das Kollektiv etwas Zeit braucht um sich zu finden war von Anfang an klar – und dafür sind wir auf dem richtigen Weg! Wenn sich die Entwicklung weiter so kontinuierlich fortsetzt, dann wird bald nicht nur die Leistung stimmen, sondern auch das Ergebnis.

Vorschau:
Das nächste Spiel der D1-Jugend ist das Achtelfinale im Kreispokal als Gast des FV Gondelsheim (Mi., 09.10.2019 um 18:15 Uhr).

Spielbericht E1 vs. VfR Kronau 1

Unser erstes Heimspiel der neuen Saison bestritten wir am 28.09.2019 gegen Kronau. Das letzte Aufeinandertreffen im Rahmen eines Tunieres verloren wir unglücklich mit 0:1, das wollten wir natürlich wieder geradebiegen.

Von Anfang an war der TuS die spielbestimmende Mannschaft, nur ein Tor wollte, trotz zahlreicher Chancen, zunächst nicht fallen. Wir schnürten den Gegner regelrecht in die eigene Hälfte ein, standen immer höher und verloren ein wenig die gegnerischen Stürmer aus den Augen. Dies sollte dann auch zu 2-3 gefährlichen Kontern führen, welche der VfR allerdings nicht nutzen konnte. Den schöneren Fussball aber spielten weiterhin wir und gegen Ende der ersten Hälfte belohnten wir uns dann mit 2 Treffern.
Als kurz nach Wiederanpfiff das 3:0 fiel, begannen wir damit die Positionen durch zu wechseln. Dadurch verloren wir an Stabilität in der Defensive. Nach vorne aber zeigten wir weiterhin gute Kombinationen und so entwickelte sich ein abwechslungsreiches Fussballspiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Jedem Team sollten noch 2 Treffer zum verdienten 5:2 Endstand gelingen.

Wir Trainer können mit diesen Spiel zufrieden sein, die Jungs haben umgesetzt was wir von ihnen gefordert haben. Macht weiter so!! Nur ausruhen dürfen wir uns auf diesen Lorbeeren nicht. Wir haben noch einige schwere Aufgaben zu meistern. Lasst uns diese mit der gezeigten Einstellung angehen!

Gespielt haben : Leon G(TW), Maximilian(C), Nils, Arvid, Leon S., Lio, Mike, Colin, Linus u. Daniel

Erste Auswärtspunkte für die Kreisliga-Elf / Jahnke-Team verliert spät in Huttenheim

Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg und bisher keinem einzigen Punkt in der Fremde war man im Lager des TuS Mingolsheim motiviert die Negativserien reißen zu lassen und wichtige Punkte beim VfR Rheinsheim einzufahren.

Es entwickelte sich nach einer kurzen Phase des Abtastens ein relativ schnelles Spiel – während die Schmidt-Elf aus einer geordneten Defensive heraus über das Mittelfeld die Tiefe suchte, legten die Gastgeber größeren Wert auf lange Bälle in die Spitze auf ihren brandgefährlichen Stoßstürmer Yasin Bulut. Eine erste Chance der Hausherren parierte Torwart Tobias Schlegel zur Ecke (11.). Kurze Zeit später marschierte Janik Jammerthal munter über das halbe Feld und fand dann Arnel Zekan, dessen Querpass Andreas Konradi nur noch über die Linie drücken musste (13.). Mit der Führung im Rücken kontrollierte die Mannschaft um den umsichtigen Kapitän Kevin Müller das Spielgeschehen, verpasste es aber aus den sich bietenden Möglichkeiten weiteres Kapital zu schlagen. Erst ein Elfmeterpfiff sorgte dann für das 2:0 – Arnel Zekan blieb eiskalt (32.), nachdem Daniel Waßmer mit zwei offenen Sohlen voraus rüde von den Beinen geholt wurde – er musste wenig später verletzt raus. 

Nach dem Seitenwechsel nahm das Spiel weiter an Fahrt auf. Leider nicht fußballerisch – denn da flachte es eher ab – vielmehr kochten die Gemüter langsam über. Viele Fouls, Diskussionen und – gelinde gesagt – unnötige Kommentare auf beiden Seiten prägten den weiteren Spielverlauf. Zwar hatten die Gäste aus dem Kurort das Spiel weiter im Griff, doch erst eine Standardsituation schnürte den Dreier endgültig ein: Mario Geil hämmerte einen Freistoß in seiner typischen Manier (Augen zu und drauf?!) unter die Latte – ein sehr sehenswertes Tor (79.). Weniger sehenswert waren die Szenen, die sich kurz vor und nach dem Schlusspfiff abspielten: VfR-Akteur Yasin Bulut trat dem auf den Boden liegenden Leonard Schmitz vorsätzlich gegen den Kopf und sah für diese brutale Szene glatt rot (88.). Zwei Minuten später flog der nächste Gästeakteuer vom Feld, nachdem dieser sich zu vehement beschwert hatte (90.). Anfeindungen und Drohungen seitens einiger VfR-Spieler gegenüber dem jungen Schiedsrichter nach Schlusspfiff ließen die Frage zurück, ob man auf Seiten der Hausherren verstanden hat, wie ein normaler Umgang unter Sportlern auszusehen hat.

An dieser Stelle darf erwähnt werden, dass vielleicht nicht jede Entscheidung des Gespanns richtig war, aber bei den spielentscheidenden Szenen und den Platzverweisen lagen sie tendenziell immer richtig. Die Kirsche auf einer Torte voller unschöner Szenen setzte der Heim-Trainer Ludwig auf, indem er TuS-Coach Andreas Schmidt das obligatorische Shake-Hands verweigerte, ihn als „Dreckspatz“ bezeichnete und auch später noch einzelne TuS-Akteure verbal anging. Fragwürdig, was solch eine Person als Vorbild für Kinder und Jugendliche an der Seitenlinie zu Suchen hat.
Die drei Punkte nimmt man nach all den Vorfällen umso lieber mit – es sind die ersten drei auf fremdem Terrain.

Die 2. Mannschaft musste beim FC Huttenheim leider ihre zweite Saisonniederlage einstecken. Lange neutralisierten sich beide Mannschaften – Großchancen waren eher Mangelware – und es sah lange so aus als könne man aus Huttenheim wie vorgenommen „etwas Zählbares entführen“. Leider bescherte ein Freistoß in der 86. Spielminute den Hausherren das knappste aller möglichen Ergebnisse – ein 1:0. Entsprechend angesäuert war Trainer Oliver Jahnke nach dem Spiel ob dieser „völlig unnötigen Niederlage“, bei der seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit das Spiel nach vorne fast gänzlich vermissen ließ und nicht an die Form der Vorwoche anknüpfen konnte.

Vorschau:
Sonntag, 06.Oktober 2019
13:00 Uhr:  TuS Mingolsheim II  -:-  Fvgg Neudorf II
15:00 Uhr:  TuS Mingolsheim  I   -:-  Fvgg Neudorf  I

Wir hoffen auf viele Zuschauer wenn beide Teams versuchen sechs Punkte in Mingolsheim zu behalten.

E2 3. Spieltag TuS Mingolsheim : VFR Kronau

3. Spieltag TuS Mingolsheim : VFR Kronau 4:2 (0:1)

Am heutigen Samstag empfing die E2 Jugend im heimischen Derby die Kicker vom VFR aus Kronau. Die beiden Siege aus den Vorwochen haben bei manchen unserer Jungs wohl das Gefühl erweckt, dass man auch mit weniger Laufleistung oder mehr Alleingängen und weniger Passspiel trotzdem gewinnen könnte. So beraubten sich die Jungs leider selbst aussichtsreicher Abschlussmöglichkeiten indem man entweder unnötig Zweikämpfe führte oder aber aufs Tor schoss, wenn Mitspieler in günstigerer Position frei gespielt hätten werden können. Einen von 2 Kontern nutzte dann der VFR zur Halbzeitführung.

In der Halbzeitpause wurden deutliche Worte gefunden und man schwor sich noch einmal ein, auf jeden Fall die drei Punkte in Mingolsheim lassen zu wollen!

In der 2. Hälfte zeigte die Mannschaft dann, dass sie durchaus in der Lage ist, schönen Fußball zu spielen. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor und der TuS kam zu guten Möglichkeiten. 3 davon wurden genutzt und auch vom 3:2 Anschlusstor ließ sich die junge Truppe nicht mehr beirren und so machte man mit dem 4:2 kurz vor dem Ende den Deckel auf dieses Spiel. Leider zeigten sich die Gäste nicht als gute Verlierer und so wurde das Spiel leider unnötig hart und manche Aktion ging auch über den Rand des Erlaubten hinaus. Es gibt Dinge, die haben auf dem Platz einfach nichts zu suchen und ich persönlich hoffe sehr, dass es heute zum letzten Mal zu solch unschönen Szenen gekommen ist.

FK

Kader: Silas, Luis S., Luis N., Jonas, Berkay, Yoshua, Ivan, Phil, Fyn, Maksim