Nach Herzschlagfinale – TUS-C-Juniorinnen sind Pokalsieger 2019

An Christi Himmelfahrt standen sich die beiden C-Juniorinnen-Teams der SG Hohensachsen und des TUS Mingolsheim im Finale des badischen Sport-Lines-Pokalfinales gegenĂŒber. In den ersten 15-20 min war unseren Spielerinnen noch so manche NervositĂ€t anzumerken angesichts eines großartigen Frauen- und MĂ€dchenfußballevents auf dem TUS-GelĂ€nde, bei dem auch die B-Juniorinnen und die Frauen ihre Pokalfinals bestritten.

Etliche Zuschauer waren der Einladung gefolgt und feuerten u.a. unsere TUS-MÀdels an. Schon bald konnten unsere Spielerinnen ihre NervositÀt ad acta legen und spielten, nachdem die Teams mit einem 0:0 in die Pause gegangen waren, v.a. in der zweiten Halbzeit frei auf.

Unsere C-MĂ€dchen hatten hier deutlich mehr vom Spiel, allerdings wollte einfach kein Tor fallen. Die Zuschauer fieberten mit und das ein oder andere Mal war der TUS einem Siegtreffer nahe. FĂŒnf Minuten vor Abpfiff, als sich so mancher schon auf eine VerlĂ€ngerung eingestellt hatte, schob dann Tabea Zeh den Ball nach einer Ecke ĂŒber die Torlinie der Hohensachsener.

Der Jubel ĂŒber das erlösende Tor war bei den Zuschauern und Spielerinnen groß. Nun galt es, das knappe 1:0 ĂŒber die Zeit zu bringen. In den letzten, spannenden Minuten warf Hohensachsen noch einmal alles nach vorne, aber unser Team sorgte durch die Umstellung auf eine 4er-Abwehrkette fĂŒr die nötige StabilitĂ€t.

Pokalsieg 2019 C-Juniorinnen

Bei Abpfiff lagen sich die TUS-MÀdchen mit ihren Trainern Peter SchÀfer und Miriam Hostadt in den Armen und feierten den verdienten Sieg gegen tapfer kÀmpfende Hohensachsenerinnen.

A-Jugend ist Meister der Landesliga Mittelbaden

19. Saisonspiel am 01.06.19
SpG Mi/La/Kro                – FC Nöttingen 2              2:1

A-Jugend ist Meister der Landesliga Mittelbaden  und steigt in die Verbandsliga auf!

Vor dem Spiel wurde unser langjĂ€hriger Jugendspieler Lukas L. vom aktiven Spielbetrieb verabschiedet, der leider seine Fußballlaufbahn krankheitsbedingt beenden musste.
Auf diesem Weg wĂŒnscht dir Lukas die Mannschaft und die Trainer alles Gute fĂŒr die Zukunft!

Ohne ihren SpielfĂŒhrer Robin musste die Mannschaft die letzte und alles entscheidende Aufgabe in dieser Saison angehen. Es war definitiv das Endspiel, auf das man die ganze Woche hin fieberte.
Ein Sieg musste her! Ein Unentschieden hĂ€tte nicht gereicht zum Aufstieg und man hĂ€tte den VFB Bretten den Vorzug lassen mĂŒssen, zumal man davon ausgehen musste dass die starken Brettener  ihr letztes Spiel gewinnen werden. (also Info: Bretten gewann auswĂ€rts beim FSV Buckenberg mit 11:4!!)

ÜberwĂ€ltigend war die Anzahl der Zuschauer, die an diesem „heißen Samstag“ die Mannschaft unterstĂŒtzte. Vor so einer Wahnsinns Kulisse haben die Jungs noch nicht gespielt.

Die Mannschaft war von den Trainern auf dieses Endspiel gut eingestellt, denn man wusste dass der FC Nöttingen 2 eine gute und spielstarke Mannschaft ist, zumal man in der Vorrunde auswĂ€rts eine 5:1 Niederlage kassierte. Leider musste man dann schon in der 6. Spielminute das 0:1 entgegen nehmen, nach einem schweren individuellen Abwehrfehler! Die Mannschaft ließ sich aber nicht aus dem Gleichgewicht bringen und bereits in der 9. Min. konnte Elias durch einen Elfer den Ausgleich erzielen. In der Folge versuchte man der spielstarken Mannschaft aus Nöttingen mit Konterfußball entgegen zu wirken, vor allem ĂŒber die schnellen AußenstĂŒrmer. Das war krĂ€ftezehrend, vor allem bei der Hitze, aber nur so konnte man diese Mannschaft knacken. Mann erspielte sich etliche Torchancen, aber das Runde wollte einfach nicht in das Eckige! Im Gegenzug hatte man dann auch etwas GlĂŒck nicht ein weiteres Mal in RĂŒckstand zu geraten.
Somit ging man mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.

Das Topspiel mit Zuschauerrekord

In der 2. Halbzeit das gleiche Bild! Torchancen waren auf beiden Seiten vorhanden und unsere StĂŒrmer wollten einfach mal testen, wie nervlich belastbar sind die beiden Trainer und natĂŒrlich auch die Zuschauer. Klarste Torchancen waren fĂŒr gefĂŒhlte 3 Endspiele vorhanden wurden aber vergeben!
In der 60. Min. war es dann endlich soweit. Louis erzielte nach einer herrlichen Vorlage von Justin das 2:1 und ab sofort bebte der Sportpark!

Weitere Torchancen wurden leichtfertig vergeben und man versĂ€umte einfach den Deckel drauf zu machen. An den Zuschauern lag es definitiv nicht, denn die gaben alle ihr Bestes! Somit musste sich die Mannschaft bei ihrem an diesem Tag ĂŒber sich hinauswachsenden Torwart Lukas bedanken, der mit zwei „Weltklasseparaden“ in den letzten Spielminuten seiner Mannschaft den Sieg und somit auch den Aufstieg in die Verbandsliga sicherte.
Zu aller Überraschung hat dann noch der TabellenfĂŒhrer CFR Pforzheim 2 beim Tabellenletzten SG Pfinztal verloren und somit wurde man auch noch Meister der Landesliga Mittelbaden und durfte vom Staffelleiter die Meisterschale entgegen nehmen!

Meister Landesliga Mittelbaden 2018/2019

Die Mannschaft hat diese Saison etwas ganz Großes geleistet und alle Erwartungen bei Weitem ĂŒbertroffen! Nach Aufstieg in die Landesliga war zu Beginn der Saison das Ziel – logischer Weise – der Nichtabstieg. Zur Winterpause lag man auf einem gerechten 5. Tabellenplatz und konnte somit sehr zufrieden sein. Durch die grandiose RĂŒckrunde und vor allem der HeimstĂ€rke hat die Mannschaft nur 2 Punkte abgegeben, als man auswĂ€rts beim SV BĂŒchenbronn nur ein Unentschieden mit nach Hause brachte. Alle anderen Spiele wurden gewonnen!!!

Somit darf sie die Mannschaft zwar ĂŒberraschend, aber auch berechtigt MEISTER DER LANDESLIGA MITTELBADEN nennen.

Herzlichen Dank an alle UnterstĂŒtzer, Fans, Sponsoren, Eltern, Sportparkteam und alle die uns diese Saison so tatkrĂ€ftig unterstĂŒtzt haben
.IHR SEID DIE BESTEN!

Spieler des Tages: Lukas

TorschĂŒtzen: 1:1 Elias, 2:1 Louis

Es spielten:
Lukas (TW), Musti, Nico K., Luis D., Elias, Louis, Jonas, Luis S., Marvin, Patrick, Justin, Samuel, Filip, Jannik, Niklas, Vincent
Trainer: Kai und Heiko


Kreisliga-Elf bezwingt TabellenfĂŒhrer HambrĂŒcken / „Zweite“ unterliegt knapp

Ein ganz besonderes Spektakel bot sich den knapp 250 Zuschauern im Sportpark Mingolsheim. Die beiden Mannschaften, sowohl der von KapitĂ€n Kevin MĂŒller angefĂŒhrte TuS Mingolsheim, als auch der neue Aufsteiger und Kreisliga-Meister FV HambrĂŒcken wurden von Einlaufkindern aus der TuS-Jugend aufs Feld begleitet.

Das zunĂ€chst schĂŒchterne Auftreten der TuS-Kids wandelte sich spĂ€testens mit Betreten des perfekten Rasens bei gewohnt motivierender Einlaufmusik in ein unbeschreibliches und stolzes Strahlen. Dass es fĂŒr die Kinder ein ganz besonderer Moment war, konnte jeder sehen, aber auch die Spieler beider Mannschaften waren begeistert von den Momenten zwischen Kabine und Anpfiff.

Der Favorit aus HambrĂŒcken ĂŒbernahm schnell die Kontrolle ĂŒber das Spiel und machte es den taktisch hervorragend agierenden Mingolsheimern enorm schwer – schnelle Verlagerungen und eine hervorzuhebende Sicherheit am Ball machten es der Schmidt-Elf beinahe unmöglich Zugriff im Mittelfeld zu bekommen, geschweige denn DefensivzweikĂ€mpfe zu fĂŒhren. Die erste Chance hatte FVH-Akteur Jannik JĂ€ckle, der einen Freistoß ans Aluminium setzte (6.) und nach einem Eckball bot sich den GĂ€sten die nĂ€chste Chance, die Torwart Tobias Schlegel aber blitzschnell parieren konnte (11.). Auf der Gegenseite der erste Abschluss fĂŒr den TuS: Robin Keßler enteilte seinen Bewachern in gewohnt hohem Tempo und scheiterte an einer Fußabwehr des GĂ€stekeepers (17.). Mit fortlaufender Spielzeit konnte HambrĂŒcken etwas weiter vom Tor weggehalten werden. Dennoch waren die GĂ€ste um Spielertrainer Patrick Stucke weiterhin spielbestimmend und hatten die besseren Chancen, allerdings scheiterten sowohl Joshua KrĂ€mer, als auch Top-TorjĂ€ger Mehmet Bozkurt am Mingolsheimer Schlussmann (27. / 36.). Bis zum erlösenden Pausenpfiff mussten einige Standardsituationen ĂŒberstanden werden, was den Kopfballspezialisten Mario Geil, Nicolai Hendel, Leonard Schmitz und Tim Sprenger hervorragend gelang. Es ging mit einem torlosen Remis in die Kabinen.

Die taktischen Umstellungen der Trainer Andreas Schmidt und Hansi KĂŒhner zu Beginn des zweiten Spielabschnitts zeigten Wirkung: Die drei Offensivakteure des TuS konnten die Außenverteidiger der GĂ€ste immer mehr in die Defensive „zwingen“, wodurch HambrĂŒcken merklich Probleme bekam Chancen zu kreieren. Nicolai Hendel fĂŒhrte die TuS-Defensive gewohnt souverĂ€n und abgeklĂ€rt durch die zweite Halbzeit – lĂ€ngere Ballbesitzphasen folgten und es wurde ein Spiel, dass sich vordergrĂŒndig zwischen den StrafrĂ€umen abspielte. Kein Wunder also, dass das FĂŒhrungstor von der Mittellinie erzielt wurde… JA, von der MITTELLINIE: Timo Heinzmann machte das, was nur Timo Heinzmann machen wĂŒrde – Ballannahme und dann eine mutige bis verrĂŒckte Idee einfach mal in die Tat umsetzen – Traumtor – 1:0 fĂŒr den TuS (66.).

Mit der FĂŒhrung im RĂŒcken und angefeuert von den zahlreichen Einlaufkids wehrte sich die ganze Mannschaft leidenschaftlich gegen den fortan druckvoll agierenden FV HambrĂŒcken und einige
fragwĂŒrdige Schiedsrichterentscheidungen gegen die Truppe aus Bad Schönborn. Mehr als ein Pfostentreffer (88.) sprang aus den AngriffsbemĂŒhungen nicht heraus, wodurch der TuS Mingolsheim diesen super organisierten Tag mit einem 1:0-Heimsieg perfektionieren konnte. Auch fĂŒr die unterlegenen GĂ€ste gab es Grund zur Freude, denn durch die zeitgleiche Niederlage des SV Kickers BĂŒchig (1:2 gegen Neudorf) steht der FVH auch rechnerisch als Meister und Aufsteiger in die Landesliga fest. GlĂŒckwunsch an dieser Stelle und viel Erfolg fĂŒr die kommende Spielzeit!

Leider verlor die 2. Mannschaft ihr Heimspiel gegen die Zweitvertretung des FV HambrĂŒcken mit 1:2. Gerne hĂ€tte man beim Abschied von Yilmaz KocatĂŒrk gepunktet, doch mehr als der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer durch Andreas Konradi (28.) sollte der Jahnke-Elf nicht gelingen. Obwohl Keeper Andreas MĂŒhlhauser noch einen Elfmeter parierte, konnte kein Treffer mehr erzielt werden – Schlimmer noch, Emre Ugur sah die Ampelkarte wegen Meckerns. 

Verabschiedung von Yilmaz KocatĂŒrk

Vorschau:
Am kommenden Wochenende heißt es DERBYTIME. Der TuS gastiert in Kronau zu verĂ€nderten Anstoßzeiten.
Sa., 01.06.2019, 14:15 Uhr:  VfR Kronau II  -:-  TuS Mingolsheim II
Sa., 01.06.2019, 16:00 Uhr: VfR Kronau   I  -:-  TuS Mingolsheim   I

Zum Saisonabschluss und prestigetrĂ€chtigen Derby hoffen wir wie immer auf zahlreiche UnterstĂŒtzung. ts

A-Jugend weiterhin auf Erfolgskurs!

18. Saisonspiel (Nachholspiel) am 25.05.19
SG Weingarten/Blankenloch – SpG Mi/La/Kro   2:4

Nach dem Kampfsieg am vergangenen Mittwoch gegen den Mitkonkurrenten VFB Bretten musste man nun die nĂ€chste und vorletzte HĂŒrde auswĂ€rts beim 7-platzierten der SG Weingarten/Blankenloch nehmen. Leider musste man verletzungs- und abwesenheitsbedingt auf einige wichtige Spieler verzichten, aber der Kader ist groß genug und hat die QualitĂ€t auch solche AusfĂ€lle zu kompensieren. Dies hat sich die Saison ĂŒber auch bestĂ€tigt.

Wie wichtig die Trainer im Fußball sind und vor allem FĂŒhrung ist, hat sich an diesen Samstag mal wieder bewahrheitet!

Die Jungs wussten eigentlich um was es ging und dass dieses Spiel definitiv gewonnen werden muss, um am letzten Spieltag zuhause gegen den FC Nöttingen 2 das ersehnte Endspiel um den Aufstieg in die Verbandsliga zu haben. Daraufhin hat man die ganze RĂŒckrunde hin gearbeitet hat.
Leider war dies in der 1. Halbzeit absolut nicht zu erkennen!

Die Mannschaft befand sich im „kollektiven Tiefschlaf“ und somit geriet man schon in der 12. Spielminute in RĂŒckstand. Es dauerte dann bis zur 35. Spielminute bis die Mannschaft aufgewacht ist und konnte durch einen berechtigten Elfmeter den Ausgleich durch KapitĂ€n Robin erzielen.
Wer jetzt meinte, das war der Wendepunkt des Spiels
weit gefehlt!
Ein Teil der Mannschaft verfiel wieder in den „Schlaf“ und als logische Folge kassierte man kurz vor der Halbzeitpause in der 43. Min. einen weiteren Gegentreffer zum 2:1 RĂŒckstand.

Das NervenkostĂŒm der Trainer und mitgereisten Fans wurde von der Mannschaft in der 1. Halbzeit erheblich ĂŒberstrapaziert und die Motivation im Vergleich zum Spiel gegen Bretten war von einigen Spielern sozusagen mangelhaft. Das muss man ganz klar so sagen.

Nach einer „Wutrede“ der beiden Trainer in der Halbzeit (Mannschaft spielen wie Flasche leer und
habe fertig!), wachte die Mannschaft endlich auf und begann auch wieder Fußball zu spielen. Die erhoffte und nötige Motivation konnte man nun auf dem Platz erkennen und man hatte ja noch 45 Min. um das Spiel noch zu drehen. In der 51. Spielminute war es dann soweit, nach einem schönen Eckball von Robin war Louis zur Stelle und konnte mit einem sehenswerten Kopfball den Ausgleich zum 2:2 erzielen. Das war nun der ersehnte Wendepunkt des Spiels!

In der 58. Min. konnte man durch einen klasse und unhaltbaren „Linksschuss“ durch Filip sogar mit 2:3 in FĂŒhrung gehen. Man erspielte sich nun Chance um Chance und hatte auch zuweilen Pech als manche Geschosse zur knapp das Tor verfehlten.
Zwischendurch hatte man aber auch etwas GlĂŒck und hĂ€tte den Ausgleich bekommen können. Aber unser Torwart Niklas hat die Mannschaft mit einer „Weltklasseparade“ vor dem Ausgleich gerettet.

Es dauerte dann bis zur 73. Spielminute als dann Musti mit dem Tor des Monats das erleichternde 2:4, was auch dann gleichzeitig der Endstand war, erzielte. Das war sein 1. Tor ĂŒberhaupt in der Saison, denn eigentlich ist er fĂŒr das Tore verhindern zustĂ€ndig. Aber dann gleich so ein Zauberschuss unhaltbar in den Torwinkel, das hatte dann schon etwas Besonderes an sich.

Jetzt ist es soweit!
Am Samstag den 01.06.2019 findet dann zuhause im Sportpark des TUS Mingolsheim um 17.30 Uhr das ersehnte Endspiel um den Verbandsligaaufstieg statt!

Die Mannschaft wĂŒrde sich nun so viel UnterstĂŒtzung von außen wie nur möglich wĂŒnschen, um diesen von niemandem vor der Saison erwartenden Coup zu landen.
Zuhause ist man ja die ganze Saison ĂŒber eine Macht und Ohne Punktverlust.
Hoffen wir, dass diese Serie dann auch im letzten und entscheidenden RĂŒckrundenspiel am Samstag 01.06.19 gegen den FC Nöttingen 2 nicht reißt!


Spieler des Tages: Niklas

TorschĂŒtzen: 1:1 Robin, 2:2 Louis, 2:3 Filip, 2:4 Musti

Es spielten:
Niklas (TW), Musti, Nico K., Luis D., Jan, Louis, Jonas, Robin, Luis S., Marvin, Patrick, Philipp, Samuel, Filip, Joszi, Nico B.
Trainer: Kai und Heiko

A-Jugend Aufstieg in die Verbandsliga möglich

17. Saisonspiel (Nachholspiel) am 22.05.19
SpG Mi/La/Kro – VFB Bretten    2:0

Die Weichen fĂŒr einen möglichen Aufstieg in die Verbandsliga sind gestellt!

Nach zwei wetterbedingten Spielabsagen konnte das Nachholspiel gegen den VFB Bretten am vergangenen Mittwoch nun endlich stattfinden.

Es handelte sich um das vorab entscheidende Spitzenspiel um die Chance fĂŒr den Aufstieg in die Verbandsliga. Die zwei besten RĂŒckrundenmannschaften trafen aufeinander und sogar die Presse hatte im Vorfeld des Spiels davon berichtet.

Zu erwÀhnen wÀre, dass aktuell zwar der 1. CFR Pforzheim 2 aktuell noch mit 2 Punkten Vorsprung auf dem 1. Tabellenplatz rangiert. Aufgrund der Konstellation, dass die A-Jugend des 1. CFR Pforzheim 1 mit Sicherheit von der Oberliga in die Verbandsliga absteigt und daher die 2. Mannschaft nicht in die Verbandsliga aufsteigen kann, wird der Zweitplatzierte dann in diese nÀchsthöhere Liga aufsteigen.

Nach dem Sieg gegen Bretten belegt man nun diesen 2. Tabellenplatz mit 1 Punkt Vorsprung auf den VFB Bretten. Nun hat man es selber in der Hand und kann aus eigener Kraft sich in den letzten beiden Rundenspielen auswÀrts bei der SG Blankenloch/Weingarten (Platz 7) und zuhause gegen den FC Nöttigen 2 (Platz 4) den Aufstieg erspielen.

Sind wir gespannt???

Zum Spiel: Der VFB Bretten erwies sich als der erwartet schwere Gegner und das Spiel blieb bis zum Ende hoch interessant und spannend! Unsere Jungs waren aber hoch motiviert und taktisch von den beiden Trainern sehr gut eingestellt, da man wusste dass Bretten eine sehr spielstarke Mannschaft hat und man versuchen musste diese harte Nuss irgendwie zu knacken.

Vorgewarnt war man auf jeden Fall, denn in der Vorrunde kassierte man noch auswÀrts in Bretten eine herbe 6:2 Niederlage.
Die 1. Halbzeit war fĂŒr die vielen Zuschauer an diesem Tag nicht sehr schön anzuschauen, aber es zĂ€hle an diesem Tag nicht das „schöne“ Spiel, sondern das „effektive“ Spiel!
Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden und man hĂ€tte mit etwas GlĂŒck in FĂŒhrung gehen können, aber ebenfalls auch in RĂŒckstand geraten.
Somit konnte man mit einem 0:0 in die Halbzeitpause gehen. Das Spiel war sehr kampf- und laufintensiv und die Jungs mussten erst mal krÀftig durchschnaufen!

Nach der Pause wurde das Spiel dann besser auch von unserer Seite und es blieb weiter extrem spannend und mit etwas Pech hĂ€tte man dann in RĂŒckstand geraten können, als Bretten eine Großchance klĂ€glich vergab, zum GlĂŒck!
In der 69. Spielminute war es dann soweit. Nach einem schönen Spielzug ĂŒber die linke Außenbahn und einer „Sahneflanke“ von Robin konnte Justin mit einem „Weltklassekopfball“ das 1:0 erzielen.
Der Sportpark bebte nun und die vielen Zuschauer waren aus dem HĂ€uschen!

NatĂŒrlich musste Bretten nun noch mehr nach vorne arbeiten, und hinten die Abwehr etwas lockern.
Unsere Abwehr hielt aber weiter stand und konnte die Angriffe der Brettener mit viel Kampf und Einsatz relativieren. Am Ende hat man auch noch einen Torwart, der an diesem Tag super drauf war und seiner Mannschaft den nötigen RĂŒckhalt bot und der Abwehr die Sicherheit vermittelte, die sie braucht.

In der 90. Spielminute erzielte dann noch Louis nach einen „Zuckerpass“ von Patrick und einem unhaltbaren Schuss ins lange Eck das 2:0.
Nun war es doch tatsĂ€chlich geschafft und die Freude der Spieler, Trainer und Zuschauer war riesengroß, logischer Weise!

Die Serie hielt also weiter und man bleibt zuhause weiterhin ungeschlagen und ohne Punktverlust. Hoffen wir, dass diese Serie dann auch im letzten und entscheidenden RĂŒckrundenspiel am Samstag 01.06.19 gegen den FC Nöttingen 2 nicht reißt!

Spieler des Tages: Justin

An diesem Spieltag war es sehr schwer hier einen Spieler des Tages auszumachen. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung von allen Spielern und jeder hat sein Bestes gegeben!
Die Spieler auf dem Feld, auf der Auswechselbank und die die es dieses Mal nicht in den Kader geschafft haben und ihre Mannschaft unterstĂŒtzt haben.

TorschĂŒtzen: 1:0 Justin, 2:0 Louis

Es spielten:
Lukas (TW), Musti, Nico, Luis D., Elias, Jan, Louis, Robin, Luis S., Justin, Patrick, Vincent, Philipp, Samuel, Massimo, Filip
Trainer: Kai und Heiko

Erste enttÀuscht in allen Belangen / Zweite punktet dreifach

Die Elf von Trainer Andreas Schmidt wusste in einem durchwachsenen Kreisliga-Spiel lediglich in der Anfangsviertelstunde zu ĂŒberzeugen und hatte durch Daniel Waßmer die bis dahin grĂ¶ĂŸte Chance des Spiels, doch der Abschluss verfehlte sein Ziel denkbar knapp (18.). In der Folge erarbeiteten sich die Gastgeber Feldvorteile mit einigen gefĂ€hrlichen DistanzschĂŒssen und einem knappen Fehlschuss aus kurzer Distanz, ehe der Ball dann quasi mit dem Pausenpfiff im Netz zappelte. Bei einem Eckball befand sich der TuS im kollektiven Tiefschlaf und ließ den TorschĂŒtzen völlig unbedrĂ€ngt einnicken. 

Nach dem Seitenwechsel blieb die ersehnte Trotzreaktion aus, auch wenn man der Elf um KapitĂ€n Kevin MĂŒller nicht vorwerfen kann, es nicht versucht zu haben. Doch es gelang phasenweise ĂŒberhaupt nicht: Werder in der Offensive, noch in der Defensive wurden entscheidende ZweikĂ€mpfe gewonnen – darĂŒber hinaus agierte man ĂŒber weite Strecken zu langsam, wodurch der Fvgg Neudorf noch zwei weitere Treffer gelangen, denen zum Teil haarstrĂ€ubende Fehler in der RĂŒckwĂ€rtsbewegung vorausgingen.

Der 3:0-Endstand war der ernĂŒchternde Abschluss einer Serie von neun Spielen ohne Niederlage. Es kann in den letzten beiden Spielen eigentlich nur besser werden.

Die 2. Mannschaft besiegte mit ihrem ĂŒberragenden Andreas MĂŒhlhauser im Tor die Reserve der Neudörfer mit 2:1. Lange tat man sich schwer, doch unter dem Srich genĂŒgten der Mannschaft um KapitĂ€n Oliver Schröpfer die Tore von Philipp Knopf (13.min) und Andreas Konradi (50.min) um das einzige Gegentor des Tages (30.min) vergessen zu machen und drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Vorschau: 
Sonntag, 26.05.2019
Kreisliga:           TuS Mingolsheim -:- FV HambrĂŒcken (15:00 Uhr)
Kreisklasse B:  TuS Mingolsheim -:- FV HambrĂŒcken (13:15 Uhr) 

A-Jugend neue 3 Punkte gegen Tabellenletzten

16. Saisonspiel am 18.05.19
SpG Mi/La/Kro – SG Pfinztal      6:0

Nach dem Sieg gegen TabellenfĂŒhrer Pforzheim empfing man den Tabellenletzten SG Pfinztal.
Es handelte sich hierbei um eine Pflichtaufgabe, aber in der 1. Halbzeit hat man doch bei der Mannschaft bemerkt, dass sich Fußball auch im Kopf abspielt. Es war zu der Zeit keine Glanzleistung, aber es hat dennoch zu einer 2:0 HalbzeitfĂŒhrung gereicht. Luis D. brachte seine Mannen bereits in der 6. Spielminute in FĂŒhrung. Dann „dĂŒmpelte“ das Spiel aber so dahin bis zur 43. Min. Da fasste sich Hasan (der letzte Woche noch im Tor stand) ein Herz und erzielte mit einem sehenswerten Freistoßtor das 2:0.

Nach der Halbzeitansprache war das Spiel dann etwas besser und man konnte „unzĂ€hlige“ und klarste Torchancen herausspielen, die aber leider alle klĂ€glich vergeben wurden. Eine konnte Luis D. aber nutzen, nachdem er ein aber mal durch Hasan stark geschossenen Freistoß nur noch ĂŒber die Linie zum 3:0 spitzeln musste.

In der 77. Spielminute startete dann SpielfĂŒhrer Robin durch und erzielte einen lupenreinen „Hattrick“. 77., 78. Und 85. Spielminute.

Auch diese Aufgabe wurde somit gut gemeistert!
Das „Bravour“ lassen wir mal weg, aber fĂŒr diesen wirklich schwachen Gegner hat es alle mal gereicht. Ein 6:0 ist deutlich und alles andere wĂ€re Jammern auf hohem Niveau.

Spieler des Tages: Hasan

TorschĂŒtzen: 1:0 Luis D., 2:0 Hasan, 3:0 Luis D., 4:0 Robin, 5:0 Robin, 6:0 Robin

Spieler des Tages: Hasan Es spielten:
Lukas (TW), Musti, Nico, Luis D., Robin, Luis S., Justin, Vincent, Philipp, Samuel, Massimo, Filip, Jonas, Hasan, Niklas, Dren
Trainer: Kai und Heiko

Am Mittwoch 22.05.19 wird sich im Nachholspiel gegen den VFB Bretten nun zeigen, wo in den letzten beiden Saisonspielen die Reise hin geht.
Es handelt sich hierbei um ein „vorgezogenes Endspiel“!
Bei einem Sieg hat man alle Möglichkeiten in die Verbandsliga aufzusteigen.

A-Jugend Zuhause sind wir weiter eine „Macht“!

15. Saisonspiel am 11.05.19
SpG Mi/La/Kro – CFR Pforzheim 2          3:0

Nach zwei wetterbedingten Spielabsagen gegen Bretten konnte das Spiel an diesem Samstag gegen den TabellenfĂŒhrer aus Pforzheim endlich stattfinden. Zuhause hat die A-Jugend eine blĂŒtenweiße Weste vorzuzeigen und man hat bisher noch keinen Punkt auf eigenem GelĂ€uf abgegeben.
Diese Erfolgsserie wollte man auch gegen den TabellenfĂŒhrer fortsetzen.
Es war ein erwartet schweres Spiel aber auch diesen Gegner konnten unsere Jungs mit Kampfgeist, Disziplin und Motivation in die Knie zwingen.
In der 24. Spielminute ging man mit 1:0 nach einem direkt verwandelten Eckball durch Robin in FĂŒhrung. Ok, es war auch etwas GlĂŒck dabei, aber das gehört im Fußball auch dazu.

Die Abwehr um Interimstorwart Hasan stand sicher und somit konnte man diese FĂŒhrung mit in die Halbzeitpause nehmen.
NatĂŒrlich erhöhte der Gegner nach der Pause den Druck, aber die Angriffe konnte man spĂ€testens am Sechzehner egalisieren oder unser Torwart war zur Stelle.

Nach vorne blieb man stets gefÀhrlich, aber es sprang noch nichts ZÀhlbares dabei raus.
Bis zur 54. Spielminute, da fasste sich Patrick ein Herz und erziele mit einem fulminanten Weitschuss aus 40 Metern das 2:0. SpĂ€testens jetzt war klar, dass man auch den TabellenfĂŒhrer an diesem Tag schlagen kann. Die Abwehr stand weiter felsenfest und der eingewechselte Massimo erzielte in der 90. Min. nach starkem Einsatz ein wunderschönes Tor zum 3:0 Endstand.

Zu erwÀhnen wÀre noch, dass Hasan als Interimstorwart (er ist eigentlich Feldspieler) eine klasse Leistung zeigte und seiner Abwehr jederzeit StabilitÀt vermittelte.

Jungs, das war wieder mal eine klasse Mannschaftsleistung und ihr habt bewiesen, dass ihr zurecht ganz vorne in der Tabelle steht!

Spieler des Tages: Massimo

TorschĂŒtzen: 1:0 Robin, 2:0 Patrick, 3:0 Massimo

Es spielten:
Hasan (TW), Musti, Nico, Luis D., Jan, Louis, Robin, Luis S., Justin, Patrick, Vincent, Philipp, Marvin, Samuel, Massimo, Filip
Trainer: Kai und Heiko

Kreisliga-Elf seit neun Spielen ungeschlagen / „Zweite“ unterliegt dem Ligaprimus

Bereits am Freitagsabend empfing der TuS Mingolsheim den Tabellennachbarn FV Neuthard im Sportpark. Vor rund 100 Zuschauern prĂ€sentierten sich zwei „gerettete“ Teams, die allerdings ihre jeweilige Saison mit der bestmöglichen Platzierung beenden möchten. FĂŒr den TuS rief KapitĂ€n Kevin MĂŒller dabei Platz 8 als internes Ziel aus – dafĂŒr musste gegen den FV Neuthard aber unbedingt dreifach gepunktet werden.

Es entwickelte sich eine zĂ€he Begegnung mit unzĂ€hligen technischen Fehlern und Foulunterbrechungen. Die Ballbesitzphasen waren zunĂ€chst ausgeglichen – die besseren Chancen hatte aber die Heimelf um SturmhĂŒne Arnel Zekan. Leider blieben aus dem Spiel heraus alle Versuche unbelohnt, wodurch logischerweise eine Standardsituation fĂŒr den ersten Treffer der Partie sorgte: Mario Geil fasste sich aus ca. 22 Metern ein Herz und zimmerte den Ball Vollspann ins Netz (41. min).

Zuschauern nicht und so wurden beim Stand von 1:0 die Seiten gewechselt. Jetzt ergriffen die GĂ€ste aus Neuthard etwas mehr die Initiative und hatten lĂ€ngere Passstafetten, ohne dabei aber unlösbaren Druck auf die gut geordnete TuS-Defensive um Leonard Schmitz, Nicolai Hendel und Timo Heinzmann auszuĂŒben. In der Offensive machte sich vor allem die Einwechslung von EigengewĂ€chs Robin Keßler bemerkbar, der durch sein Tempo immer wieder fĂŒr Entlastung sorgen konnte. Etwas ZĂ€hlbares sprang fĂŒr beide Teams aus vielen unsauber zu Ende gespielten AngriffsbemĂŒhungen aber nicht heraus. Quasi mit dem Schlusspfiff bot sich den GĂ€sten dann aber doch noch die große Chance auf den Ausgleichstreffer: Nach einer Ecke kam ein FVN-Akteur völlig freistehend zum Kopfball, doch Torwart Tobias Schlegel parierte mit einer Hand und hielt damit am Jahrmarkt-Wochenende den Sieg fĂŒr seine Farben fest (90.+2 min).

Mit diesem Sieg ist die Mannschaft der Trainer Andreas Schmidt und Hansi KĂŒhner seit neun Spielen in Folge ungeschlagen und holte dabei 17 ZĂ€hler. Betrachtet man die vergangenen 13 Spiele, so musste sich die „Erste“ nur ein einziges Mal geschlagen geben (1:2 gegen den VfR Rheinsheim) und holte satte 26(!!) Punkte. Dieser Lauf sicherte dem Team bereits vier Spieltage vor Schluss den Klassenerhalt und man kann in den letzten drei Partien (Neudorf (A), HambrĂŒcken (H) und Kronau (A)) befreit aufspielen. Wenn am Ende Platz 8 herausspringen wĂŒrde, wĂ€re das nicht nur fĂŒr Kevin MĂŒller ein Grund zur Freude!

Die 2. Mannschaft empfing mit dem TSV Oberöwisheim keinen Geringeren als den TabellenfĂŒhrer der Kreisklasse B. Eine gute Grundordnung verhalf von Beginn an zu sehr viel StabilitĂ€t, wodurch die GĂ€ste nur durch ihre individuelle Klasse gefĂ€hrlich werden konnten. Nach einem Foul an Gunnar Hofmann erzielte Yilmaz KocatĂŒrk vom Punkt die FĂŒhrung (25.min), die die GĂ€ste noch vor der Pause drehen konnten (36./40.min). Quasi mit dem Pausenpfiff hatte Aaron Schwarz den Ausgleich auf dem Fuß, doch sein Schuss aus acht Metern war zu zentral und somit kein Problem fĂŒr den TSV-Keeper. Nach dem Seitenwechsel sorgte der TSV mit einem Doppelschlag (59./65.min) fĂŒr die vermeintliche Entscheidung, doch ein erneuter Elfmeter – wieder trocken verwandelt von „Yille“ (70.min) – ließ noch einmal Hoffnung aufkeimen. Es gab einige Halbchancen fĂŒr die Jahnke-Elf, doch letztendlich sorgte ein Konter fĂŒr die Entscheidung zum 5:2-Endstand (90.min).

Vorschau:
Sonntag, 19.05.2019
TuS 2: Fvgg Neudorf II  -:-  TuS Mingolsheim II (13:15 Uhr)
TuS 1: Fvgg Neudorf I    -:-  TuS Mingolsheim I  (15:00 Uhr)

Über zahlreiche UnterstĂŒtzung freuen sich beiden Teams wie immer sehr.  ts

Mengelser Jahrmarkt

Termin: Sa, 11.05.2019 – Mo, 13.05.2019

Am kommenden Samstag wird um 16:00 Uhr unser Jahrmarkt eröffnet. Auch dieses Jahr hat der TuS ein Bewirtungszelt und zusĂ€tzlich dazu noch einen Weinstand! Das Speiseangebot bietet hier ein paar besondere Highlights wie z.B. Schnitzel mit SpargelgemĂŒse, Spießbraten, Wellfleisch am Montag Mittag, sowie GemĂŒsemaultaschen mit Kartoffelsalat fĂŒr unsere vegetarischen GĂ€ste.

SpĂ€ter am Abend gibt es an unserer Bar nicht nur etwas ordentliches ins Glas, sondern auch auf die Ohren 🙂 Am Samstag legt, ab 18:00 Uhr DJ MANUAL wieder auf.

Am Montag folgt dann das nĂ€chste Highlight im TuS – Barzelt ab 18:00 Uhr „Best of 90er Music“ Party

Besucht uns also auf dem Mengelser Markt!