TuS schützt seine Kinder und Jugendlichen

Im Zuge der aktuellen Corona-Lage, die speziell für unsere zahlreichen Jugendspielerinnen und Jugendspieler eine wirkliche Leidenszeit bedeutet, hat sich der TuS Mingolsheim eine ganz besondere Maßnahme überlegt, mit der ein Beitrag zur Eindämmung des Virus und der damit verbundenen Re-Start-Phase in den Trainingsbetrieb geleistet werden kann.

Für alle Kinder und Jugendlichen, sowie deren Trainer und Betreuer, hat der TuS Masken anfertigen lassen und wird diese allen kostenfrei zur Verfügung stellen. Dies schafft nicht nur ein einheitliches Erscheinungsbild sowie ein Zusammengehörigkeitsgefühl in dieser Zeit, sondern fördert eben auch die Eindämmung des Virus, damit zumindest der Trainingsbetrieb für alle Mannschaften wiederaufgenommen werden kann (wenn auch gegebenenfalls unter speziellen Bedingungen, wie wir sie bereits aus der ersten Re-Start-Phase kennen).

Der TuS Mingolsheim wünscht allen weiterhin beste Gesundheit und viel Kraft für dir
kommenden Tage und Wochen.

N A C H R U F

Der Turn- und Sportverein Mingolsheim trauert um sein langjähriges Mitglied Frau Herta Wirth geb. Spahn die am 29. Oktober 2020 m Alter von 73 Jahren verstorben ist.

Herta Wirth, gebürtig und aufgewachsen in Österreich, trat dem TuS Mingolsheim im Jahre 1995 bei und hat sich über viele Jahre mit ihrem vorbildlichen persönlichen Einsatz bleibende Verdienste um unseren Verein erworben.

Als Ehefrau unseres ehemaligen Vorstands und heutigen Ehrenvorsitzenden hat die Verstorbene die verantwortungsvolle ehrenamtliche Arbeit ihres Mannes an der Spitze des TuS Mingolsheim stets nach besten Kräften unterstützt. Herta brachte sich sehr aktiv in das Vereinsleben ein und beteiligte sich beispielsweise mit großem Engagement bei der Organisation, Vorbereitung und Durchführung der unterschiedlichsten Vereinsveranstaltungen.
Mit großer Begeisterung wirkte die Verstorbene außerdem bei der Theatergruppe des TuS Mingolsheim mit – unvergessen bleiben ihre mit unnachahmlichem kernig-trockenem Humor gewürzten Darbietungen im Rahmen der Theateraufführungen bei der alljährlichen Winterfeier.

Überdies war Herta stets auch ein rühriges und allseits anerkanntes Mitglied der Damengymnastikgruppe unseres Vereins.

Wir verlieren mit Herta Wirth eine hochgeschätzte Angehörige der TuS-Familie, viele Vereinsmitglieder vermissen darüber hinaus schmerzlich eine liebe Freundin, Vertraute und Ratgeberin.
Der TuS Mingolsheim wird der Verstorbenen allzeit ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt dem trauernden Ehemann und den weiteren Anverwandten.

Für die Vorstandschaft des TuS Mingolsheim
Fritz Heißler

  1. Vorsitzender

TuS-Pforten schließen erneut wegen der Corona-Pandemie

Die Welt war in Ordnung: Kinder, Jugendliche und Erwachsene gingen Ihrem Hobby nach, begeisterte Eltern und Fans feuerten die Schützlinge an und trieben manch einen zu Höchstleistungen. Leider gehört dieses Bild vorerst der Vergangenheit an, denn die rapide steigenden Zahlen in Bezug auf die Neuinfektionen mit dem Corona-Virus haben die Bundesregierung dazu gezwungen einen erneuten „Lockdown“ zu veranlassen.
Dahingehend kam der Badische Fußballverband seiner gesellschaftlichen Verantwortung umgehend nach und untersagte am 29.10.2020 den Trainings- und Spielbetrieb vorerst bis Ende November 2020.

Im Namen des TuS Mingolsheim möchten wir Sie bitten, sich an die vorgegebene Sperrung der Rasenplätze auf dem Vereinsgelände zu halten!

Uns ist bewusst, dass die vielen Kinder liebend gerne in ihrer Freizeit „bolzen“ würden, doch die aktuelle Lage sollte von uns allen mit größtem Eifer respektiert und akzeptiert werden, damit das Re-Start-Datum für den Trainingsbetrieb (angedacht für Anfang Dezember) eingehalten werden kann und nicht noch länger auf den geliebten Fußball verzichtet werden muss.

Die Jugendabteilung des TuS Mingolsheim

TuS Herbstcamp 2020 – erneut ein voller Erfolg!

Auch unser drittes Fussballcamp, vom 26.10 bis zum 28.10.2020, war wieder voll ausgebucht. So begrüßten wir zum Campstart 33 Kinder aus Bad Schönborn und den umliegenden Gemeinden.

Der Termin war mehr als glücklich gewählt, da es am darauffolgenden Donnerstag zum erneuten Corona Lockdown kam. So hatte wir nochmal die Möglichkeit unseren Campteilnehmern eine sinnvolle und spaßige Ferienbetreuung zu bieten.

In der Nacht von Sonntag auf Montag sah es erst mal nicht so toll aus, denn der Himmel öffnete alle Schleusen und verwandelte Teile unserer Anlage in unbespielbaren Boden. Doch pünktlich zum Campstart hörte der Regen auf und wir konnten loslegen.

Auch dieses mal ging es in kleinen Übungsgruppen darum den Kindern spielerisch den Umgang mit dem Ball näher zu bringen und ihnen auch Neues beizubringen.

Das Trainingsprogramm unserer 6 Coaches förderte Technik, Taktik und den Spass am Fussball.

Zum Abschluss eines jeden Camptages ging es dann natürlich in die obligatorischen Abschlussspiele, in denen die Kinder beim freien Spiel, alles Gelernte auch umsetzen konnten.

Alles in allem wieder ein mehr als gelungenes Fussballcamp. Und der schönste Lohn war wieder einmal das Lachen der Kinder die einem Ball nachjagten und einfach Spass hatten.

Am letzten Camptag wurden wir von Kindern und Eltern nach neuen Campterminen gefragt, doch da müssen wir uns leider etwas gedulden und die aktuelle Entwicklung der Coronazahlen abwarten. Wir halten sie über unsere Internetseite, Facebook und Instagram auf dem Laufenden und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen im TuS Sportpark.

Ein riesen Dank gilt zum Abschluss auch noch unseren Trainern, ohne die ein solch tolles Angebot gar nicht möglich wäre!

Danke an alle die in den 3 Camps mitgewirkt haben. Ihr seid ein spitze Team!

Sportliche Grüße und bleiben Sie alle gesund!

TuS I und TuS II trennen sich jeweils 2:2 vom TSV Stettfeld

Alles war angerichtet zum Spitzenspiel der Kreisliga Bruchsal zwischen dem heimischen TuS Mingolsheim und dem TSV Stettfeld: das Wetter passte, die Kulisse passte ebenso – leider passte die Mannschaftsleistung des TuS nicht wirklich – zumindest im ersten Durchgang.

Früh im Spiel erkannte der neutrale Zuschauer die Offensivqualität der Gäste, die sofort durch geschicktes und aggressives Angriffspressing auf sich aufmerksam machten. Das junge Innenverteidigerduo Tim Sprenger/Leonard Schmitz hatte dabei massive Probleme in der Spielgestaltung und Spieleröffnung – allerdings waren sie in vielen Situationen auf sich alleine gestellt, da in der TuS-Offensive mehr Stillstand als Bewegung herrschte.
Spätestens mit dem Treffer zum 0:1 (35.min) war die Verunsicherung des kompletten Teams förmlich greifbar, so richtig nachvollziehen kann man das aber angesichts der bis zu diesem Zeitpunkt zweifelsfrei respektablen Saison-Ergebnisse (6 Spiele – 6 Siege) nicht.
Die Halbzeitansprache war deutlich und es ging in der Folge ein Ruck durch die Mannschaft. Die Spieler um Kapitän Kevin Müller attackierten die Gäste früher, nahmen die Zweikämpfe besser an und fanden so zu ihrem Spiel. Die daraus resultierende Chance zum Ausgleich konnte nur per Foul im Strafraum verhindert werden und den fälligen Strafstoß verwandelte Patrick Kerti zum 1:1 (53.min). Der TuS hielt den Druck hoch, womit die Karam-Elf merklich Probleme hatte und sich auffällig häufig nur mit Foulspielen zu helfen wusste. Die starke Druckphase mündete im 2:1-Führungstreffer, dem eine perfekt getretene Flanke von Janik Jammerthal vorausging und ein Gästeverteidiger den Ball somit nur noch im eigenen Tor unterbringen konnte (69.min). Leider verpassten es die „Mengelser“ in Person von Justin Stripf und Arnel Zekan die Entscheidung herbeizuführen, wodurch der TSV nochmals die Schlussoffensive einläutete und sich dabei mit dem unter dem Strich nicht unverdienten Ausgleichstreffer belohnte (84.min).
Alles in allem ein gerechtes Ergebnis, da jede Mannschaft eine Halbzeit dominierte. Leider war es nicht das erhoffte „Spektakel“, sondern eher eine (unter)durchschnittliche Kreisliga-Partie. Nichtsdestotrotz hält der TuS den 7-Punkte-Abstand auf den Verfolger und bleibt auch im elften Pflichtspiel in dieser Saison ungeschlagen.

Die 2. Mannschaft startete sehr gut ins Spiel und ging nach Toren von Philipp Knopf und Rico Viforcos folgerichtig mit 2:0 in Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel verkürzten die Gäste und in Halbzeit Zwei sahen die Zuschauer einen weitgehend offenen Schlagabtausch mit vie-len Fouls. Leider fiel einem dieser unnötigen Aktionen Sascha Schneckenburger zum Opfer, der mit einer blutenden Gesichtsverletzung das Spielfeld verlassen und vom wenig später eintreffenden Notarzt behandelt werden musste. Nach dem Ausgleichstreffer, dem wohl ein Offensivfoul der Gäste vorausging, sah Ardonit Sulejmani noch die gelb-rote Karte.
Auch die 2. Mannschaft bleibt somit ungeschlagen, musste aber schon das zweite Remis in dieser Saison hinnehmen.

Beide Teams bleiben Tabellenführer und haben am kommenden Wochenende erneut ein Spitzenspiel vor der Brust. Die „Zweite“ reist nach Büchenau (6.) und die „Erste“ gastiert beim direkten Verfolger – dem Zweiplatzierten FC Flehingen.

Vorschau:
Sonntag, 01.11.2020
14:00 Uhr: FSV Büchenau -:- TuS II
14:00 Uhr: FC Flehingen -:- TuS I

Unterstützen Sie unsere Teams gerne zahlreich – aber bitte halten Sie sich auch in der Frem-de an die vor Ort geltenden Corona-Bestimmungen. Danke und bleiben Sie gesund.

C Jugend besiegt Favoriten SV Zeutern im Pokalspiel

Für das Pokalspiel gegen ein erwartet starkes Team aus Zeutern haben sich die TuS Trainer einige taktische Finessen überlegt. Die Jungs haben das prima umgesetzt und so kamen die Gäste zu wenig nennenswerten Chancen. Die wenigen Gelegenheiten hatte TuS Torwart Niko mit beherzten und sehenswerten Aktionen zunichte gemacht. In dem heiß umkämpften Spiel gab es nach einem Foul Freistoß für den TuS. Clemens schlug den Ball auf das lange Eck – dort stand Liam frei und netzte geschickt zum 1:0 ein. Das war auch gleichzeitig der Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit versuchte der SV Zeutern nochmal alles und setzte die Heimmannschaft gehörig unter Druck. Allerdings ohne Erfolg. Die TuS Jungs rannten und ackerten – jeder für jeden. Dabei konnten sie auch spielerisch überzeugen – es gab Szenenapplaus für gelungene Ballstaffetten.  In einer starken Aktion trug Kapitän Jannis den Ball über links in des Gegners Hälfte und spielte einen tollen Steckpass auf Nikola der eiskalt links und flach zum 2:0 erhöhte. Obwohl der Schiedsrichter noch 4min. nachspielen ließ, war damit das Spiel entschieden.

Die euphorischen Jungs wurden vom Publikum mit einer Laola-Welle gefeiert. So kann es weitergehen.

Im nächsten Pokalspiel (Viertelfinale!) trifft man am Montag den 2. November auf die SG Graben-Neudorf. Spielbeginn ist um 18:00Uhr.

Ein besonderer Dank geht an die Eltern und Edelfans für die tolle Unterstützung und die Bewirtung!

Tore: Liam (15min.); Nikola (64min.)

Es spielten:

Niko V., Jannis, Daniel, Milo, Fabian, Clemens, Artur, Liam, Niko J., Nikola, Tim, Jona, Luca, Giani, Romeo, Harry

Mingolsheimer Herren-Teams weiter auf Erfolgswelle

Es ist und bleibt wie in einem Märchen: Beide Teams des TuS Mingolsheim, sowohl die Kreisligamannschaft, als auch die Kreisklasse B-Elf, stehen in Ihrer Liga nach nunmehr sechs Spieltagen unangefochten auf dem 1. Tabellenplatz. Darüber hinaus ist keines der Teams bisher als Verlierer vom Platz gegangen.

Die Mannschaft von Trainer Andreas Schmidt ging sehr dezimiert ans Werk (Daniel Waßmer, Justin Stripf, Paul Notheisen, Florian Reibl, Valentin Mächtel und Andreas Konradi standen zum Teil verletzungsbedingt nicht zur Verfügung) und verlor zudem noch den torgefährlichen Robin Keßler nach wenigen Minuten mit Verdacht auf eine schwerwiegende Oberschenkelverletzung. Die äußerst bemitleidenswerten Platzverhältnisse beim FC Germ. Karlsdorf sorgten darüber hinaus für ein zähes und fehlerbehaftetes Spiel des TuS – speziell in der Anfangsphase. Glücklicherweise bewahrte TuS-Schlussmann Tobias Schlegel seine Farben in der 15. Minute vor einem Rückstand, als ein direkt getretener Freistoß von der linken Seite gerade noch zur Ecke pariert werden konnte. Diesen „Hallo-Wach-Moment“ brauchte die Mannschaft offenbar um den Kampf und die ruppige Spielweise der Gastgeber anzunehmen. Mehrfach forderte Co-Spielertrainer Moritz Neuburger von seinen Mitspielern mehr Präsenz in den direkten Duellen. Dies half seiner Mannschaft beinahe genauso viel wie sein herrlicher Volleytreffer zur Führung (35.min). Nach dem Seitenwechsel kontrollierte der Tabellenführer das Spiel mit dem knappen Vorsprung zunehmend und belohnte sich endlich frühzeitig mit den entscheidenden Treffern zum 3:0-Endstand. Arnel Zekan war zwei Mal zur Stelle (67./74.min) und sorgte so für diesen hart erkämpften Sieg in der Fremde. Nach Spielende ließen sich die Akteure von den zahlreich mitgereisten Fans feiern: Für den 6. Sieg im 6. Spiel, für das 5. Spiel in Folge ohne Gegentor und natürlich für die verteidigte Tabellenführung, die man mit sechs Zählern Vorsprung behält.

Auch die 2. Mannschaft eines zufriedenen Oliver Jahnke grüßt von der Tabellenspitze, die durch einen verdienten 3:0-Erfolg beim Favoritenschreck FC Karlsdorf II weiter verteidigt wurde.
Dabei sah der Trainer „eine nahezu perfekte erste Halbzeit“ seiner Mannschaft, in der der TuS II nach Treffern von Fabian Schröder (7.min) und Oliver Schröpfer (29.min) zurecht mit 2:0 führte. Nach dem Seitenwechsel ließ man den Würgegriff etwas lockerer und dadurch kamen die Gastgeber zu der ein oder anderen gefährlichen Aktion, doch den Treffer erzielte abermals die Mannschaft des unermüdlichen Kapitäns Tanyel Ince: Nach einem Angriff über die rechte Seite drückte der zum Goalgetter gereifte Francesco Cappiello das Leder über die Linie – die Entscheidung. Das von Nico Wenz souverän gehütete Tor war wenige Minuten vor dem Schlusspfiff noch nicht einmal durch einen Strafstoß zu bezwingen und somit bleibt die 2. Mannschaft zum zweiten Mal in Folge ohne Gegentor.
„Mit diesem verdienten Sieg sind wir jetzt alleiniger Tabellenführer, da der einst punktgleiche FC Huttenheim gegen Hambrücken II den Kürzeren gezogen hatte“, so der Übungsleiter in der Nachbetrachtung. Zum Abschluss macht er Werbung für das kommende Wochenende, wenn der TSV Stettfeld mit beiden Mannschaften im Sportpark gastiert: „Wir freuen uns sehr auf das Spitzenspiel am nächsten Sonntag. Wir sind bereit!“

Vorschau
Sonntag, 25. Oktober 2020
12:00 Uhr: TuS II -:- TSV Stettfeld II
15:00 Uhr: TuS I -:- TSV Stettfeld I

Die Spiele gegen den „Nachbarn“ aus Stettfeld sind immer äußerst reizvoll und bieten meist ein Spektakel. Die Brisanz und Spannung kommt diese Saison durch die stark erspielte Tabellensituation beider Vereine. Die beiden Herrenteams des TuS begrüßen jeweils als Spitzenreiter den jeweils Drittplatzierten TSV Stettfeld im Sportpark.

Wir freuen uns auf eine tolle Kulisse und spannende Spiele.

1. FC Ersingen – SpG St.Leon/Mingolsheim

Hart erkämpfte 3 Punkte.

Nach drei sieglosen Spielen gewann die SpG St.Leon/Mingolsheim ein umkämpftes Spiel in Kämpfelbach verdient mit 3:1.
Mit dem Willen endlich wieder zu gewinnen, startete die SpG übereifrig und hektisch in das Spiel. Nach dieser kurzen Phase wurde das Spiel ruhiger und strukturierter und so zappelte der Ball bereits in der 14. Spielminute zum 1:0 im gegnerischen Tornetz. Im Anschluss konnte sich das Team weitere Chancen erspielen, doch wie immer war der Torabschluss zu unkonzentriert. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld kam der Gegner das erste Mal gefährlich vor das Tor und bekam zum Entsetzen der SpG durch den Schiedsrichter einen unberechtigten Elfmeter zugesprochen. Dieser wurde in der 26. Minute verwandelt und die Führung war dahin. Da im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit nichts Gefährliches mehr herausgespielt wurde, ging es mit 1:1 in die Pause.

Die 2. Halbzeit begann ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einer Stunde pfiff der Schiedsrichter erneut Elfmeter. Das war bereits der 5. Strafstoß im 3. Spiel gegen die SpG! Doch die Torspielerin entschied diesmal das Duell für sich und hielt die SpG im Spiel. Die Heimmannschaft wollte nun unbedingt gewinnen und öffnete das Mittelfeld. Dies gab viel Platz für schnelle Spielzüge der SpG, die zu einer Vielzahl an Chancen führten. In der 72. Minute landete der Ball endlich im gegnerischen Tor und bedeutete die verdiente Führung. In der 87. Minute erhöhte die SpG auf 3:1 und das Spiel war entschieden.

Im nächsten Heimspiel am Sonntag, den 25. Oktober um 17 Uhr empfängt die SpG die punktgleiche Mannschaft aus Ötisheim in St.Leon. Kommt vorbei und unterstützt die Mannschaft zahlreich!

D1- und D2-Juniorenteams weiter auf dem Vormarsch

Es läuft weiterhin rund bei den Jahrgängen 2008 und 2009 – zumindest was die Ergebnisse betrifft. Beide Teams sind nach drei (D1), bzw. vier Spielen (D2) noch ungeschlagen und es macht großen Spaß die Entwicklung der zahlreichen Jungs aktiv mitzuerleben.

Die D1-Jugend von Chef-Trainer Lukas Hettmannsperger und Gerhard Gschwender konnte nach einem knappen 3:2-Sieg am ersten Spieltag gegen die JSG Östringen bereits toll nachlegen und besiegte auch den TSV Rheinhausen letztendlich klar mit 4:1, auch wenn das Spiel in der Anfangsphase und speziell nach dem 0:1-Rückstand äußerst fehlerbehaftet war.
Am gestrigen Montag stand dann das erste Pokalspiel auf dem Programm und auch hier ging die Mannschaft von Kapitän Luka als Sieger hervor. Am Ende hieß es 2:0 – auch ein Verdienst von Torhüter Nick, der in der zweiten Halbzeit die ein oder andere gefährliche Chance der Gäste aus Büchig entschärfte. Nach einem Eigentor der Gäste Mitte der ersten Halbzeit, dem eine scharfe Hereingabe von Jan vorausging, war es in der zweiten Halbzeit Marlon, der in seiner unnachahmlichen Art in den Strafraum eindrang und den Ball Vollspann im langen Eck unterbrachte. Der Sieg war gleichbedeutend mit dem Weiterkommen und dem Erreichen des Achtelfinales im D-Junioren-Kreispokal Bruchsal.

Die D2-Jugend von Trainerteam Nikolaus Nagel und Jörg Keilbach kann nach bisher vier Pflichtspielen eine ebenso eindrucksvolle Ergebniskette vorweisen und grüßt gar von der Tabellenspitze. Nach einem unglücklichen Unentschieden am ersten Spieltag (1:1 in Ubstadt) legte die Mannschaft eine beeindruckende Serie von drei Siegen hin – allesamt ohne Gegentor. Zunächst gewann man gegen den FC Germ. Forst II mit 4:0 und beim 1. FC Bruchsal II mit 2:0. Beim Derby gegen die JSG Kronau/Langenbrücken sah Trainer Nikolaus Nagel „ein faires Spiel ohne großes Abtasten. Es war sofort Feuer drin“. Die TuS-Führung besorgte Enes durch einen direkt verwandelten Eckball, auf der Gegenseite hatten die Gäste zwei große Chancen, doch ein Tor sollte nicht fallen: Neben der stabilen Abwehr auch ein großer Verdienst von Torwart Leon G., der mit einigen spektakulären Paraden zur Stelle war. „Nach dem Seitenwechsel haben wir das Spiel dann nicht mehr so kontrolliert“, bemängelte der Trainer „doch unsere Defensive um Abwehrchef Ilija konnte die brenzligen Situationen bis zum Schlusspfiff lösen, wodurch wir das knappe Ergebnis über die Ziellinie brachten.“
Mit diesem Sieg konnten wir die Tabellenführung verteidigen – eine tolle Leistung, wir sind sehr stolz auf die Jungs“, so die Trainer abschließend.


Vorschau:
Mi. 14.10.2020: SV Philippsburg -:- TuS D1 (18:15 Uhr)
Sa. 17.10.2020: SpVgg Oberhausen -:- TuS D2 (12:30 Uhr)
Sa. 17.10.2020: TuS D1 -:- JSG Wiesental (11:00 Uhr)

Viel Erfolg Jungs, macht weiter so wie bisher – es macht großen Spaß mit euch 🙂   ts