[vtslider]

Kürzlich trainierte Zweitligist Arminia Bielefeld im TuS-Sportpark

Unlängst reihte sich auch Arminia Bielefeld in die illustre Reihe der Erst- und Zweitliga-Teams ein, die vor einem wichtigen Spiel in unserer Region noch eine letzte Übungseinheit in der TuS-Sportpark-Arena absolvierten. Vor der Partie beim SV Sandhausen bat der neue Arminen-Coach Jeff Saibene seine Mannschaft zum Abschlusstraining auf die Anlage des TuS Mingolsheim – mit Blick auf den nachfolgenden 3:1-Erfolg im Hardtwaldstadion war das auch im Nachhinein betrachtet gewiss nicht die schlechteste Entscheidung. Bei ihrer Visite zeigten sich die Gäste aus Ostwestfalen, darunter die ehemaligen KSC-Profis Florian Dick und Reinhold Yabo, im Gespräch mit Fritz Heißler vom TuS-Vorstandsteam und Ernst Mächtel (Foto) jedenfalls äußerst angetan sowohl von der TuS-Sportanlage, die sich in prächtigem Zustand präsentierte, wie auch vom Mannschaftshotel Villa Medici.

SV Kickers Büchig – TuS Mingolsheim 2 : 1 (1 : 0)

Während Mingolsheim nach der neuerlichen Niederlage und bei einem Blick auf das Restprogramm den Abstieg wohl kaum noch wird vermeiden können, zählen auch die gastgebenden Kickers zu den klaren Aspiranten auf einen Abstiegsplatz. Dies würde wiederum dem Fußballkreis Bruchsal nicht gut tun, denn mehr Absteiger aus der Landesliga bedeuten gleichzeitig auch mehr Absteiger aus den nachgeordneten Staffeln. Weiterlesen …

TuS Mingolsheim – FV Ettlingenweier 0 : 1 (0 : 1)

Die BNN schrieb im Untertitel zum aktuellen Spielbericht: „Der TuS Mingolsheim schrammt gegen Ettlingenweier am Unentschieden vorbei.“ Weiterlesen …

FC 08 Birkenfeld – TuS Mingolsheim 4 : 0 (2 : 0)

Sicherlich mit einer seiner schlechtesten Saisonleistungen präsentierte sich der Turn- und Sportverein beim FC Birkenfeld und erlaubte es den Gastgebern so mit einer mittelmäßigen Leistung mit demselben Ergebnis wie in der Vorrunde als strahlende Sieger den Platz verlassen zu können. Weiterlesen …

TuS Mingolsheim – FC Heidelsheim 1 : 3 (0 : 3)
Im Kreisderby mussten die Mingolsheimer ohne die beiden Stammkräfte Kevin Müller und Daniel Waßmer auskommen. Dafür schnürten Co-Trainer Yves Epanlo erstmals und Thomas Schweikert wieder ihre Kickstiefel. Bis das Spiel so richtig begonnen hatte, war es auch schon entschieden. Weiterlesen …

FC Östringen – TuS Mingolsheim 3 : 0 (1 : 0)
Östringen war mit zwei Niederlagen ins neue Punktspieljahr gestartet. Mingolsheim hatte dagegen zwei Siege verbuchen können. Trotzdem wurde die Partie eine sehr einseitige Angelegenheit, da Mingolsheims Angriffsreihe zu wenig Durchschlagskraft erzeugen konnte und die Abwehr bei der einen oder anderen Szene zu leicht ins Trudeln kam. Weiterlesen …

Mit 3:2 (1:2) konnte die Landesliga-Mannschaft des TuS Mingolsheim am Samstag den FSV Buckenberg bezwingen und damit nahtlos an den vor Wochenfrist beim Auswärtssieg in Nöttingen erzielten „Dreier“ anschließen.  Weiterlesen …

Tobias Unser (l.) und Fritz Heißler (r.) dankten der Inhaberfamilie Georgoulas

Vor kurzem folgten die beiden Herrenmannschaften des TuS Mingolsheim gerne der Einladung der Pächterfamilie des Restaurants `El Greco´ und verbrachten in dem für seine erlesenen griechischen Spezialitäten bekannten Lokal in entspannter Atmosphäre einen rundum gelungenen Abend. Vorstandsmitglied Fritz Heißler und Spielausschuss Tobias Unser bedankten sich  bei der Inhaberfamilie Georgoulas und überreichten als Gastgeschenk im Namen der beiden Mannschaften ein Trikot sowie einen Blumenstrauß. An dieser Stelle möchten sich die TuS-Verantwortlichen nochmals recht herzlich für den überaus großzügigen Abend bedanken.

Die TuS-Fastnachter machten mal wieder als bunte Truppe beim Mengelser Umzug mit

Mit dem Motiv „Schneewittchen und die 7 Zwerge“ waren die Faschingsfans unter den TuS-Mitgliedern einmal mehr beim Mingolsheimer Fastnachtsumzug dabei. Die quietschvergnügte TuS-Truppe bereicherte die närrische Parade um eine farbenfrohe Zugnummer. br.

Am Freitag, den 31.03.2017 kommen wieder die Talent-Scouts vom KSC zu uns nach Mingolsheim.

Mittlerweile schon seit 2004 führt der KSC fast schon traditionell seine Talentsichtungstage im Wildpark und bei seinen Partnervereinen durch. Interessierte Jungen zwischen 8 und 14 Jahren (Jahrgang 2003-2009) sind eingeladen zu zeigen was sie können.

Die Besten der jeweiligen Jahrgänge werden anschließend zum Mannschaftstraining eingeladen und können hier nochmals zeigen, was sie so alles drauf haben. Es haben immer wieder Jungs geschafft, schließlich in eine Mannschaft des Leistungszentrums aufgenommen zu werden und jetzt das KSC-Trikot zu tragen.

https://www.ksc.de/talentteam/projekte/talentsichtungstage/