TuS I und TuS II trennen sich jeweils 2:2 vom TSV Stettfeld

Alles war angerichtet zum Spitzenspiel der Kreisliga Bruchsal zwischen dem heimischen TuS Mingolsheim und dem TSV Stettfeld: das Wetter passte, die Kulisse passte ebenso – leider passte die Mannschaftsleistung des TuS nicht wirklich – zumindest im ersten Durchgang.

Früh im Spiel erkannte der neutrale Zuschauer die Offensivqualität der Gäste, die sofort durch geschicktes und aggressives Angriffspressing auf sich aufmerksam machten. Das junge Innenverteidigerduo Tim Sprenger/Leonard Schmitz hatte dabei massive Probleme in der Spielgestaltung und Spieleröffnung – allerdings waren sie in vielen Situationen auf sich alleine gestellt, da in der TuS-Offensive mehr Stillstand als Bewegung herrschte.
Spätestens mit dem Treffer zum 0:1 (35.min) war die Verunsicherung des kompletten Teams förmlich greifbar, so richtig nachvollziehen kann man das aber angesichts der bis zu diesem Zeitpunkt zweifelsfrei respektablen Saison-Ergebnisse (6 Spiele – 6 Siege) nicht.
Die Halbzeitansprache war deutlich und es ging in der Folge ein Ruck durch die Mannschaft. Die Spieler um Kapitän Kevin Müller attackierten die Gäste früher, nahmen die Zweikämpfe besser an und fanden so zu ihrem Spiel. Die daraus resultierende Chance zum Ausgleich konnte nur per Foul im Strafraum verhindert werden und den fälligen Strafstoß verwandelte Patrick Kerti zum 1:1 (53.min). Der TuS hielt den Druck hoch, womit die Karam-Elf merklich Probleme hatte und sich auffällig häufig nur mit Foulspielen zu helfen wusste. Die starke Druckphase mündete im 2:1-Führungstreffer, dem eine perfekt getretene Flanke von Janik Jammerthal vorausging und ein Gästeverteidiger den Ball somit nur noch im eigenen Tor unterbringen konnte (69.min). Leider verpassten es die „Mengelser“ in Person von Justin Stripf und Arnel Zekan die Entscheidung herbeizuführen, wodurch der TSV nochmals die Schlussoffensive einläutete und sich dabei mit dem unter dem Strich nicht unverdienten Ausgleichstreffer belohnte (84.min).
Alles in allem ein gerechtes Ergebnis, da jede Mannschaft eine Halbzeit dominierte. Leider war es nicht das erhoffte „Spektakel“, sondern eher eine (unter)durchschnittliche Kreisliga-Partie. Nichtsdestotrotz hält der TuS den 7-Punkte-Abstand auf den Verfolger und bleibt auch im elften Pflichtspiel in dieser Saison ungeschlagen.

Die 2. Mannschaft startete sehr gut ins Spiel und ging nach Toren von Philipp Knopf und Rico Viforcos folgerichtig mit 2:0 in Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel verkürzten die Gäste und in Halbzeit Zwei sahen die Zuschauer einen weitgehend offenen Schlagabtausch mit vie-len Fouls. Leider fiel einem dieser unnötigen Aktionen Sascha Schneckenburger zum Opfer, der mit einer blutenden Gesichtsverletzung das Spielfeld verlassen und vom wenig später eintreffenden Notarzt behandelt werden musste. Nach dem Ausgleichstreffer, dem wohl ein Offensivfoul der Gäste vorausging, sah Ardonit Sulejmani noch die gelb-rote Karte.
Auch die 2. Mannschaft bleibt somit ungeschlagen, musste aber schon das zweite Remis in dieser Saison hinnehmen.

Beide Teams bleiben Tabellenführer und haben am kommenden Wochenende erneut ein Spitzenspiel vor der Brust. Die „Zweite“ reist nach Büchenau (6.) und die „Erste“ gastiert beim direkten Verfolger – dem Zweiplatzierten FC Flehingen.

Vorschau:
Sonntag, 01.11.2020
14:00 Uhr: FSV Büchenau -:- TuS II
14:00 Uhr: FC Flehingen -:- TuS I

Unterstützen Sie unsere Teams gerne zahlreich – aber bitte halten Sie sich auch in der Frem-de an die vor Ort geltenden Corona-Bestimmungen. Danke und bleiben Sie gesund.

C Jugend besiegt Favoriten SV Zeutern im Pokalspiel

Für das Pokalspiel gegen ein erwartet starkes Team aus Zeutern haben sich die TuS Trainer einige taktische Finessen überlegt. Die Jungs haben das prima umgesetzt und so kamen die Gäste zu wenig nennenswerten Chancen. Die wenigen Gelegenheiten hatte TuS Torwart Niko mit beherzten und sehenswerten Aktionen zunichte gemacht. In dem heiß umkämpften Spiel gab es nach einem Foul Freistoß für den TuS. Clemens schlug den Ball auf das lange Eck – dort stand Liam frei und netzte geschickt zum 1:0 ein. Das war auch gleichzeitig der Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit versuchte der SV Zeutern nochmal alles und setzte die Heimmannschaft gehörig unter Druck. Allerdings ohne Erfolg. Die TuS Jungs rannten und ackerten – jeder für jeden. Dabei konnten sie auch spielerisch überzeugen – es gab Szenenapplaus für gelungene Ballstaffetten.  In einer starken Aktion trug Kapitän Jannis den Ball über links in des Gegners Hälfte und spielte einen tollen Steckpass auf Nikola der eiskalt links und flach zum 2:0 erhöhte. Obwohl der Schiedsrichter noch 4min. nachspielen ließ, war damit das Spiel entschieden.

Die euphorischen Jungs wurden vom Publikum mit einer Laola-Welle gefeiert. So kann es weitergehen.

Im nächsten Pokalspiel (Viertelfinale!) trifft man am Montag den 2. November auf die SG Graben-Neudorf. Spielbeginn ist um 18:00Uhr.

Ein besonderer Dank geht an die Eltern und Edelfans für die tolle Unterstützung und die Bewirtung!

Tore: Liam (15min.); Nikola (64min.)

Es spielten:

Niko V., Jannis, Daniel, Milo, Fabian, Clemens, Artur, Liam, Niko J., Nikola, Tim, Jona, Luca, Giani, Romeo, Harry

Mingolsheimer Herren-Teams weiter auf Erfolgswelle

Es ist und bleibt wie in einem Märchen: Beide Teams des TuS Mingolsheim, sowohl die Kreisligamannschaft, als auch die Kreisklasse B-Elf, stehen in Ihrer Liga nach nunmehr sechs Spieltagen unangefochten auf dem 1. Tabellenplatz. Darüber hinaus ist keines der Teams bisher als Verlierer vom Platz gegangen.

Die Mannschaft von Trainer Andreas Schmidt ging sehr dezimiert ans Werk (Daniel Waßmer, Justin Stripf, Paul Notheisen, Florian Reibl, Valentin Mächtel und Andreas Konradi standen zum Teil verletzungsbedingt nicht zur Verfügung) und verlor zudem noch den torgefährlichen Robin Keßler nach wenigen Minuten mit Verdacht auf eine schwerwiegende Oberschenkelverletzung. Die äußerst bemitleidenswerten Platzverhältnisse beim FC Germ. Karlsdorf sorgten darüber hinaus für ein zähes und fehlerbehaftetes Spiel des TuS – speziell in der Anfangsphase. Glücklicherweise bewahrte TuS-Schlussmann Tobias Schlegel seine Farben in der 15. Minute vor einem Rückstand, als ein direkt getretener Freistoß von der linken Seite gerade noch zur Ecke pariert werden konnte. Diesen „Hallo-Wach-Moment“ brauchte die Mannschaft offenbar um den Kampf und die ruppige Spielweise der Gastgeber anzunehmen. Mehrfach forderte Co-Spielertrainer Moritz Neuburger von seinen Mitspielern mehr Präsenz in den direkten Duellen. Dies half seiner Mannschaft beinahe genauso viel wie sein herrlicher Volleytreffer zur Führung (35.min). Nach dem Seitenwechsel kontrollierte der Tabellenführer das Spiel mit dem knappen Vorsprung zunehmend und belohnte sich endlich frühzeitig mit den entscheidenden Treffern zum 3:0-Endstand. Arnel Zekan war zwei Mal zur Stelle (67./74.min) und sorgte so für diesen hart erkämpften Sieg in der Fremde. Nach Spielende ließen sich die Akteure von den zahlreich mitgereisten Fans feiern: Für den 6. Sieg im 6. Spiel, für das 5. Spiel in Folge ohne Gegentor und natürlich für die verteidigte Tabellenführung, die man mit sechs Zählern Vorsprung behält.

Auch die 2. Mannschaft eines zufriedenen Oliver Jahnke grüßt von der Tabellenspitze, die durch einen verdienten 3:0-Erfolg beim Favoritenschreck FC Karlsdorf II weiter verteidigt wurde.
Dabei sah der Trainer „eine nahezu perfekte erste Halbzeit“ seiner Mannschaft, in der der TuS II nach Treffern von Fabian Schröder (7.min) und Oliver Schröpfer (29.min) zurecht mit 2:0 führte. Nach dem Seitenwechsel ließ man den Würgegriff etwas lockerer und dadurch kamen die Gastgeber zu der ein oder anderen gefährlichen Aktion, doch den Treffer erzielte abermals die Mannschaft des unermüdlichen Kapitäns Tanyel Ince: Nach einem Angriff über die rechte Seite drückte der zum Goalgetter gereifte Francesco Cappiello das Leder über die Linie – die Entscheidung. Das von Nico Wenz souverän gehütete Tor war wenige Minuten vor dem Schlusspfiff noch nicht einmal durch einen Strafstoß zu bezwingen und somit bleibt die 2. Mannschaft zum zweiten Mal in Folge ohne Gegentor.
„Mit diesem verdienten Sieg sind wir jetzt alleiniger Tabellenführer, da der einst punktgleiche FC Huttenheim gegen Hambrücken II den Kürzeren gezogen hatte“, so der Übungsleiter in der Nachbetrachtung. Zum Abschluss macht er Werbung für das kommende Wochenende, wenn der TSV Stettfeld mit beiden Mannschaften im Sportpark gastiert: „Wir freuen uns sehr auf das Spitzenspiel am nächsten Sonntag. Wir sind bereit!“

Vorschau
Sonntag, 25. Oktober 2020
12:00 Uhr: TuS II -:- TSV Stettfeld II
15:00 Uhr: TuS I -:- TSV Stettfeld I

Die Spiele gegen den „Nachbarn“ aus Stettfeld sind immer äußerst reizvoll und bieten meist ein Spektakel. Die Brisanz und Spannung kommt diese Saison durch die stark erspielte Tabellensituation beider Vereine. Die beiden Herrenteams des TuS begrüßen jeweils als Spitzenreiter den jeweils Drittplatzierten TSV Stettfeld im Sportpark.

Wir freuen uns auf eine tolle Kulisse und spannende Spiele.

1. FC Ersingen – SpG St.Leon/Mingolsheim

Hart erkämpfte 3 Punkte.

Nach drei sieglosen Spielen gewann die SpG St.Leon/Mingolsheim ein umkämpftes Spiel in Kämpfelbach verdient mit 3:1.
Mit dem Willen endlich wieder zu gewinnen, startete die SpG übereifrig und hektisch in das Spiel. Nach dieser kurzen Phase wurde das Spiel ruhiger und strukturierter und so zappelte der Ball bereits in der 14. Spielminute zum 1:0 im gegnerischen Tornetz. Im Anschluss konnte sich das Team weitere Chancen erspielen, doch wie immer war der Torabschluss zu unkonzentriert. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld kam der Gegner das erste Mal gefährlich vor das Tor und bekam zum Entsetzen der SpG durch den Schiedsrichter einen unberechtigten Elfmeter zugesprochen. Dieser wurde in der 26. Minute verwandelt und die Führung war dahin. Da im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit nichts Gefährliches mehr herausgespielt wurde, ging es mit 1:1 in die Pause.

Die 2. Halbzeit begann ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einer Stunde pfiff der Schiedsrichter erneut Elfmeter. Das war bereits der 5. Strafstoß im 3. Spiel gegen die SpG! Doch die Torspielerin entschied diesmal das Duell für sich und hielt die SpG im Spiel. Die Heimmannschaft wollte nun unbedingt gewinnen und öffnete das Mittelfeld. Dies gab viel Platz für schnelle Spielzüge der SpG, die zu einer Vielzahl an Chancen führten. In der 72. Minute landete der Ball endlich im gegnerischen Tor und bedeutete die verdiente Führung. In der 87. Minute erhöhte die SpG auf 3:1 und das Spiel war entschieden.

Im nächsten Heimspiel am Sonntag, den 25. Oktober um 17 Uhr empfängt die SpG die punktgleiche Mannschaft aus Ötisheim in St.Leon. Kommt vorbei und unterstützt die Mannschaft zahlreich!

View this post on Instagram

Spielbericht und Bilder vom Samstagsspiel: 1. FC Ersingen – SpG St.Leon/Mingolsheim Hart erkämpfte 3 Punkte Nach drei sieglosen Spielen gewann die SpG St.Leon/Mingolsheim ein umkämpftes Spiel in Kämpfelbach verdient mit 3:1. Mit dem Willen endlich wieder zu gewinnen, startete die SpG übereifrig und hektisch in das Spiel. Nach dieser kurzen Phase wurde das Spiel ruhiger und strukturierter und so zappelte der Ball bereits in der 14. Spielminute zum 1:0 im gegnerischen Tornetz. Im Anschluss konnte sich das Team weitere Chancen erspielen, doch wie immer war der Torabschluss zu unkonzentriert. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld kam der Gegner das erste Mal gefährlich vor das Tor und bekam zum Entsetzen der SpG durch den Schiedsrichter einen unberechtigten Elfmeter zugesprochen. Dieser wurde in der 26. Minute verwandelt und die Führung war dahin. Da im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit nichts Gefährliches mehr herausgespielt wurde, ging es mit 1:1 in die Pause. Die 2. Halbzeit begann ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einer Stunde pfiff der Schiedsrichter erneut Elfmeter. Das war bereits der 5. Strafstoß im 3. Spiel gegen die SpG! Doch die Torspielerin entschied diesmal das Duell für sich und hielt die SpG im Spiel. Die Heimmannschaft wollte nun unbedingt gewinnen und öffnete das Mittelfeld. Dies gab viel Platz für schnelle Spielzüge der SpG, die zu einer Vielzahl an Chancen führten. In der 72. Minute landete der Ball endlich im gegnerischen Tor und bedeutete die verdiente Führung. In der 87. Minute erhöhte die SpG auf 3:1 und das Spiel war entschieden. Im nächsten Heimspiel am Sonntag, den 25. Oktober um 17 Uhr empfängt die SpG die punktgleiche Mannschaft aus Ötisheim in St.Leon. Kommt vorbei und unterstützt die Mannschaft zahlreich! #tusmingolsheim #vfbstleon #fussball #stleonrot #mingolsheim @tusmingolsheim @foerdervereinvfbstleon @1.fcedamen @tweissfoto

A post shared by SpG St.Leon/Mingolsheim Damen (@spgst.leonmingolsheimdamen) on

D1- und D2-Juniorenteams weiter auf dem Vormarsch

Es läuft weiterhin rund bei den Jahrgängen 2008 und 2009 – zumindest was die Ergebnisse betrifft. Beide Teams sind nach drei (D1), bzw. vier Spielen (D2) noch ungeschlagen und es macht großen Spaß die Entwicklung der zahlreichen Jungs aktiv mitzuerleben.

Die D1-Jugend von Chef-Trainer Lukas Hettmannsperger und Gerhard Gschwender konnte nach einem knappen 3:2-Sieg am ersten Spieltag gegen die JSG Östringen bereits toll nachlegen und besiegte auch den TSV Rheinhausen letztendlich klar mit 4:1, auch wenn das Spiel in der Anfangsphase und speziell nach dem 0:1-Rückstand äußerst fehlerbehaftet war.
Am gestrigen Montag stand dann das erste Pokalspiel auf dem Programm und auch hier ging die Mannschaft von Kapitän Luka als Sieger hervor. Am Ende hieß es 2:0 – auch ein Verdienst von Torhüter Nick, der in der zweiten Halbzeit die ein oder andere gefährliche Chance der Gäste aus Büchig entschärfte. Nach einem Eigentor der Gäste Mitte der ersten Halbzeit, dem eine scharfe Hereingabe von Jan vorausging, war es in der zweiten Halbzeit Marlon, der in seiner unnachahmlichen Art in den Strafraum eindrang und den Ball Vollspann im langen Eck unterbrachte. Der Sieg war gleichbedeutend mit dem Weiterkommen und dem Erreichen des Achtelfinales im D-Junioren-Kreispokal Bruchsal.

Die D2-Jugend von Trainerteam Nikolaus Nagel und Jörg Keilbach kann nach bisher vier Pflichtspielen eine ebenso eindrucksvolle Ergebniskette vorweisen und grüßt gar von der Tabellenspitze. Nach einem unglücklichen Unentschieden am ersten Spieltag (1:1 in Ubstadt) legte die Mannschaft eine beeindruckende Serie von drei Siegen hin – allesamt ohne Gegentor. Zunächst gewann man gegen den FC Germ. Forst II mit 4:0 und beim 1. FC Bruchsal II mit 2:0. Beim Derby gegen die JSG Kronau/Langenbrücken sah Trainer Nikolaus Nagel „ein faires Spiel ohne großes Abtasten. Es war sofort Feuer drin“. Die TuS-Führung besorgte Enes durch einen direkt verwandelten Eckball, auf der Gegenseite hatten die Gäste zwei große Chancen, doch ein Tor sollte nicht fallen: Neben der stabilen Abwehr auch ein großer Verdienst von Torwart Leon G., der mit einigen spektakulären Paraden zur Stelle war. „Nach dem Seitenwechsel haben wir das Spiel dann nicht mehr so kontrolliert“, bemängelte der Trainer „doch unsere Defensive um Abwehrchef Ilija konnte die brenzligen Situationen bis zum Schlusspfiff lösen, wodurch wir das knappe Ergebnis über die Ziellinie brachten.“
Mit diesem Sieg konnten wir die Tabellenführung verteidigen – eine tolle Leistung, wir sind sehr stolz auf die Jungs“, so die Trainer abschließend.


Vorschau:
Mi. 14.10.2020: SV Philippsburg -:- TuS D1 (18:15 Uhr)
Sa. 17.10.2020: SpVgg Oberhausen -:- TuS D2 (12:30 Uhr)
Sa. 17.10.2020: TuS D1 -:- JSG Wiesental (11:00 Uhr)

Viel Erfolg Jungs, macht weiter so wie bisher – es macht großen Spaß mit euch 🙂   ts

Stegmaier-Verletzung überschattet 6-Punkte-Wochenende

Zwei Spiele der aktiven Herren-Teams gegen die Fvgg Neudorf, zwei Siege und dabei in der Summe 10:0 Tore. Für den Unbeteiligten ein perfektes Wochenende. Doch für die große TuS-Familie werden die positiven Ergebnisse von der schweren Verletzung von unserer Vereinsikone Gary Stegmaier überschattet, der sich beim Spiel der 2. Mannschaft in einem unglücklichen Zweikampf das Schienbein gebrochen hat. Noch am gleichen Nachmittag wurde er operiert – es geht ihm „den Umständen entsprechend gut“. Gute Besserung Gary!

Die Kreisliga-Elf empfing die Fvgg Neudorf und wurde vermeintlich eiskalt erwischt, als der Ball nach wenigen Minuten schon im Netz lag, doch zur Erleichterung der TuS-Anhänger ent-schied der Linienrichter auf Abseits – vermutlich eine Fehlentscheidung. In der Folge war der TuS aber spielbestimmend und hatte lange Ballbesitzphasen gegen Gäste, die erst Höhe der Mittelinie aktiv in die Balleroberung übergingen. Im Gegensatz zur vergangenen Woche in Forst konnte das Tempo im Spielaufbau größtenteils hochgehalten und der Gegner so per-manent unter Druck gesetzt werden. Inmitten dieser Druckphase erzielte Kevin Müller nach einem toll vorgetragenen Angriff über beide Außenbahnen per Kopf das verdiente Tor zum 1:0 (30.min). Auch in der Folge hatte die Mannschaft um den spielenden Co-Trainer Moritz Neuburger, der an diesem Tag eine herausragende Leistung bot, mehr vom Spiel, doch im letzten Drittel traf man das ein oder andere Mal die falsche Entscheidung. Nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielverlauf – im Gegenteil: Die Schmidt-Elf wurde noch dominanter und setzte sich förmlich in einem Belagerungszustand in des Gegners Hälfte fest. Die überfälligen Tore sollten aber erst in der Schlussphase fallen: Justin Stripf per direkt verwandeltem Freistoß (82.min) und Robin Keßler vom Strafstoßpunkt (85.min) sorgten für die Entscheidung in einer einseitigen Partie, in der die Gäste bis auf den nicht gegebenen Treffer keine einzige Torchance vorweisen konnten. „Die Tabellenführung konnte nach dieser reifen Mannschaftsleistung verteidigt werden und wir freuen uns sehr über die maximale Punkteausbeute nach fünf Spieltagen“, so ein stolzer Trainer Andreas Schmidt zusammenfassend.

Die 2. Mannschaft bot im Vorspiel eine starke Leistung und deklassierte die Gäste der SpG Graben II/Neudorf II mit 7:0. Die Akteure Aaron Schwarz, Timo Heinzmann und Sascha Schneckenburger trafen jeweils doppelt. Darüber hinaus erzielte Rico Viforcos mit einem herrlichen Distanzschuss das zwischenzeitliche 6:0. (72.min). Mit diesem Kantersieg konnte die Mannschaft von Trainer Oliver Jahnke die Tabellenführung vom FC Huttenheim wieder zurückerobern. In Gedanken sind die Spieler aber bei ihrem Mannschaftskameraden und Abwehrchef Gary Stegmaier, dem das gesamte Team natürlich gute Besserung wünscht.

In der kommenden Woche reisen unsere Teams – jeweils als Tabellenführer – an die Kohlfahrt zu den Germanen des FC Karlsdorf.

Vorschau:
Sonntag, 18.10.2020
12:00 Uhr: FC Karlsdorf II -:- TuS II
15:00 Uhr: FC Karlsdorf I -:- TuS I

Über zahlreiche Zuschauer würden sich beide Teams freuen – es wird aber auch mit Nachdruck um Einhaltung der geltenden Corona-Vorschriften auf fremdem Terrain gebeten. ts

Generalversammlung

Generalversammlung 26.09.2020

Die am 26. September wegen der besonderen Umständen in der Schönbornhalle stattgefunden Generalversammlung war von Anfang an geprägt von den Anträgen zur Abwahl des 1. u. 2 Vorstandes und der Neuwahl der Vorstände. Nach den Berichten der beiden Vorstände verweigerten die weiteren Vorstände sowie die verschiedenen Abteilungsleiter ihren Bericht. So übernahm Bürgermeister Huge die weitere Leitung der Versammlung und schritt zum Punkt Abwahl des 1.u.2 Vorstandes, die in geheimer Wahl stattfand. Nach der Auszählung der Stimmzettel ergab sich ein eindeutiges Ergebnis. Mit überwältigender Mehrheit wurden Matthias Hostadt und Sabine Linder ihrer Ämter enthoben. Zur Wahl des neuen 1. Vorstandes wurde gemäß der Versammlung vorliegendem Organigramm Fritz Heißler vorgeschlagen, der nach wiederum geheimer Wahl bestätigt wurde und das Amt annahm. Ebenso Heiko Keßler mit Stimmzeichen als neuer 2. Vorstand, verantwortlich für die Finanzen. Auf Vorschlag von Bürgermeister Huge und Zustimmung der Versammlung wurden die weiteren offenen Vorstandsposten auf einmal vorgeschlagen und gewählt: Vorstand Marketing Holger Honeck, Vorstand Sportpark Michael Rothacker und Vorstand Wirtschaft u. Festlichkeiten Matthias Heißler Alle neu gewählten Vorstände wurden mit großer Mehrheit gewählt und nahmen erwartungsgemäß ihre Ämter an. Manfred Mehr als Vorstand Sport sowie Kai Schrumpf als Vorstand Jugend waren bereits in ihren Ämtern und standen daher bereits fest. So bilden 7 Vorstände die neue Vereinsvertretung des TuS Mingolsheim, die nach aufreibenden Monaten sich auf die Zukunft zum Wohle des TuS und der Kameradschaft der TuS-Familie freuen.

Kreisliga-Team mit viertem Sieg im vierten Spiel / „Zweite“ nur Remis

Die beiden Herrenteams des TuS Mingolsheim sind sowohl in der Kreisliga, als auch in der Kreisklasse B Hardt mit der vollen Punktausbeute gestartet (jeweils mit drei Siegen aus drei Spielen) und reisten am vergangenen Sonntag mit entsprechend breiter Brust zur jeweils schweren Aufgabe zu den Germanen nach Forst.

Trainer Andreas Schmidt fasste das Kreisligaspiel ziemlich treffend zusammen: “Für Zuschauer, die ein Spektakel sehen wollten, war diese Begegnung sicherlich kein großer Leckerbissen!“ Präziser hätte man dieses merkwürdige Fußballspiel nicht beschreiben
können. Zunächst sah aus TuS-Sicht noch alles gut aus, als Moritz Neuburger eine von Patrick Kerti verlängerte Keßler-Ecke mustergültig zur Führung unter die Latte nagelte (6.min). In der Folge hätte die Führung sogar noch ausgebaut werden können, doch drei weitere, zum Teil gute Einschussmöglichkeiten fanden nicht den Weg ins Netz. Wer jetzt dachte, der FC Forst, seinerseits mit zahlreichen namhaften Spielern besetzt, würde zum Gegenschlag ausholen, wurde enttäuscht. Die Hausherren verschanzten sich trotz des Rückstandes vor eigenem Publikum tief in der eigenen Hälfte – und der TuS hielt den Ball drucklos in den eigenen Reihen um nicht in die Gefahr eines überfallartigen Konters zu laufen. Diese Marschroute setzte sich bis zum Pausenpfiff fort – risikolose Ballzirkulation auf der einen Seite, risikoloses Verschieben auf der anderen.
Manch ein Zuschauer mochte sich gefragt haben, wieso die Mannschaft, die in der langen Vorbereitung den ein oder anderen Gegner mit tollem Offensivfußball schwindelig gespielt hatte, derart passiv agierte, doch mit der Führung im Rücken ist die Art und Weise durchaus nachvollziehbar.
Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst wenig am Spielverlauf. Die Germanen standen gut sortiert gegen den Ball, aber weiter tief in der eigenen Hälfte – und der TuS Mingolsheim hielt den Ball in den eigenen Reihen und versuchte erfolglos mit langen Bällen über die letzte Verteidigungslinie Torgefahr auszustrahlen. Erst in der Schlussviertelstunde nahm das Spiel nochmals an Fahrt auf, als die Gastgeber höher und vor allem aggressiver attackierten. Eine Reihe von sieben bis zehn erzwungenen Standardsituationen sorgte für reichlich Torgefahr – auf der Gegenseite wurde ein Treffer des jungen Justin Stripf wegen vermeintlicher Abseitsstellung aberkannt. Ein Treffer gelang beiden Teams nicht mehr – ein Highlight bot dieses höhepunktarme und über weite Strecken einschläfernde Spiel aber dennoch: Ramon Wagner, seinerseits ein A-Jugend-Spieler, kam zu seinem Debut im Trikot der ersten Mannschaft und konnte in den knapp 15 Minuten Spielzeit eine Duftmarke setzen, was in ihm steckt. Wir freuen uns sehr über stetigen Zuwachs aus der eigenen Jugend und wünschen Ramon auch weiterhin viel Erfolg – sowohl in der A-Jugend, als auch bei Einsätzen in der Aktivität. Nach diesem „verdienten Sieg“ (Schmidt) grüßt die „Erste“ weiterhin verlustpunktfrei von der Tabellenspitze der Kreisliga Bruchsal. „Geprägt war die Partie von der unverständlichen Defensivtaktik der Förster Mannschaft. Letztendlich streichen wir die volle Punkteausbeute nach diesem Arbeitssieg ein. Das ist alles was zählt“, so Trainer Andreas Schmidt.

Die ersten Punkte abgeben musste leider unsere 2. Mannschaft im Vorspiel. Trainer Oliver Jahnke sah ein „leistungsgerechtes Remis“. Zunächst schien alles rund zu laufen, als der TuS II nach einem perfekt vorgetragenen Konter in Führung gehen konnte. Leider hielt die Führung nicht bis zur Pause – Forst egalisierte den Spielstand nach einem Kopfballtreffer. Im zweiten Spielabschnitt geriet man gar per Strafstoß in Rückstand, ehe man in einer
verloren geglaubten Partie nochmals ausgleichen konnte. Voller Stolz resümierte der Mingolsheimer Übungsleiter, dass seine Mannschaft „nach dem Rückstand zwar am Boden war, doch nie aufgab und letztendlich den verdienten Ausgleich erzielt“ habe.
„Damit bleiben wir weiterhin ungeschlagen“, so Jahnke mit Blick auf die Tabelle der Kreisklasse B Hardt abschließend – das bedeutet Platz 2.

Vorschau:
Sonntag, 11.10.2020
12:00 Uhr: TuS II -:- SpG Graben II / Neudorf II
15:00 Uhr: TuS I -:- Fvgg Neudorf

Die Mannschaften freuen sich (wie immer) über zahlreiche Zuschauer unter Einhaltung der geltenden Pandemiebestimmungen!

Ettlingenweier – SpG St.Leon/Mingolsheim

Bittere Niederlage im Pokalachtelfinale

Nach bisher vier Siegen ohne Gegentor stand die nächste Herausforderung im Pokal-Achtelfinale gegen den Ligakonkurrenten FV Ettlingenweier an.
Das Fritz-Walter-Wetter war wie für einen guten Pokalfight gemacht: der Regen hörte pünktlich zu Spielbeginn auf, so dass der Rasen gut gewässert war. Der extrem kleine Rasenplatz in Ettlingen machte der SpG von Beginn an Probleme bei der Kontrolle über Gegner und Spiel.

Trotz überwiegendem Ballbesitz und einzelnen Vorstößen vor das gegnerische Tor hatte die SPG in Halbzeit eins keinen wirklichen Torschuss. Die meisten Angriffsversuche scheiterten an unsauberer Ballannahme und ungenauen Pässen oder wurden im Mittelfeld vom aggressiv spielenden Gegner unterbunden. Der einzige Höhepunkt in der ersten Halbzeit war das 1:0 für Ettlingenweier in der 36. Minute: nach verlorenem Einwurf wurde ein tiefer Ball auf die Stürmerin gespielt, die aus kurzer Distanz und spitzem Winkel den Ball stark ins lange Eck schob. Mit dem ersten Rückstand in der Saison ging es in die Pause.

Eine taktische Umstellung sollte in der zweiten Halbzeit die Wende im Spiel bringen. Doch es war nicht der Tag der SpG. Zwar hatte der Gegner außer einem Schuss, den die Torhüterin der SpG gerade noch zur Ecke klären konnte, keine weitere Torchance, doch auch der SpG gelang kein nennenswerter Torschuss, obwohl sich das Team nun öfter vor das gegnerische Tor spielen konnte. So blieb es in einer hart geführten Partie beim 1:0 und die SpG schied aus dem Pokal aus.

Mit dem Aus im Pokal kann sich das Team nun voll und ganz auf die Liga konzentrieren. Dort ist am Sonntag, 4. Oktober, um 17 Uhr der FV Niefern II zu Gast in Mingolsheim.