D1: Ubstadt zu stark / Trotz langer Gegenwehr letztendlich verdient 1:6 unterlegen

Beim FV Ubstadt gastierten die D1-Jungs des TuS Mingolsheim, begleitet von zahlreichen Eltern und Fans, und wussten um die Schwere der bevorstehenden Aufgabe. Die Gastgeber drehen seit Saisonbeginn einsam ihre Runden an der Tabellenspitze und konnten bislang alle Spiele für sich entscheiden. Trotz des krankheitsbedingten Fehlens unseres Mittelfeldallrounders Artur fand die D1 gegen den Tabellenführer gut ins Spiel und konnte mit viel Laufarbeit, toll geführten Zweikämpfen und auch dem nötigen Glück überzeugen. Früh gelang Johannes in Folge einer Ecke von Kapitän Clemens das überraschende Tor zur 1:0-Führung (5.min). Die Gastgeber erhöhten in der Folge das Tempo und es rollte Angriff um Angriff auf das von Gianni souverän gehütete TuS-Tor. Tim D., Phil und Tim G. hielten dem enormen Druck aber mit viel Wille und physischer Präsenz stand, wodurch dem FV Ubstadt zunächst kein Tor gelingen sollte. Im Gegenteil: Durch klasse Balleroberungen konnten einige Kontersituationen geschaffen werden, die aber leider größtenteils unsauber zu Ende gespielt wurden oder in Eckstößen mündeten, die dann nichts Zählbares einbrachten. Nach einer Ecke konnte der Favorit dann ausgleichen (21.) und wenig später sogar in Führung gehen (23.). Ein Doppelschlag, der seine Wirkung zeigte. Fußballerisch ging beim TuS kaum noch etwas zusammen und man rettete das knappe Ergebnis glücklicherweise durch hohes Engagement und vorbildliche Laufarbeit in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel war es zunächst ein weitgehend ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten: Gianni rettete im Eins-gegen-Eins den knappen Rückstand (34.) – während Ivano kurze Zeit später mit einem guten Schuss aus der Drehung am Torwart scheiterte, der den Ball zur Ecke lenkte (38.). Aus dieser Ecke resultierte dann ein Tor, aber leider nicht für den ausführenden TuS, sondern für die schnell umschaltenden Gäste (39.). Ein mentaler Knock-Out für die tapferen Kicker aus Bad Schönborn, die der intensiven 1. Halbzeit nun Tribut zollen mussten und fast nur noch hinterherliefen. Ubstadt zeigte nun seine ganze Klasse und brillierte mit einem schönen Angriff nach dem anderen – zu viel für die Jungs aus dem Kurort. Es hagelte die Gegentore 4, 5 und 6 zum letztendlich deutlichen 6:1 Entstand, während Gianni im Tor mit einigen spektakulären Paraden noch Schlimmeres verhinderte.

Trainer Tobias Schlegel war trotz der hohen Niederlage nicht unzufrieden mit der gezeigten Leistung: „Fußballerisch waren uns die Jungs vom FV Ubstadt natürlich deutlich überlegen, wodurch unsere Niederlage selbstverständlich verdient ist. Das ist schon eine bärenstarke Mannschaft. Doch was unsere Mannschaft heute in den 40 Minuten, in denen wir absolut dagegen gehalten haben, an Zweikämpfen gewonnen und an Metern abgespult hat – wow, das war schon beeindruckend und ist kein Vergleich mehr zu den eher ängstlichen Auftritten in den ersten beiden Saisonspielen.“
Für das letzte Saisonspiel (Heimspiel gegen den FV 1912 Wiesental, 16.11.2019, 12:00 Uhr) hofft der Übungsleiter auf ein ebenso couragiertes Auftreten, denn dann kann man die Saison nach einer kontinuierlich positiven Entwicklung mit einem guten Ergebnis beenden und vielleicht auch den favorisierten VfB Bretten im Kreispokal-Viertelfinale vor eine große Hürde stellen (Heimspiel, 23.11.2019, 13:00 Uhr).

Die Jungs würden sich bei den letzten beiden Spielen – 2x Heimspiel!! – über zahlreiche Unterstützung sehr freuen! Gemeinsam sind wir stark!

Kreisliga-Elf festigt dritten Tabellenplatz mit 3:2 Heimsieg / „Zweite“ erneut ausgefallen

Trotz ungemütlicher Witterungsbedingungen (Nebel, 4 Grad) fanden einige Zuschauer den Weg in den Mingolsheimer Sportpark um das Heimspiel des TuS gegen den Aufsteiger TSV Wiesental zu verfolgen.
Angetrieben von einer kleinen Serie (10 Punkte aus den vergangenen vier Spielen) legte die Schmidt-Elf gut los und erspielte sich nennenswerte Chancen, die aber zum Teil eher kläglich vergeben wurden. Gleichzeitig hatte man zunächst leichte Probleme mit dem aggressiven Pressing der Gäste, doch mit fortlaufender Spieldauer fand man kluge Lösungen um den Drucksituationen zu entgehen und sich freizuspielen.

Per Abstauber war Kapitän Kevin Müller nach einem Schuss von Arnel Zekan zur Stelle und erzielte so die zu diesem Zeitpunkt hochverdiente Führung (27.). Kurz vor der Pause glichen die Gäste dann per Strafstoß aus – Moritz Neuburger hatte zuvor den Flügelspieler der Gäste rüde von den Beinen geholt (41.). Doch trotz des Gegentreffers steckte der TuS nicht auf und kam so folgerichtig in der ersten Minute der Nachspielzeit zum erneuten Führungstreffer: Kevin Müller setzte mit all seiner Erfahrung gegen den unsicheren Torwart nach und als dieser den Ball tatsächlich fallen ließ, eroberte Andreas Konradi das Spielgerät, lupfte klug über den am Boden liegenden Keeper und schob dann zur Freude der TuS-Anhängerschaft lässig ein. Klasse gemacht vom Youngster!

In der zweiten Halbzeit sollte sich am Spielverlauf nicht viel ändern, auch wenn die Gäste um Trainer Tim Ronecker mehr investierten als noch in Halbzeit Eins. Als Arnel Zekan in Folge einer Ecke von Daniel Waßmer technisch brillant das 3:1 erzielte (62.) schien die Partie gelaufen, doch zum Leidwesen aller Mingolsheimer unterlief dem sonst so sattelfesten und fehlerfreien Moritz Neuburger der nächste dicke Patzer, als sein Rückspiel zum eigenen Torwart dermaßen ungenau gespielt wurde, dass ein Wiesentaler Akteur sich des Leders annahm und dankend den Anschlusstreffer erzielte (76.). Die Führung, die knapper ausfiel als es der Spielverlauf widerspiegelte, hatte glücklicherweise bis zum Schlusspfiff des äußerst souveränen Unparteiischen bestand und so bejubelte die Kreisliga-Elf nun 13 Punkte aus den letzten fünf Spielen und Tabellenplatz 3!

Das Spiel der 2. Mannschaft fiel leider dem Wetter zum Opfer und wird zeitnah nachgeholt. Besonderer Dank gilt Sascha Schneckenburger, der sich als Spieler der 2. Mannschaft bereit erklärte, bei der 1. Mannschaft auszuhelfen, um den personellen Engpass aufzufangen. Danke dafür „Schnegge“.

Vorschau:
Sonntag, 17.11.2019
12:45 Uhr:  TuS Mingolsheim  -:-  FC Germ. Forst II  (Kreisklasse B)
14:30 Uhr:  TuS Mingolsheim  -:-  FV Vikt. Ubstadt   (Kreisliga)

Zum letzten Heimspieltag würden sich beide Teams nochmals freuen, möglichst viele Fans, Gönner und solche, die es gerne sein wollen, zu begrüßen.   ts

Kreisliga-Elf punktet torlos in Büchig / „Zweite“ klarer Derbysieger

Im Spitzenspiel der Kreisliga Bruchsal trennte sich der TuS Mingolsheim (3.) mit einem torlosen Unentschieden von Spitzenreiter Kickers Büchig.
Das Spiel begann auf äußerst schmierigem und tiefen Geläuf denkbar ungünstig für den TuS: Bereits in der zehnten Spielminute bekamen die Hausherren einen mehr als fragwürdigen Elfmeter zugesprochen, doch Torwart Tobias Schlegel parierte den schwach getretenen Strafstoß. In der Folge war der TuS mindestens gleichwertig und hatte in Person von Arnel Zekan zwei hundertprozentige Torgelegenheiten, die aber beide vom aufmerksamen Keeper vereitelt werden konnten. Defensiv hatte der von Trainer Andreas Schmidt perfekt eingestellte TuS-Verbund auf jedes Mittel der Gastgeber eine Antwort parat, sodass diese sich kaum nennenswerte Chancen erspielen konnten. Hier zeigte sich einmal mehr, wieso der TuS Mingolsheim die beste Defensive der Liga stellt.

Nach dem Seitenwechsel wurde es auf dem Rasen etwas ruppiger, klare Chancen blieben zunächst aus. In der Schlussphase hatten dann beide Teams noch eine gute Möglichkeit den entscheidenden Treffer zu erzielen. Mario Geil fasste sich aus 16 Metern ein Herz, doch wieder war der Keeper zur Stelle. Auf der Gegenseite donnerte Spielertrainer Viktor Göhring einen Freistoß aus 20 Metern ans Lattenkreuz.

So blieb es beim Unentschieden, mit dem beide Mannschaften wohl Probleme haben werden, es richtig einzuordnen: Für die ambitionierten Kickers zu wenig für den großen Aufwand und deren gesteckte Ziele – für den TuS zu wenig, da man zwei Hundertprozentige nicht verwerten konnte und ein Sieg beim Favoriten im Bereich des Möglichen gewesen wäre.

Die 2. Mannschaft trat zum Derby als Favorit an und wollte aus Langenbrücken alle Punkte entführen, was auch gelingen sollte. Drei Tore von Überflieger Philipp Knopf und „eine vorbildliche mannschaftliche Geschlossenheit“ waren letztendlich der Garant zum verdienten 3:0-Erfolg im Nachbarort. Ein zufriedenener Oliver Jahnke blickt zuversichtlich in die verbleibenden Wochen und hofft darauf, dass seine Schützlinge weiter so mitziehen wie bisher.

Vorschau:
Sonntag, 10. November 2019
12:45 Uhr:  TuS Mingolsheim II  -:-  TSV Wiesental II
14:30 Uhr:  TuS Mingolsheim  -:-  TSV Wiesental

Kommen Sie raus zum TuS und erleben Sie diese erfolgreiche Zeit gemeinsam mit dem Team und den Funktionären.

Dritter Sieg in Serie für die D1-Junioren

Nach zuletzt deutlich konstanteren Leistungen wollte man diesen Trend auch gegen den Tabellenletzten JSG Oberhausen-Rheinhausen fortführen, doch waren es die Gäste, die gleich nach drei Minuten mit einem Lattenschuss auf sich aufmerksam machten. In der Folge stabilisierte sich die D1 aber und konnte nach einem herrlichen Steilpass von Marlon auf Niko das umjubelte Führungstor erzielen. Weitere Angriffe rollten auf das Tor der Gäste, doch der Torhüter machte zahlreiche Chancen mit tollen Paraden zunichte (9./15./28.), wodurch es mit diesem knappen 1:0 in die Halbzeitpause ging.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Jungs zielstrebiger und konzentrierter vor dem Tor – darüber hinaus präsentierte die Mannschaft wunderschöne, flüssige Kombinationen und war nun auch in den Zweikämpfen präsenter. Kapitän Clemens belohnte sein Team wenig später mit zwei toll herausgespielten Toren (39./48.) und die Defensive um den bärenstarken Tim G. in der Innenverteidigung ließ kaum noch etwas anbrennen.

Das wohl schönste Tor dieser Partie erzielte Johannes nach einer klasse Hereingabe von Clemens, als er den Ball volley über die Querlatte in die Maschen donnerte. Der lautstarke Jubel auf der Bank und bei den Zuschauern quittierte diesen schönen Treffer mit dem entsprechenden Lob. Wenig später wurde das Spiel vom souveränen Jung-Schiedsrichter aus Altlußheim abgepfiffen und im Lager des TuS Mingolsheim herrschte nach dem dritten Ligasieg in Folge Freude und Stolz über die gezeigte Leistung aller Jungs.

Das 4:0 ist in allen Belangen verdient und somit rutscht man in der Tabelle auf den vierten Tabellenplatz vor. Weiter so – macht großen Spaß mit euch!  ts

Schmidt-Elf beweist Moral und dreht zweifachen Rückstand in Flehingen / „Zweite“ entfallen

Nach zwei siegreichen Spielen in Folge trat man im Lager des TuS Mingolsheim die weite Reise nach Flehingen mit breiter Brust an, auch wenn die Qualitäten der Gastgeber unbestritten ernst genommen wurden und die Mannschaft um Trainer Patric Gutknecht tabellarisch schlechter rankiert als die Leistung auf dem Platz vermuten lassen würde.

Die Platzherren legten aber gleich fulminant los und so scheiterte Semih Yurdakul im Eins-gegen-Eins an TuS-Kepper Tobias Schlegel (2.min). Auf der Gegenseite dann der erste Abschluss für den TuS, doch aus spitzem Winkel fand man den Meister im FC-Torsteher (7.min). Eine Fehlerkette sorgte dann für die Flehinger Führung: Tobias Schlegel verschätzte sich bei einem Eckstoß und der verdutzte Moritz Neuburger lenkte das Leder denkbar unglücklich ins eigene Tor (11.min). Aber nicht nur der TuS verteilte Geschenke, sonder auch deren Gegenüber: Der Torhüter hielt den Ball zu lange am Fuß, traf beim Klärungsversuch den attackierenden Mad Heidrich und Kevin Müller schob den frei liegenden Ball zum Ausgleich ein (22.min).

Doch auch mit diesem Geschenk im Gepäck lief das Mingolsheimer Spiel alles andere als rund und so nutzte der FC Flehingen seine nächste Standardsituation zur erneuten Führung – auch hier unter kräftiger Mithilfe des mangelnden Abwehrverhaltens: Zunächst konnte das Leder von der Linie geklärt werden, aber leider flach in die Mitte, von wo Semih Yurdakul völlig freistehend im Strafraum problemlos einschieben konnte (32.min). Glücklicherweise hatte der TuS auch darauf eine schnelle Antwort parat: Valentin Mächtel wurde von Moritz Neuburger perfekt ins Szene gesetzt und dieser legte dann im richtigen Moment quer auf den eingelaufenen Mad Heidrich, der den Spielstand mit all seiner Physis wieder ausgleichen konnte (39.min). Wenig später wurden die Seiten gewechselt.

Erst jetzt überzeugten die Spieler um den überragend aufspielenden Nicolai Hendel im Kombinationsspiel und übernahmen zunehmend die Spielkontrolle, während die Gastgeber über Konter und Standards weiter gefährlich blieben. Arnel Zekan, Janik Jammerthal und Andreas Konradi vergaben vielversprechende Möglichkeiten zu Führung, doch der Torwart hatte etwas dagegen. Auf der Gegenseite hatte man Glück, dass ein Kopfball von FCF-Akteur Tobias Riede knapp am Pfosten vorbeirauschte (78.min). In den Schlussminuten agierten beide Teams mit offenem Visier und drängten auf den Lucky-Punch – jeder Fehler könnte dem Kontrahenten die Möglichkeit zum Siegtreffer bereiten.

Plötzlich stockte der TuS-Anhängerschaft der Atem. Nach einem Ballverlust liefen vier Flehinger über das halbe Feld auf drei Mingolsheimer zu, doch der unermüdliche Kevin Müller zog in der 88. Spielminute (!!!!) einen atemberaubenden Sprint über 60-70 Meter an und klärte die Aktion mit einer perfekt getimten Grätsche, was er zurecht mit reichlich Applaus quittiert bekam. Kurz darauf bekamen die Hausherren noch einen letzten Eckball zugesprochen und warfen alles in die Waagschale – doch dies sollte sich als fatale Fehlentscheidung entpuppen, denn mit dem direkten Konter überflügelte der aus der A-Jugend aushelfende Luis Deierling die verbleibenden Verteidiger, legte den Ball im richtigen Moment und vor allem völlig uneigennützig quer auf den mitgelaufenen Janik Jammerthal und dieser schob das Ding zum Jubel aller TuSler über die Linie.

Die beiden Protagonisten Deierling/Jammerthal ließen sich zurecht für dieses perfekte Zusammenspiel als Matchwinner feiern – Wahnsinn! Kurze Zeit später wurde das Spiel beendet und es konnte der dritte Sieg in Folge verbucht werden, wenngleich dies keine fehlerfreie Vorstellung der Kreisliga-Mannschaft war, die nun den 3. Tabellenplatz belegt. Am nächsten Wochenende reist man zum Ligaprimus nach Büchig – hier sollte man es tunlichst vermeiden den Gegner zu solch einfachen Toren einzuladen, denn die Kickers sind bekannt dafür einen Gegner auch mal mit mehr als fünf Treffern nach Hause zu schicken.

Das Spiel der zweiten Mannschaft als Gast des Tabellenletzten TSV Rheinhausen 2 fiel leider den Platzverhältnissen in der Rheinebene zum Opfer und wird zu gegebener Zeit nachgeholt.

Vorschau:
Sonntag, 03.11.2019
12:45 Uhr:  TSV Langenbrücken   -:-   TuS Mingolsheim II
14:30 Uhr:  SV Kickers Büchig   -:-   TuS Mingolsheim 

DERBY und SPITZENSPIEL – was will man mehr?! Unterstützen Sie unsere Teams so gut es geht, damit bei zwei vermeintlichen Auswärtspartien eine elektrisierende Heimspielstimmung herrscht.  ts

A-Jugend – Zwei heftige Heimniederlagen innerhalb von 4 Tagen

A1-Jugend (Verbandsliga)

6. Saisonspiel am 23.10.19
TUS 1 – SpVgg Durlach-Aue                       1:4
7. Saisonspiel am 26.10.19
TUS 1 – FC Astoria Walldorf 2                  2:8

Im Nachholspiel am Mittwoch 23.10. empfing man zuhause die SpVgg aus Durlach-Aue, die man schon im Verbandspokal mit 1:0 besiegen konnte. Allerdings war an diesem Fußballabend leider nichts zu holen. Bis zur 30 Min. sah man sich bereits mit 0:2 im Hintertreffen. Hier wurde es dem gleichen Stürmer viel zu leicht gemacht! Falsches Stellungsspiel der Abwehrspieler und man musste quasi zweimal das gleiche Gegentor hinnehmen. Die Mannschaft gab sich aber nicht auf und man konnte dann durch Edi in der 30. Min. den Anschlusstreffer erzielen, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete. Nach der Halbzeit versucht man zwar am Ausgleich zu arbeiten, aber es wollte einfach nicht klappen oder man spielte die Angriffe wieder mal nicht gut aus.

Die Folge war, dass sich das Ende des Spiels immer mehr näherte und man hat dann die Abwehr gelockert um ggf. doch noch den Ausgleich zu erzielen. Man war zwar „stets bemüht“ aber so richtig gefährlich kam man in der Schlussphase nicht mehr vors gegnerische Tor.
Dadurch ermöglichte man dem Gegner Konterchancen, die dann eiskalt genutzt wurden zum 1:3 (84. Min.) und 1:4 (90. Min.)

Torschützen: 1:2 Edi

Es spielten:
Hasan (TW), Musti, Nico K., Luis D., Louis, Luis S., Jonas K, Jannik, Nico B., Edison, Hans, Matteo, Jan, Ramon, Jule, Niklas, Philipp
Trainer: Kai, Heiko

Am darauffolgenden Samstag empfing man dann gleich den nächsten Hochkaräter, den Tabellenzweiten aus Walldorf. Man hat sich vor dem Spiel vorgenommen auch diesen Gegner etwas zu ärgern und ggf. einen Punkt abzuluxen, was noch gegen den Tabellenführer aus Nöttingen an einem unglücklichen Gegentor zum Ende des Spiels scheiterte.

In der 6. Min ging man sogar mit 1:0 (Elfer) durch Edi in Führung. Im Gegenzug musste man aber dann postwendend den 1:1 Ausgleich hinnehmen. Die Geschichte bis zur Halbzeit ist dann schnell erzählt. Zu viele individuelle Fehler ermöglichten dem Gegner beste Konterchancen, die eine Mannschaft in dieser Qualität auch eiskalt nutzt. Somit ging man mit einem 1:6 in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit ließ man zwar den Kopf nicht hängen, aber gleich in der 51. Min kassierte man dann nach einer Ecke das 1:7. In der 64. Min. konnte dann Samuel K. noch auf 2:7 verkürzen, aber in der 83. Min. machte Walldorf dann mit dem 2:8 den Deckel drauf.
Das Ergebnis hätte dann nicht so hoch ausfallen dürfen, aber die Kette an individuellen Fehlern war in diesem Spiel einfach zu lang!

Fazit: In diesen beiden Spielen wieder mal viel Lehrgeld bezahlt!

Torschützen: 1:0 Edi (Elfer), 2:7 Samuel K.

Es spielten:
Niklas (TW), Hasan, Nico K., Patrick, Matteo, Edison, Louis, Samuel K., Hans, Ramon, Jonas K., Philipp, Nico B., Leo, Luis D., Jule, Gabriel
Trainer: Kai

Die Spiele der A2 wurden bis dato alle verlegt!Vorschau:
02.11.19 TSV Amicitia Viernheim – TUS 1           14:30 Uhr
06.11.19 SV 62 Bruchsal – TUS 2                            18:30 Uhr

5. Spieltag E2 in Wiesental

FV Wiesental : TuS Mingolsheim 4:15 (1:6)

Sage und schreibe 19! Tore sahen die Zuschauer am Montagabend auf dem Wiesentaler Sportgelände in den 2x 25 Minuten Spielzeit. Vor den Augen unseres schärfsten Konkurrenten, welcher extra aus Hambrücken zum Zuschauen gekommen ist, demonstrierte die E2 ihre Stärke und lies zu keinem Zeitpunkt Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel als Sieger verlassen würde. Ich möchte an dieser Stelle unseren Gegner aus Wiesental loben, welcher nie aufgegeben hat und für den auch sicherlich wieder bessere Tage kommen werden. An einem Tag wie diesem, an dem bei uns beinahe alles geklappt hat, war aber kein Kraut gegen den wie entfesselt spielenden TuS gewachsen. Gute Entscheidungen, gelungene Kombinationen gepaart mit unermüdlichem Anrennen unserer Kicker waren der Garant für dieses herausragende Ergebnis. Jetzt gilt es für uns Trainer, die Jungs bis zum nächsten Spiel in Zeutern auf den Teppich zurück zu holen und wieder fokussiert an die beiden letzten Punktspiele der Hinrunde ans Werk zu gehen.  

Torschützen Phil (6), Joshua (4), Silas (2), Jonas,Ivan, Luis N. jeweils (1)

FK

D1- Aufwärtstrend in den letzten Ligaspielen und Pokal-Viertelfinale erreicht

Der Saisonstart mit zwei Niederlagen aus den ersten beiden Spielen der Kreisklasse A Bruchsal sollte sich auch am dritten Spieltag gegen den FC Kirrlach nicht zum Besseren wenden. Trotz einer insgesamt sehr guten Mannschaftsleistung musste man sich letztendlich mit 1:2 geschlagen geben. Glücklicherweise konnten die beiden darauffolgenden Spiele siegreich gestaltet werden: Zunächst gastierte die D1 unter der Woche in Bruchsal und lieferte dort eine bärenstarke 1. Halbzeit ab, die den Grundstein zu einem ungefährdeten 7:2 legte. Bereits zur Halbzeit führte man nach Toren von Niko (3), Clemens und Johannes mit 5:1, ehe Marlon und Tim G. in der 2. Halbzeit nachlegen konnten.

Drei Tage später stand ein Auswärtsspiel beim VfB Bretten 2 auf dem Programm, welches auf Kunstrasen ausgetragen wurde. Die Jungs fanden gut ins Spiel und überzeugten durch sicheres Passspiel und kontrollierten Fußball, wohingegen die Gastgeber sehr viel mit langen Bällen operierten. Während Ivano und Artur in der Summe gleich dreimal am Aluminium scheiterten brauchte es Zeit bis zur 2. Halbzeit, ehe ein erlösendes Tor für den TuS Mingolsheim fallen sollte. Marlon fasste sich ein Herz und knallte das Leder voller Überzeugung in die Maschen (38.min). Nachlegen konnte Artur mit einem sehenswerten Tor in den Winkel dann knapp zehn Minuten später zum 2:0-Endstand.

Hervorzuheben ist die bärenstarke Leistung von Phil und Clemens, die beide überragende Zweikampfwerte vorzuweisen hatten und deren Laufleistung maßgeblichen Anteil daran hatte, dass Nick im Tor keinen Gegentreffer hinnehmen musste. Insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung mit einem verdienten Sieg.

Auch im Kreispokal gelang den Jungs ein Sieg und so konnte das Achtelfinale als Gast des FV Gondelsheim souverän mit 8:0 gewonnen werden. Im Viertelfinale erwartet die Mannschaft um die Trainer Tobias Schlegel, Alex Peter und Jannik Gamerdinger dann die schwere Aufgabe VfB Bretten 1.

Am kommenden Samstag, 26.10.2019 gastiert die JSG Oberhausen-Rheinhausen im Sportpark. Man darf gespannt sein, ob die Truppe nach drei Niederlagen zu Beginn der Saison jetzt auch mit  drei Siegen in Folge antworten kann. Anpfiff ist um 13:00 Uhr.

„Erste“ krampft sich gegen Schlusslicht Menzingen zum Dreier / „Zweite“ bleibt eine Heim-Macht

Mit dem SV Menzingen gastierte der Tabellenletzte (darüber hinaus in der Fremde punktlos) im Sportpark Mingolsheim. In Erinnerung wird dieser Arbeitssieg gewiss nicht bleiben, schon gar nicht in die Geschichtsbücher des Fußballs eingehen – aber es sind drei Punkte. Ein erwartungsgemäß intensives Spiel sahen die vielen Zuschauer, bei dem der TuS Mingolsheim eigentlich zu keinem Zeitpunkt die Kontrolle verlor, gegen das Menzinger Bollwerk allerdings auch lange nicht nennenswert vors Tor kam. Die größte Chance zur Führung vergab Mad Heidrich quasi mit dem Pausenpfiff, doch freistehend setzte er das Leder nach einer herrlichen Hereingabe von Janik Jammerthal meilenweit über den Querbalken -„war wohl aber schwerer als es aussah“ – Zitat Ende.

Nach dem Seitenwechsel operierte der TuS mit vielen – ja zu vielen langen Bällen – wodurch das Spiel noch mehr an Klasse verlor und einem öden Freizeitkick nahe kam. Allerdings hatten die Gäste neben ihrer physisch geprägten Spielweise auch keinen Plan, wie sie zu Torchancen kommen sollten und so bahnte sich ein ereignisarmes 0:0 an. Glücklicherweise kam es anders: Daniel Waßmer traf zur Führung (72.) und die letzten 20 Minuten sollten den TuS-Anhängern noch ein wenig Freude bereiten, denn mit dem Treffer im Rücken spielte es sich plötzlich leichter. Muntere Kombinationen folgten, doch Kevin Müller scheiterte ebenso am Keeper wie Janik Jammerthal, der es aus 18 Metern probierte (79./87.). Bezeichnend für die Partie, die der Schiedsrichter nach zwei Minuten Aufschlag abpfiff, war die Tatsache, dass es in 90 Minuten fast doppelt so viele gelbe Karten (9) wie klare Torchancen (5) gab.

Dennoch stehen drei wichtige Punkte auf der Habenseite, mit denen man nun Platz 4 belegt und gleichzeitig die beste Defensive der Liga stellt (9 Gegentore in 10 Spielen). In den verbleibenden vier Spielen bis zur Winterpause sollte sich die Elf von Trainer Andreas Schmidt dennoch steigern, damit noch einige Punkte dazukommen und ein Platz in der oberen Tabellenregion verteidigt werden kann.

Die 2. Mannschaft haut derweil in der Kreisklasse B zu Hause alles weg was ihnen vor die Flinte kommt (5 Spiele – 5 Siege). Auch ein stark aufspielender FSV Büchenau, der kurz nach der Pause sogar durch Dennis Sauder in Führung gehen konnte (48.), konnte daran nichts ändern, denn der auffällige Kapitän Tanyel Ince (56.) und ein treffsicherer Stefan Schanzenbach (62.) drehten die Partie wenig später zugunsten des TuS. Während Trainer Oliver Jahnke mit dem Auftritt seiner Schützlinge in der ersten Halbzeit noch nicht so einverstanden war, sah er doch eine klare Leistungssteigerung, speziell nach dem wie als Weckruf wirkenden Gegentreffer. Erneut fungierte Torwart Nico Wenz als sicherer Rückhalt und hielt sein Team mit einigen starken Paraden, darunter eine spektakuläre Fußabwehr (79.), im Spiel. „Mit viel Kampf und Laufbereitschaft, aber auch etwas Glück und Geschick brachte meine Mannschaft das knappe 2:1 über die Zeit“, so ein stolzer Übungsleiter abschließend. Mit nun 24 Zählern belegt die B-Elf den dritten Tabellenplatz und befindet sich in unmittelbarer Reichweite zu den vorderen beiden Plätzen (1 Punkt Rückstand auf Kirrlach II und Hambrücken II).

Vorschau:
Sonntag, 27. Oktober 2019
13:00 Uhr:  TSV Rheinhausen II  -:-  TuS Mingolsheim II
15:00 Uhr:  FC Flehingen   -:-  TuS Mingolsheim         

Unterstützen Sie unsere beiden Herrenteams so gut es geht, damit die Erfolgswelle gemeinsam Bestand haben kann.  ts

A1-Jugend Knappe Niederlage gegen den Tabellenführer

A1-Jugend (Verbandsliga)
TUS 1 – FC Nöttingen 1:2

5. Saisonspiel am 19.10.19

Knappe Niederlage gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer!
An diesem mal wieder verregneten Samstag empfing unsere A1 den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Nöttingen, der ohne Punktverlust anreiste.

Die Jungs wurden von dein beiden Trainern entsprechen eingestellt und man versuchte von Beginn an gegen diesen spielstarken Gegner über eine kontrollierte Abwehr und über die schnellen Stürmer für Entlastung zu sorgen und ggf. ein Kontertor zu erzielen. In der ersten Viertelstunde rollte ein Angriff nach dem Anderen auf das einheimische Gehäuse, aber mit Kampfgeist und auch etwas Glück konnte man diese Angriffswelle erst mal überstehen.

Leider verletzte sich dann unser Torwart Lukas ohne Fremdeinwirkung am Knie und musste ausgewechselt werden.
Zum Glück verfügt die Mannschaft aber über einen „Allrounder“ namens Hasan, der sich dann zwischen die Pfosten stellte.

Vorab eine großes „Chapeau“ an Hasan, der über sich hinaus wuchs und im Stile eines Klassetorwarts die Kiste bis zum Halbzeitpfiff sauber hielt. Unsere Abwehr steigerte sich im Laufe des Spiels immer mehr und die gesamte Mannschaft kämpfte und versuchte mit allen Mitteln dem Gegner Paroli zu bieten. Somit ging man dann mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Dass der Gegner sich mit einem Unentschieden beim TUS nicht zufrieden geben wollte, war logisch und somit zeigte sich nach dem Wechsel das gleiche Bild.
Eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf unser Gehäuse aber die Abwehr mit ihrem Interimstorwart Hasan lies den Gegner schier verzweifeln. Und dann in der 53. Min. wurde Jannik im Strafraum des Gegners vom Torwart rüde von den Beinen geholt und der eingewechselte Edi verwandelte den Elfer zum für alle überraschenden 1:0 für den TUS.

Der Gegner zeigte sich aber keinesfalls geschockt und spielte weiter sein Spiel und kombinierte sich nach vorne. Die Kräfte unserer Jungs ließen zwar durch die hohe Lauf- und Energieleistung nun etwas nach, aber auch die Ersatzspieler, die nach und nach zu ihrem Einsatz kamen, standen ihren Kameraden um nichts nach und waren sofort im Spiel.

Bis zur 80. Min. konnte man der Angriffswelle stand halten und mit etwas Glück hätte man sogar das 2:0 erzielt, aber auch bei den Gegnern stand ein Mann im Tor, der hier etwas dagegen hatte.
Leider musste man dann in der 80. Min. ebenfalls einen „Kann – muss man aber nicht“ Elfer entgegen nehmen, der ebenfalls souverän verwandelt wurde.

Somit stand es 1:1 und es waren immer noch 10 Minuten zu spielen.
Die Jungs kämpften weiter wie verbissen und wie grausam Fußball dann sein kann, musste man in der 88. Min. erfahren, als man die Kugel nach einem Eckball nicht aus der Gefahrenzone brachte und ein unhaltbar abgefälschter Schuss dann dem Gegner das 1:2 bescherte.
Nun setzte man alles auf eine Karte, aber der Ausgleich wollte einfach nicht mehr fallen.

Die Jungs waren zwar nach dem Match durchweg geknickt und enttäuscht, aber Kopf hoch Männer, dann holen wir die Punkte eben am kommenden Mittwoch beim nächsten Heimspiel!

Fazit: Ein Punkt gegen diesen starken Gegner und Tabellenführer wäre ein großer Erfolg gewesen, den sich die Jungs an diesem Fußballabend verdient hätten. Aber leider war der Fußballgott dieses Mal nicht auf unserer Seite!

Spieler des Tages: Hasan
Torschützen: 1:0 Edi (Elfmeter)
Es spielten:Lukas (TW), Hasan, Musti, Nico K., Luis D., Louis, Luis S., Jonas K, Jannik, Nico B., Edison, Hans, Matteo, Samuel K., Jan, Ramon, Jule
Trainer: Kai, Heiko
Vorschau:
Mittwoch 19.10.19 19:30 Uhr
TUS 1 – SpVgg Durlach-Aue