TuS-Jugend mit D-, B- und A-Junioren bei der Futsal-Endrunde

Am kommenden Wochenende (01./02. Februar 2020) findet die Endrunde der Futsal-Kreismeisterschaften in der Sporthalle Bruchsal statt. Hier messen sich die besten Teams aus den jeweiligen Qualifikationsturnieren im Kampf um den Titel des Kreismeisters und der gleichbedeutenden Teilnahme bei den Badischen-Futsal-Meisterschaften.

Die Jugendabteilung des TuS Mingolsheim ist dabei mit den D-Junioren und B-Junioren vertreten. Bei den A-Junioren konnten sich gar zwei Teams qualifizieren (1x TuS Mingolsheim und 1x JSG Odenheim/Östringen/Mingolsheim II).

Den Anfang machen die beiden A-Junioren-Teams am Samstag (01.02.2020) ab 15:00 Uhr.
Gespielt wird in einer Gruppe aus sechs Mannschaften im Modus Jeder-gegen-Jeden. Die JSG Odenheim/Östringen/Mingolsheim II qualifizierte sich souverän, ohne Niederlage und ohne Gegentreffer für die Endrunde. Sogar den favorisierten FC Germ. Forst konnte man mit 1:0 bezwingen und so kann man sich durchaus berechtigte Hoffnungen auf ein erfolgreiches Turnier machen. Einziger Punktverlust war gegen den FV Hambrücken (0:0).
Der TuS Mingolsheim hatte da schon deutlich größere Probleme, löste diese aber insgesamt auch mit Bravour. Am Ende setzte es gegen starke Melanchthonstädter aus Bretten eine 2:1-Niederlage und auch gegen den TSV Rinklingen musste man Punkte abgeben (0:0), doch die drei weiteren Spiele wusste man zu überzeugen (allen voran beim 9:1 gegen den SV Philippsburg).
Randnotiz: Die beiden TuS-Teams treffen gleich im ersten Spiel aufeinander – möge der Bessere gewinnen (15:32 Uhr).

Am frühen Sonntag geht es dann weiter mit den B-Junioren der J SG Kronau/Langenbrücken/Mingolsheim. Die Teilnahme an der Endrunde sicherte man sich erst im letzten Spiel mit einem verdienten 3:1-Erfolg über die JSG Ubstadt-Weiher. Zuvor musste man gegen den SV 62 Bruchsal eine schmerzliche 1:2-Niederlage hinnehmen und um die Endrundenteilnahme bangen, doch alles in allem setzte sich die Klasse der Jungs mit drei Siegen aus vier Spielen und 9:3 Toren durch. Nun misst man sich ab 09:30 Uhr mit dem FC Germ. Forst, der JSG Oberhausen/Rheinhausen (10:26 Uhr) und der SpG Ober-/Untergrombach (11:50 Uhr) in Gruppe A um den Finaleinzug.

Den Abschluss bilden die D-Junioren des TuS Mingolsheim ab 13:30 Uhr. Diese mussten bei der Qualifikation lange zittern, konnten das Endrunden-Ticket aber durch das bessere Torverhältnis (9:1 bei 10 Punkten) gegenüber dem TSV Rinklingen (8:3 bei 10 Punkten) lösen. Neben drei Siegen und einem Unentschieden (0:0 gegen TSV Rinklingen) zog man lediglich gegen die JSG Graben-Neudorf den Kürzeren (0:1). In der Endrunde wartet auf die Jungs der Jahrgänge 2007/2008 die „Todesgruppe“ B mit den drei Favoriten 1.FC Bruchsal (14:11 Uhr), FC Germ. Forst (15:03 Uhr) und FV Ubstadt (15:55 Uhr).

Die Spieler aller Altersklassen werden für den TuS, bzw. die JSG ihr Bestes geben und haben sich daher zahlreiche Zuschauer mehr als verdient. Unterstützt unsere Nachwuchskicker im Kampf um den Futsal-Thron des Fußballkreises Bruchsal 2020.  ts

D1: Erfolgreiches Turnier im Schwarzwald mit verdienter Final-Niederlage

Die lange Reise (87 km, längste Anreise aller Turnierteilnehmer) ins ferne Bühl traten die Jungs mit einigen interessierten Eltern und Geschwistern an und am Ende sollte es sich gelohnt haben. Bis auf den Karlsruher SV kamen die Kontrahenten aus ferneren Fußballkreisen – eine willkommene Abwechslung zu den übrigen, doch recht regionalen Turnieren.

Im ersten Gruppenspiel stand uns mit dem VfB Bühl gleich der Gastgeber mit einer spielstarken Mannschaft gegenüber. Dem anfänglich recht nervösen Auftreten folgten dann vier Tore von Matchwinner Johannes, auf die der VfB Bühl keine Antwort mehr parat hatte (4:0). Nach dem gelungenen Start wollten die Jungs zeigen, dass dieser Sieg keine Eintagsfliege war und so agierte man sehr konzentriert gegen die SG Rheinmünster. Niko besorgte die Führung, die Tim G., der an diesem Tag wie beflügelt aufspielte, ausbauen konnte. Trotz eines Anschlusstreffers ließ sich die Mannschaft nicht beirren und so erzielte Niko nach einem Freilauf das Siegtor (3:1).

Gegen den direkten Verfolger Rastatter JFV hätte man das Weiterkommen bereits unter Dach und Fach bringen können, doch eine Häufung von Fehlern und Ungenauigkeiten hatten drei Gegentore zur Folge, auf die man aber nur zwei Antworten durch Johannes und Niko parat hatte (2:3). Somit musste das letzte Gruppenspiel gegen den Karlsruher SV gewonnen werden, was gleichzeitig den Gruppensieg bedeuten würde –  eine Niederlage würde das vorzeitige Aus herbeiführen.

Glücklicherweise hatte Johannes Blut geleckt und zimmerte gleich die erste Gelegenheit mit Hilfe des Innenpfostens ins Netz. Nach einem Torwartfehler von Nick stand es urplötzlich 1:1 – es drohte das Aus. Doch die Jungs spielten für ihren Torwart, der in der Folge wieder auf dem Posten war. Johannes konnte drei Minuten vor Schluss die erneute Führung erzielen – defensiv räumten Luka und Clemens alles ab was ging, wodurch der knappe Erfolg in Ordnung geht und man als Gruppensieger das Finale erreichen konnte (2:1).

Mit dem SV Sinzheim stand uns im Finale ein harter Brocken gegenüber, dem wir kaum etwas entgegenzusetzen hatten – einzig Marlon hatte zwei nennenswerte Torschüsse. Insgesamt geht die deutliche Niederlage (0:4) aufgrund des großen Leistungsunterschieds in Ordnung. Die Freude über den ersten Pokal der laufenden Hallensaison überwog allerdings den Tränen der Niederlage. Es ist äußerst schön zu sehen, dass die Trainingseinheiten Früchte tragen und sich die Jungs immer besser im Zusammenspiel miteinander zurecht finden.  ts

Erfolgreiche Qualifikation für die badischen Futsalmeisterschaften

Beim Heimspieltag in der Schönbornhalle in Mingolsheim haben sich die Frauen der SpG St.Leon/Mingolsheim als Sieger des Turniers für die Endrunde der badischen Futsalmeisterschaften qualifiziert.

Mit drei Siegen und zwei Unentschieden stand das Team bereits vor dem letzten Spiel als Tabellenerster fest. So war die Spannung bei den Frauen raus und das letzte Spiel ging gegen die Mannschaft aus Eppelheim verloren, die sich damit die Qualifikation erkämpfte. Jetzt gilt es in der Endrunde der badischen Meisterschaften am 08.02. in Ettlingen die Torchancen besser zu nutzen, um auch dort erfolgreich zu sein.

Es spielten: Katharina Aschekowski, Sarah Geis, Cora Haenelt, Lara Lingenfelser, Natalie Schoch, Theresa Thome, Luca Volckmann, Nathalie Wolf, Sarah Zrnic

Die Ergebnisse im Überblick:
SpG MFC 08/ ESC BW Mannheim-Lindenhof – SpG St.Leon/Mingolsheim 0:0
SpG St.Leon/Mingolsheim – FC Odenheim 1:0
SpG Dittwar/ Tauberbischofsheim – SPG St.Leon/Mingolsheim 1:1
SpG St.Leon/Mingolsheim – DJK Rot-Weiß Handschuhsheim 2:0
VfB Gartenstadt – SpG St.Leon/Mingolsheim 0:1
SpG St.Leon/Mingolsheim – ASV Eppelheim 0:1

Sehr gelungene Winterfeier beim TuS

Wie jedes Jahr fand auch diesmal die Winterfeier des TuS 1901 Mingolsheim e.V. am 5. Januar in der Ohrenberghalle statt. Den vielen Mitgliedern, Freunden und Gönnern des TuS bot sich in der nahezu ausverkauften Halle ein kurzweiliges, abwechslungsreiches, buntes Programm. Den Hauptteil und gleichzeitig die Besonderheit der Winterfeier bildete das Theaterstück der TuS- Theatergruppe „Hochzeitstag mit Überraschung“ Ein Stück in zwei Akten mit allerhand Verwechslungen, Verwirrungen, Missverständnissen und zu guter Letzt einem liebevollen Happyend.

Die Jungs der A-Jugend mit ihrem Trainer Kai Schrumpf zeigten auf der Bühne ihr rhythmisch – tänzerisch – akrobatisches Talent zu flotten bekannten Songs der letzten Jahrzehnte. Der kräftige Applaus aller Zuschauer forderte eine Zugabe, die gerne gegeben wurde. Einen nächsten Höhepunkt setzten die Frauen der Damengymnastik im Programm. Zu den Gitarrenklängen von Manfred Mehr sangen sie von ihrem abwechslungsreichen Leben im Ehestand und danach von ihrem Leben als (lustige) Witwen.

Zum Abschluss, bevor der Barbetrieb mit Musik von DJ Michael Gaier begann und er zum Erobern der Tanzfläche einlud, heizten die aus Bruchsal angereisten Mädels der Hipphopp Gruppe „No ​Gravity“ allen so richtig ein. Auch da ebbte der Applaus erst ab, als eine Zugabe getanzt wurde. Nach dem offiziellen Programm konnten die Gewinne der Tombola Lose, die in den Pausen verkauft wurden, im Foyer abgeholt werden. Es gewannen die Lose mit der Endziffer 0 (gleich der letzten Zahl im Neuen Jahr 2020) Bis in die frühen Morgenstunden wurde in bester Laune getanzt und gefeiert. Eine absolut gelungen Winterfeier. Unser herzlicher Dank geht an alle, die zum Gelingen dieses schönen Festes beigetragen haben.

PROST NEUJAHR!

Wir wünschen allen Mitgliedern ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2020.

Unser Ehrenvorsitzender HEINZ WIRTH möchte sich bei allen Gratulanten,
Bekannten und Freunden für die zahlreichen Glückwünsche und Geschenke anlässlich seines 80. Geburtstages herzlichst bedanken. Ebenso allen Helfern/innen und Engagierten, die dazu beitrugen, dass dieses schöne Ehrenfest so gut gelang. Dank an Herrn Bürgermeister Detlef Huge für seinen Besuch. Ein besonderes Lob und herzlichen Dank an das Team der „Müllers Sportparkarena“ für das festliche Ambiente, den Service und das hervorragend schmeckende Essen vom Buffet.
Viele herzliche Grüße
Heinz Wirth

Weihnachtsbrief

Liebe Spieler, Trainer, Betreuer, Helfer, Unterstützer und Fans!

Die Sportliche Leitung wünscht Euch allen ein frohes und geruhsames Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben und Familien und einen guten Start ins neue Jahr 2020!

In diesem Zusammenhang möchte ich dann doch gerne auf das vergangen Jahr zurück blicken und mich bewusst nur auf „das Sportliche“ konzentrieren.

1.Mannschaft

Saison 2018/2019: Nach einer schwachen Hinrunde mit viel Verletzungssorgen und Tabellenplatz 13 konnten wir in der Rückrunde zwar nicht immer überzeugen, aber dennoch durch einen guten „Zwischenspurt“ den Klassenerhalt sichern und am Ende standen wir mit 38 Punkten auf Tabellenplatz 11.

Saison 2019/2020: Auch diese Saison kämpfen wir wieder mal mit Verletzungen in der Hinrunde und dennoch stehen wir nach dem ersten Spiel der Rückrunde auf Tabellenplatz 3 mit nur 4 Punkten Rückstand hinter den beiden Führenden SV Büchig und TSV Stettfeld. Beide Mannschaften spielen wir in der Rückrunde noch zuhause auf heimischem Platz und gerade gegen Stettfeld haben wir noch eine Rechnung offen, nach der Auswärtsniederlage in der Hinrunde.
Das spricht für die Qualität des Kaders und das Zusammenspiel der beiden Trainer Andi und Moritz (Co)/Spieler/ Sportlicher Leitung, da wir diese Saison trotz ständiger Spielerausfälle, Verletzungen und sonstigen Abwesenheiten derzeit auf einem sehr guten 3. Tabellenplatz rangieren.
Und es war noch lange nicht alles „Gold was glänzt“ oder anders rum, es steckt noch viel mehr Potential in der Mannschaft als in einigen Spielen dargeboten!

Die Stimmung in der Mannschaft ist klasse und auch der Spaßfaktor kam bisher nicht zu kurz.
Jetzt heißt es ab Ende Januar mit all den Rückkehrern gut in die Wintervorbereitung zu starten, um dann optimal zum Start der Rückrunde aufgestellt zu sein, damit wir dann auch für den Rest der Saison einen erfolgreichen Fußball spielen. Hoffentlich bleiben wir dann mal von den Verletzungssorgen größtenteils verschont.
Abgerechnet wird dann zum Schluss!!!

2. Mannschaft

Saison 2018/2019: Auch mit der zweiten Mannschaft standen wir nach einer „durchwachsenen Saison“ auf dem 11. Tabellenplatz.

Saison 2019/2020: In dieser Saison läuft es hingegen viel besser, als in der Vorsaison! Man befindet sich zwar derzeit und zur Winterpause auf dem 3. Tabellenplatz, aber „gefühlt“ darf man schon die Herbstmeisterschaft für sich beanspruchen.
Das Nachholspiel gegen den Tabellenletzten TSV Rheinhausen II ist immer noch vakant, denn nach mehrmaligem Verschieben seitens des Gegners wegen nicht bespielbarem Platz obliegt es jetzt der Staffelleitung, ob wir den Sieg zugesprochen bekommen, oder das Spiel letztendlich dann doch im Frühjahr nachgeholt werden muss.
Aktuell gibt es noch keine Entscheidung.

Mit diesen 3 Punkten aus Rheinhausen stände man auch in der Tabelle zum Ende der Vorrunde auf dem 1. Tabellenplatz.
Somit wünschen wir uns alle, dass die 2. Mannschaft mit Trainer Oliver gut erholt in die Rückrunde startet und ihren Erfolgskurs beibehalten kann!
Zuversichtlich sind wir allemal, denn die Stimmung in der Mannschaft ist hervorragend und es ziehen alle an einem Strang!
Sowas nennt man „Teamgeist“ und so hat man dann auch den ersehnten Erfolg!!!

Wie man sieht, sportlich kann man im Seniorenbereich durchaus auf ein gutes Jahr 2019 zurück blicken!
Etwas schmerzen tut noch das Ausscheiden der 1. Mannschaft im Rothaus Pokal bereits in Runde 2 gegen den A-Ligisten FC Obergrombach, wenn man sich den Verlauf in der Pokalrunde anschaut.
Schwamm drüber, wir blicken jetzt nur noch nach vorne und konzentrieren uns nach der Winterpause mit beiden Mannschaften auf die Rückrunde und dass wir uns als „Teams“ stets weiterentwickeln und weiterhin erfolgreichen Fußball unseren Mitgliedern, Gönnern und Fans darbieten können.

Ein herzliches Dankeschön an der Stelle an das Sportparkteam, den Förderverein, den Gönnern und Sponsoren ohne deren Unterstützung ein geregelter Spielbetrieb überhaupt nicht möglich wäre …

… die Trainer, die Spieler die uns in unserem Sportpark und auf fremden Plätzen auch weiterhin mit guter Leistung viel Freude bereiten mögen
und…

… die Fans und Edelfans,

die uns auch, da bin ich mir sicher, sehr gerne weiterhin tatkräftig unterstützen werden!

Herzlichst eure Sportliche Leitung
Heiko, Tobi, Bajram, Manne, Fritz

Dank starkem Torwart Gianni / D1-Jugend erreicht Endrunde der Futsal-Kreismeisterschaften

Mehrere Wochen hat sich die Mannschaft der Jahrgänge 2007/2008 auf die Qualifikation der Futsal-Kreismeisterschaften vorbereitet. Was anfänglich für viele noch Neuland und Stückwerk war, konnte nach und nach automatisiert werden und obwohl das Spiel der Mingolsheimer nach wie vor fehlerbehaftet ist, ist ein Aufwärtstrend (sogar im Turnierverlauf selbst) eindeutig erkennbar.

Gespielt wurde in Gruppe A (von vier Qualifikationsgruppen) gegen fünf Mitstreiter, von denen sich je Gruppe nur die beiden Erstplatzierten für die Endrunde am 02. Februar 2020 qualifizieren würden.
Gleich im ersten Spiel musste man sich aber gegen den TSV Rinklingen – trotz drückender Überlegenheit in der Anfangsphase – mit einem Punkt zufrieden geben (0:0), allerdings hatte man am Ende auch Glück, dass Torwart Gianni mit zwei starken Paraden die „0“ hielt und das Spiel nicht verloren ging. Bereits im zweiten Spiel des Tages zelebrierte die D1 des TuS Futsal in seiner schönsten Form und spielte den SV 62 Bruchsal mit einer optisch ansprechenden Spielweise in Grund und Boden. Völlig verdient ging man als Sieger hervor: 7:0 – der höchste Sieg des gesamten Turnierverlaufes!

Der nächste Gegner war der FV Hambrücken und dieser machte es den Jungs um Kapitän Clemens enorm schwer. Bis zur Schlusssekunde stand es 0:0, auch weil Phil und Tim G. defensiv äußerst stark aufspielten, doch wenige Sekunden vor dem Abpfiff war es Niko, der einen Freilauf mit dem 1:0-Siegtreffer vollendete. Die Freude über den „Last-Second-Sieg“ stand den Jungs ins Gesicht geschrieben. Als nächstes stand man der starken SG Graben-Neudorf gegenüber. Anfangs sahen die vielen Zuschauer in der Sport- und Kulturhalle Ubstadt ein ausgeglichenes Spiel, doch mit einem fatalen Fehler in der Vorwärtsbewegung leiteten die TuS-Jungs den einzigen Treffer der SG quasi selbst ein und so ging das Spiel – letztendlich verdient – mit 0:1 verloren. Um die Endrunde zu erreichen musste im letzten Gruppenspiel gegen den SV Oberderdingen unbedingt ein Sieg her, denn der überraschend konstant spielende TSV Rinklingen hatte sein letztes Spiel gewonnen und belegte zu dem Zeitpunkt Platz 2 der Tabelle mit drei Punkten Vorsprung auf den TuS Mingolsheim, allerdings mit dem schlechteren Torverhältnis. Glücklicherweise übernahm die Mannschaft von Trainerteam Tobias Schlegel/Alex Peter schnell die Kontrolle und Johannes erzielte ein frühes Tor zur Führung. Mit toller Laufarbeit und Einsatzbereitschaft verteidigten die Jungs und ihr starker Torwart Gianni das Tor und man ging als Sieger hervor: ES WAR GESCHAFFT! Das intensive Training hat sich ausbezahlt und dafür ernteten die Jungs gehörigen Applaus von den mitgereisten Eltern/Geschwistern.
Schafft man es den ein oder anderen Fehler abzustellen und defensiv ähnlich gut zu spielen, wird man den stärksten D1-Mannschaften in der „Todesgruppe“ mit dem FV Ubstadt, dem FC Forst und dem 1.FC Bruchsal das Leben so schwer wie möglich machen können. Wir freuen uns darauf.
Jetzt wünschen wir Ihnen allen erstmal schöne und entspannte Weihnachtstage und einen guten Start ins jahr 2020.

F2 und F3 Hallenspieltag beim TSV

Der TSV Langenbrücken lud unsere F2/F3 Junioren zum 2. Hallenspieltag der Saison ein. Für uns hat es sich wie ein Heimspiel angefühlt, weil das Turnier in der Schönbornhalle stattfand. Eine unserer Mannschaften durfte sogar zu Gast in Bruchsal spielen. Unsere Junioren waren super motiviert und konnten direkt die erste Runde für sich entscheiden. Dabei blieb es leider nicht. Aber auch mit Niederlagen können unsere Spieler super umgehen. Spaß stand an oberster Stelle und den hatten alle. Voller Begeisterung kamen die Kinder mit ihren Medaillen zu Hause an. Danke an die Gastgeber und die tolle Versorgung von Speis und Trank.