Stegmaier-Verletzung überschattet 6-Punkte-Wochenende

Zwei Spiele der aktiven Herren-Teams gegen die Fvgg Neudorf, zwei Siege und dabei in der Summe 10:0 Tore. Für den Unbeteiligten ein perfektes Wochenende. Doch für die große TuS-Familie werden die positiven Ergebnisse von der schweren Verletzung von unserer Vereinsikone Gary Stegmaier überschattet, der sich beim Spiel der 2. Mannschaft in einem unglücklichen Zweikampf das Schienbein gebrochen hat. Noch am gleichen Nachmittag wurde er operiert – es geht ihm „den Umständen entsprechend gut“. Gute Besserung Gary!

Die Kreisliga-Elf empfing die Fvgg Neudorf und wurde vermeintlich eiskalt erwischt, als der Ball nach wenigen Minuten schon im Netz lag, doch zur Erleichterung der TuS-Anhänger ent-schied der Linienrichter auf Abseits – vermutlich eine Fehlentscheidung. In der Folge war der TuS aber spielbestimmend und hatte lange Ballbesitzphasen gegen Gäste, die erst Höhe der Mittelinie aktiv in die Balleroberung übergingen. Im Gegensatz zur vergangenen Woche in Forst konnte das Tempo im Spielaufbau größtenteils hochgehalten und der Gegner so per-manent unter Druck gesetzt werden. Inmitten dieser Druckphase erzielte Kevin Müller nach einem toll vorgetragenen Angriff über beide Außenbahnen per Kopf das verdiente Tor zum 1:0 (30.min). Auch in der Folge hatte die Mannschaft um den spielenden Co-Trainer Moritz Neuburger, der an diesem Tag eine herausragende Leistung bot, mehr vom Spiel, doch im letzten Drittel traf man das ein oder andere Mal die falsche Entscheidung. Nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielverlauf – im Gegenteil: Die Schmidt-Elf wurde noch dominanter und setzte sich förmlich in einem Belagerungszustand in des Gegners Hälfte fest. Die überfälligen Tore sollten aber erst in der Schlussphase fallen: Justin Stripf per direkt verwandeltem Freistoß (82.min) und Robin Keßler vom Strafstoßpunkt (85.min) sorgten für die Entscheidung in einer einseitigen Partie, in der die Gäste bis auf den nicht gegebenen Treffer keine einzige Torchance vorweisen konnten. „Die Tabellenführung konnte nach dieser reifen Mannschaftsleistung verteidigt werden und wir freuen uns sehr über die maximale Punkteausbeute nach fünf Spieltagen“, so ein stolzer Trainer Andreas Schmidt zusammenfassend.

Die 2. Mannschaft bot im Vorspiel eine starke Leistung und deklassierte die Gäste der SpG Graben II/Neudorf II mit 7:0. Die Akteure Aaron Schwarz, Timo Heinzmann und Sascha Schneckenburger trafen jeweils doppelt. Darüber hinaus erzielte Rico Viforcos mit einem herrlichen Distanzschuss das zwischenzeitliche 6:0. (72.min). Mit diesem Kantersieg konnte die Mannschaft von Trainer Oliver Jahnke die Tabellenführung vom FC Huttenheim wieder zurückerobern. In Gedanken sind die Spieler aber bei ihrem Mannschaftskameraden und Abwehrchef Gary Stegmaier, dem das gesamte Team natürlich gute Besserung wünscht.

In der kommenden Woche reisen unsere Teams – jeweils als Tabellenführer – an die Kohlfahrt zu den Germanen des FC Karlsdorf.

Vorschau:
Sonntag, 18.10.2020
12:00 Uhr: FC Karlsdorf II -:- TuS II
15:00 Uhr: FC Karlsdorf I -:- TuS I

Über zahlreiche Zuschauer würden sich beide Teams freuen – es wird aber auch mit Nachdruck um Einhaltung der geltenden Corona-Vorschriften auf fremdem Terrain gebeten. ts

Generalversammlung

Generalversammlung 26.09.2020

Die am 26. September wegen der besonderen Umständen in der Schönbornhalle stattgefunden Generalversammlung war von Anfang an geprägt von den Anträgen zur Abwahl des 1. u. 2 Vorstandes und der Neuwahl der Vorstände. Nach den Berichten der beiden Vorstände verweigerten die weiteren Vorstände sowie die verschiedenen Abteilungsleiter ihren Bericht. So übernahm Bürgermeister Huge die weitere Leitung der Versammlung und schritt zum Punkt Abwahl des 1.u.2 Vorstandes, die in geheimer Wahl stattfand. Nach der Auszählung der Stimmzettel ergab sich ein eindeutiges Ergebnis. Mit überwältigender Mehrheit wurden Matthias Hostadt und Sabine Linder ihrer Ämter enthoben. Zur Wahl des neuen 1. Vorstandes wurde gemäß der Versammlung vorliegendem Organigramm Fritz Heißler vorgeschlagen, der nach wiederum geheimer Wahl bestätigt wurde und das Amt annahm. Ebenso Heiko Keßler mit Stimmzeichen als neuer 2. Vorstand, verantwortlich für die Finanzen. Auf Vorschlag von Bürgermeister Huge und Zustimmung der Versammlung wurden die weiteren offenen Vorstandsposten auf einmal vorgeschlagen und gewählt: Vorstand Marketing Holger Honeck, Vorstand Sportpark Michael Rothacker und Vorstand Wirtschaft u. Festlichkeiten Matthias Heißler Alle neu gewählten Vorstände wurden mit großer Mehrheit gewählt und nahmen erwartungsgemäß ihre Ämter an. Manfred Mehr als Vorstand Sport sowie Kai Schrumpf als Vorstand Jugend waren bereits in ihren Ämtern und standen daher bereits fest. So bilden 7 Vorstände die neue Vereinsvertretung des TuS Mingolsheim, die nach aufreibenden Monaten sich auf die Zukunft zum Wohle des TuS und der Kameradschaft der TuS-Familie freuen.

Kreisliga-Team mit viertem Sieg im vierten Spiel / „Zweite“ nur Remis

Die beiden Herrenteams des TuS Mingolsheim sind sowohl in der Kreisliga, als auch in der Kreisklasse B Hardt mit der vollen Punktausbeute gestartet (jeweils mit drei Siegen aus drei Spielen) und reisten am vergangenen Sonntag mit entsprechend breiter Brust zur jeweils schweren Aufgabe zu den Germanen nach Forst.

Trainer Andreas Schmidt fasste das Kreisligaspiel ziemlich treffend zusammen: “Für Zuschauer, die ein Spektakel sehen wollten, war diese Begegnung sicherlich kein großer Leckerbissen!“ Präziser hätte man dieses merkwürdige Fußballspiel nicht beschreiben
können. Zunächst sah aus TuS-Sicht noch alles gut aus, als Moritz Neuburger eine von Patrick Kerti verlängerte Keßler-Ecke mustergültig zur Führung unter die Latte nagelte (6.min). In der Folge hätte die Führung sogar noch ausgebaut werden können, doch drei weitere, zum Teil gute Einschussmöglichkeiten fanden nicht den Weg ins Netz. Wer jetzt dachte, der FC Forst, seinerseits mit zahlreichen namhaften Spielern besetzt, würde zum Gegenschlag ausholen, wurde enttäuscht. Die Hausherren verschanzten sich trotz des Rückstandes vor eigenem Publikum tief in der eigenen Hälfte – und der TuS hielt den Ball drucklos in den eigenen Reihen um nicht in die Gefahr eines überfallartigen Konters zu laufen. Diese Marschroute setzte sich bis zum Pausenpfiff fort – risikolose Ballzirkulation auf der einen Seite, risikoloses Verschieben auf der anderen.
Manch ein Zuschauer mochte sich gefragt haben, wieso die Mannschaft, die in der langen Vorbereitung den ein oder anderen Gegner mit tollem Offensivfußball schwindelig gespielt hatte, derart passiv agierte, doch mit der Führung im Rücken ist die Art und Weise durchaus nachvollziehbar.
Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst wenig am Spielverlauf. Die Germanen standen gut sortiert gegen den Ball, aber weiter tief in der eigenen Hälfte – und der TuS Mingolsheim hielt den Ball in den eigenen Reihen und versuchte erfolglos mit langen Bällen über die letzte Verteidigungslinie Torgefahr auszustrahlen. Erst in der Schlussviertelstunde nahm das Spiel nochmals an Fahrt auf, als die Gastgeber höher und vor allem aggressiver attackierten. Eine Reihe von sieben bis zehn erzwungenen Standardsituationen sorgte für reichlich Torgefahr – auf der Gegenseite wurde ein Treffer des jungen Justin Stripf wegen vermeintlicher Abseitsstellung aberkannt. Ein Treffer gelang beiden Teams nicht mehr – ein Highlight bot dieses höhepunktarme und über weite Strecken einschläfernde Spiel aber dennoch: Ramon Wagner, seinerseits ein A-Jugend-Spieler, kam zu seinem Debut im Trikot der ersten Mannschaft und konnte in den knapp 15 Minuten Spielzeit eine Duftmarke setzen, was in ihm steckt. Wir freuen uns sehr über stetigen Zuwachs aus der eigenen Jugend und wünschen Ramon auch weiterhin viel Erfolg – sowohl in der A-Jugend, als auch bei Einsätzen in der Aktivität. Nach diesem „verdienten Sieg“ (Schmidt) grüßt die „Erste“ weiterhin verlustpunktfrei von der Tabellenspitze der Kreisliga Bruchsal. „Geprägt war die Partie von der unverständlichen Defensivtaktik der Förster Mannschaft. Letztendlich streichen wir die volle Punkteausbeute nach diesem Arbeitssieg ein. Das ist alles was zählt“, so Trainer Andreas Schmidt.

Die ersten Punkte abgeben musste leider unsere 2. Mannschaft im Vorspiel. Trainer Oliver Jahnke sah ein „leistungsgerechtes Remis“. Zunächst schien alles rund zu laufen, als der TuS II nach einem perfekt vorgetragenen Konter in Führung gehen konnte. Leider hielt die Führung nicht bis zur Pause – Forst egalisierte den Spielstand nach einem Kopfballtreffer. Im zweiten Spielabschnitt geriet man gar per Strafstoß in Rückstand, ehe man in einer
verloren geglaubten Partie nochmals ausgleichen konnte. Voller Stolz resümierte der Mingolsheimer Übungsleiter, dass seine Mannschaft „nach dem Rückstand zwar am Boden war, doch nie aufgab und letztendlich den verdienten Ausgleich erzielt“ habe.
„Damit bleiben wir weiterhin ungeschlagen“, so Jahnke mit Blick auf die Tabelle der Kreisklasse B Hardt abschließend – das bedeutet Platz 2.

Vorschau:
Sonntag, 11.10.2020
12:00 Uhr: TuS II -:- SpG Graben II / Neudorf II
15:00 Uhr: TuS I -:- Fvgg Neudorf

Die Mannschaften freuen sich (wie immer) über zahlreiche Zuschauer unter Einhaltung der geltenden Pandemiebestimmungen!

Ettlingenweier – SpG St.Leon/Mingolsheim

Bittere Niederlage im Pokalachtelfinale

Nach bisher vier Siegen ohne Gegentor stand die nächste Herausforderung im Pokal-Achtelfinale gegen den Ligakonkurrenten FV Ettlingenweier an.
Das Fritz-Walter-Wetter war wie für einen guten Pokalfight gemacht: der Regen hörte pünktlich zu Spielbeginn auf, so dass der Rasen gut gewässert war. Der extrem kleine Rasenplatz in Ettlingen machte der SpG von Beginn an Probleme bei der Kontrolle über Gegner und Spiel.

Trotz überwiegendem Ballbesitz und einzelnen Vorstößen vor das gegnerische Tor hatte die SPG in Halbzeit eins keinen wirklichen Torschuss. Die meisten Angriffsversuche scheiterten an unsauberer Ballannahme und ungenauen Pässen oder wurden im Mittelfeld vom aggressiv spielenden Gegner unterbunden. Der einzige Höhepunkt in der ersten Halbzeit war das 1:0 für Ettlingenweier in der 36. Minute: nach verlorenem Einwurf wurde ein tiefer Ball auf die Stürmerin gespielt, die aus kurzer Distanz und spitzem Winkel den Ball stark ins lange Eck schob. Mit dem ersten Rückstand in der Saison ging es in die Pause.

Eine taktische Umstellung sollte in der zweiten Halbzeit die Wende im Spiel bringen. Doch es war nicht der Tag der SpG. Zwar hatte der Gegner außer einem Schuss, den die Torhüterin der SpG gerade noch zur Ecke klären konnte, keine weitere Torchance, doch auch der SpG gelang kein nennenswerter Torschuss, obwohl sich das Team nun öfter vor das gegnerische Tor spielen konnte. So blieb es in einer hart geführten Partie beim 1:0 und die SpG schied aus dem Pokal aus.

Mit dem Aus im Pokal kann sich das Team nun voll und ganz auf die Liga konzentrieren. Dort ist am Sonntag, 4. Oktober, um 17 Uhr der FV Niefern II zu Gast in Mingolsheim.

Zwei Siege im Derby gegen Kronau / Beide Herren-Teams Spitzenreiter

Das prestigeträchtige und spannungsgeladene Derby zwischen dem TuS Mingolsheim und dem VfR Kronau stand am vergangenen Wochenende auf dem Programm.
Die beiden Mingolsheimer Teams sind sowohl in der Kreisliga, als auch in der Kreisklasse B Hardt mit der vollen Punktausbeute gestartet und gingen mit entsprechend breiter Brust in das jeweilige Spiel.

Im Kreisliga-Duell sahen die Zuschauer ein Spiel, das sich über weite Strecken zwischen den Strafräumen abspielte und sich durch hohe Intensität und Aggressivität auszeichnete. Die Gäste aus dem Nachbarort standen gut sortiert und spielten mutig auf – der TuS agierte gewohnt sicher aus der Defensive, fand aber zunächst im letzten Drittel nur wenig Lösungen gegen die groß gewachsenen Innenverteidiger in der VfR-Defensive. Eine erste gute Chance verbuchte der VfR Kronau, doch der Abschluss von Spielertrainer René Lahr war nicht platziert genug. Auf der Gegenseite rettete der Keeper nach einer schönen Kombination und Hereingabe von Florian Reibl im allerletzten Moment. Als sich die gut 300 Zuschauer schon auf ein torloses Remis zur Halbzeit eingestellt hatten war es Moritz Neuburger vorbehalten, mit einem gefühlvollen Heber für die TuS-Führung zu sorgen (42.).
Nach dem Seitenwechsel kamen die blau gekleideten Gäste schwungvoll auf den Rasen zurück und setzten die Schmidt-Elf früh unter Druck. 
Zunächst hatte man damit große Probleme und es folgte eine Serie an Standardsituationen, die zum Teil sehr gefährlich waren. Darüber hinaus verzog Gäste-Stürmer Nico Ohrband frei vor dem Tor um einen knappen halben Meter. Erst danach kam die Struktur zurück ins Spiel der Elf um Kapitän Kevin Müller, die mit dem zweiten Tor für klare Verhältnisse sorgten: Arnel Zekan vollendete, ebenfalls mit einem gefühlvollen Heber (ähnlich dem ersten TuS-Treffer) nach einem bösen Missverständnis in der Kronauer Hintermannschaft (75.). In der Folge gab der TuS das Spiel gegen die „Comeback-Mannschaft“ nicht mehr aus der Hand – vielmehr hätte noch das ein oder andere Tor fallen können, was dem Spielverlauf allerdings nicht ganz gerecht geworden wäre.

Die 2. Mannschaft von Trainer Oliver Jahnke zeigte Moral und konnte das „kleine Derby“ gegen die Reserve des VfR nach 0:1-Pausenrückstand noch mit 2:1 für sich entscheiden. „Mit dieser kräftezehrenden Leistung aller Spieler bin ich speziell nach dem Rückstand sehr zufrieden. Ein Derby ist immer intensiv und da entscheiden kleine, aber wichtige Charakter-eigenschaften über Sieg oder Niederlage“, so der Mingolsheimer Übungsleiter. Nach dem unglücklichen Rückstand (40.), dem „eine Reihe von Fehlern“ vorausging, glich der TuS in der 72. Minute aus abseits-verdächtiger Position aus: Vorlagengeber Fabian Schröder stand wohl im Abseits, bevor er den Ball uneigennützig auf den mitgelaufenen Kapitän Tanyel Ince querlegte. Dieser bewahrte mit all seiner Routine kühlen Kopf vor dem herauseilenden Gäste-Keeper, schob lässig ein und drehte dann unter Applaus der zahlreichen Zuschauer jubelnd ab. Der Bann war gebrochen, Kronau wirkte angeschlagen und fing sich kurz darauf das zweite Tor durch Oliver Schröpfer (78.). Bis zum Schlusspfiff des nicht immer fehlerfreien Unparteiischen sah man zwei Mannschaften, die niemals aufgaben – als Sieger ging letztendlich aber der neue Tabellenführer der Kreisklasse B Hardt, der TuS Mingolsheim II, hervor.

Beide Teams des TuS grüßen ohne Verlustpunkt und mit jeweils nur einem Gegentreffer von der Tabellenspitze – der absolute Wahnsinn!

Vorschau:
Sonntag, 04.10.2020
12:00 Uhr: FC Germ. Forst II -:- TuS II
15:00 Uhr: FC Germ. Forst   I -:- TuS  I

Unterstützen Sie unsere Herrenmannschaften weiterhin (auch auswärts) und reiten Sie mit auf der Welle des aktuellen Erfolges!  ts

U19 startet mit zwei Niederlagen in die Verbandsliga-Saison 2020/2021

Es war von Beginn an klar, dass es für die diesjährige A-Jugend und ihren neuen Trainer Tobias Schlegel in der Verbandsliga eine Mammutaufgabe sein wird, den Klassenerhalt zu schaffen.
Stetige Fortschritte und eine sehr gute Trainingsbeteiligung ließen aber aufhorchen – die Ernüchterung kam alsbald: Am 1. Spieltag hagelte es gegen den Titelfavoriten FC Nöttingen eine böse 10:0-Klatsche. Die Köpfe hingen, fassungslos blickte man danach auf die Tabelle – doch es half alles nichts.

Gegen den VfB Eppingen fragte sich der Unbeteiligte wohl nur, in welcher Höhe der TuS Mingolsheim diesmal unter die Räder kommen sollte.
Doch weit gefehlt!
Die Mannschaft bot eine ansprechende Leistung und war sichtlich um Wiedergutmachung bemüht. Robin Benz verpasste den Führungstreffer in der ersten Halbzeit (31.), Nicolas Brenner verpasste diesen ebenso zu Beginn des zweiten Spielabschnitts (49.). Mit einem Doppelschlag (52./55.) ging Eppingen dann wie aus dem Nichts mit 2:0 in Führung, doch wer dachte, dass die Mannschaft um Torwart Niklas Dammert sich ihrem Schicksal ergeben würde, lag falsch. Hans Reinecke sorgte nach feinem Doppelpass mit Nicolas Brenner für den Anschlusstreffer. Nur eine Minute später stellte Eppingen den alten Abstand aber wieder her (58.). Weitere Angriffe rollten in der Folge auf das Tor der Gäste, doch mehr als der Treffer zum 2:3-Endstand durch Mehmet Güzel sollte den tapfer kämpfenden TuSlern nicht mehr gelingen.
Es war eine enorme Steigerung erkennbar, auch wenn am Ende des Tages wieder bzw. immernoch keine Punkte auf der Habenseite stehen.

Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen, wenn alle Spieler gewillt sind, weiter an die eigenen Grenzen zu gehen – oder vielleicht sogar darüber hinaus.

Vorschau nächste Spiele:
Fr. 25.09.2020: JSG Östringen -:- TuS U19 ( 18:00 Uhr in Tiefenbach )
Mo. 28.09.2020: TuS U19 -:- TSV Amicitia Viernheim ( 19:45 Uhr in Kronau )


Unterstützen Sie das Team in dieser Zeit für den Klassenerhalt!   ts


D-Junioren-Teams mit erfolgreichem ersten Pflichtspiel-Wochenende

Sowohl die D1-Jugend, als auch die D2-Jugend hatte am vergangenen Wochenende jeweils auswärts das erste Pflichtspiel seit dem Beginn der Corona-Pandemie im März diesen Jahres. Entsprechend motiviert und voller Vorfreude waren die Jungs der Jahrgänge 2008 und 2009 mit ihren Trainern.

Die D1 gastierte in Tiefenbach und traf auf die JSG Östringen. Leider geriet die Mannschaft nach einem individuellen Fehler in Rückstand, doch mit viel Engagement fanden die Jungs zurück ins Spiel und konnten durch Nils den verdienten Ausgleich erzielen. In der Folge war es ein ausgeglichenes Spiel, ehe Östringen wieder in Führung ging. Noch vor der Halbzeit glich Jan nach toller Flanke von Phil aber erneut aus, 2:2 – eine unterhaltsame erste Hälfte.
Nach dem Seitenwechsel drückte die Heim-Mannschaft stark auf die erneute Führung, aber Jan nutzte einen Fehler des gegnerischen Torhüters zum umjubelten 3:2 für den TuS. Mit viel Kampf, Wille und gut geführten Zweikämpfen brachte die Mannschaft von Kapitän Luka, der als gutes Beispiel voranging, das knappe Ergebnis über die Zeit, auch wenn Östringen in der zweiten Halbzeit das aktivere und bessere Team war. Unter dem Strich zählen aber die erzielten Tore und da war der TuS Mingolsheim effektiver.

Die D2 musste zur gleichen Zeit die Reise zum FV Ubstadt antreten. Während die Heim-Mannschaft viele Einwechselspieler zur Verfügung hatte, musste die D2 mit lediglich einem Ersatzspieler auskommen – ein großer Nachteil, den sich die tapfer kämpfenden Jungs aber nicht anmerken ließen. Im Gegenteil. Angetrieben von Leon im Tor, der zahlreiche Chancen des Gegners vereitelte, spielte die D2 mutig und erarbeitete sich ebenso zahlreiche Chancen. Nach dem unglücklichen 0:1-Rückstand erzielte Kudret per Kopf den längst verdienten und umjubelten Ausgleichstreffer. Ein Sieg wäre in der Folge mehr als verdient gewesen, zumal der Schiedsrichter ein reguläres Tor des TuS wegen vermeintlicher Abseits-position aberkannte. Alles in allem waren die Trainer aber mit der gezeigten Leistung und dem Ergebnis zufrieden.

Nächste Spiele der D-Jugend-Teams:
Do. 24.09.20 TuS D2 -:- FC Forst D2 (18:00 Uhr)
Di.  29.09.20 TuS D1 -:- TSV Rheinhausen D1 (18:00 Uhr)

Weiter so Jungs – es macht großen Spaß mit euch allen!  ts

6 Punkte beim FV Wiesental

Erneut 6-Punkte-Wochenende bei den Aktiven / Vorfreude auf Derbys gegen Kronau!

Trotz zahlreicher zum Teil kurzfristiger Ausfälle war man auf Seiten des TuS Mingolsheim gewillt, mit beiden Herren-Teams an das erfolgreiche Wochenende zuvor anzuknüpfen.

Die Kreisliga-Elf tat sich zunächst sehr schwer auf dem tiefen und schwammigen Rasen des FV 1912 Wiesental. Auch Trainer Andreas Schmidt sah „eine der schwächsten Halbzeiten seit langem“ und war entsprechend unzufrieden mit dem Auftritt seiner Schützlinge. „Mir hat das Tempo und die Genauigkeit im Spiel nach vorne gefehlt und durch die Vielzahl an Fehlpässen hatte Wiesental mehr Spielanteile als geplant.“ Unrecht hatte der Übungsleiter damit sicherlich nicht, denn mehr als eine Großchance von Arnel Zekan, die der gute Keeper der Gastgeber zur Ecke abwehren konnte, sprang aus den Offensivbemühungen im ersten Durchgang nicht heraus.


Nach dem Seitenwechsel verbesserte sich das Spiel des TuS zunehmend und Patrick Kerti netzte nach Vorarbeit von Kevin Müller früh zur Führung ein (47.min). Nur wenige Minuten später wurde der umtriebige Daniel Waßmer im Strafraum zu Fall gebracht, aber der junge Luis Deierling scheiterte vom Punkt am Torwart (54.min). Beinahe hätte sich das gerächt, als kurz darauf eine Hereingabe der Gastgeber am zweiten Pfosten einen Abnehmer fand. TuS-Torhüter Tobias Schlegel parierte und hielt die knappe Führung fest (56.min). Seine Mannschaft bedankte sich in der Folge mit zwei weiteren Treffern durch Kapitän Kevin Müller, einmal auf Vorlage von Patrick Kerti und das andere Mal nach Querpass Kerti und geschicktem „Durchlassen“ von Janik Jammerthal.


Am Ende steht ein 3:0-Auswärtserfolg, der speziell in Halbzeit Eins ein hartes Stück Arbeit mit sich brachte. Was zählt sind nach solch einem Kraftakt aber drei weitere Punkte, die nun auf der Habenseite stehen. Somit konnte die Tabellenführung erfolgreich verteidigt werden.
Auch die 2. Mannschaft konnte die Auswärtsaufgabe in Wiesental mit 3:0 meistern. Dabei sah Trainer Oliver Jahnke „eine reife Mannschaftsleistung“. Voll des Lobes beschreibt er seine Gefühlslage: „Obwohl wir ohne nominellen Torwart ins Spiel gehen mussten und sich im Spiel auch noch die etatmäßigen Innenverteidiger verletzten, konnten wir das durch die hohe Trainingsbeteiligung hervorragend kompensieren und das Spiel verdient für uns entscheiden!“ Francesco Cappiello sorgte für die Führung (14.min), ehe Rico Viforcos (70.min) und Marvin Ament (88.min) das Ergebnis ausbauen konnten. „Nun freuen wir uns auf das anstehende Derby und wollen mit drei weiteren Punkten den Saisonstart vergolden“, so der Trainer abschließend.

Zum anstehenden Derby gegen die Teams des VfR Kronau wollen wir im heimischen Sportpark möglichst viele Zuschauer begrüßen, bitten aber um rechtzeitige Anreise, damit die verpflichtende Registrierung am Einlass und die geltenden Corona-Bestimmungen eingehalten werden können.

Vorschau:
Sonntag, 27.09.2020
13:00 Uhr: TuS II -:- VfR Kronau II
16:00 Uhr. TuS  I -:- VfR Kronau  I

TuS Mingolsheim gegen VfR Kronau –  jeweils das Highlight der Saison. Lassen Sie sich das nicht entgehen, egal bei welchem Wetter. Auf zum TuS – für den TuS!   ts

SpG Waldbronn – SpG St. Leon/Mingolsheim

Weiterhin ohne Gegentor!

Das erste Auswärtsspiel in der Liga im Nordschwarzwald gewann die SpG St.Leon/Mingolsheim verdient mit 0:3. Da der Gegner hoch anlief und den Spielaufbau der SpG somit erfolgreich störte, kam die Mannschaf auf dem neuen, kurzen Kunstrasen in Etzenrot nicht gut in das Spiel.

Obwohl die SpG mehr Ballbesitz hatte, konnte sie sich kaum gefährlich vor das gegnerische Tor spielen. Die Bälle in die Tiefe kamen nicht an oder wurden bereits im Mittelfeld verloren. Auf der Gegenseite hatte man Glück als ein Fernschuss des Gegners vom Lattenkreuz aus dem Tor auf die Linie sprang und das Team dadurch nicht in Rückstand geriet. Dass das Glück heute auf Seiten der SpG war, zeigte der Treffer zum 1:0 kurz vor dem Halbzeitpfiff, als ein Fernschuss im gegnerischen Tor landete.

Mit der Führung im Rücken konnte die SpG in der zweiten Halbzeit das Spiel ruhiger und besser aufbauen und erspielte sich Torchancen. Zwei dieser Chancen führten zu den Toren zwei und drei. Weitere Chancen wurden wie bereits in den Spielen zuvor leichtfertig vergeben und es blieb beim 3:0-Endstand. Im nächsten Spiel, dem Pokal-Achtelfinal gegen den FV Ettlingenweier, muss die Mannschaf von Beginn an konzentriert spielen, um in das Viertelfinale einzuziehen!

Es spielten: Franziska Dietrich, Sarah Geis, Cora Haenelt, Fabienne Heger, Kira Heger, Sarah Heymann, Ana Sofia Rivas Sanudo, Natascha Ruck, Natalie Schoch, Lisa Taljanovic, Theresa Thome, Luca Volckmann, Julia Weindel, Leonie Weiß, Nathalie Wolf, Jana Ziegler

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung

Am Samstag, 26.09.2020, 10:00 Uhr, findet die ordentliche Generalversammlung des Turn- und Sportvereins 1901 Mingolsheim e.V. in der Schönbornhalle statt. Hierzu lädt der Verein alle Mitglieder, die Eltern der minderjährigen Mitglieder, sowie die Förderer und Repräsentanten/innen der Gemeinde herzlich ein.

Die endgültige Tagesordnung lautet wie folgt:
1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Totengedenken
3. Ehrungen
4. Jahresbericht der Vorstände
5. Jahresberichte der Abteilungsleiter/innen und Ausschussvorsitzenden
6. Bericht der Kassenprüfer/in
7. Aussprache / Grußworte
8. Entlastung der Vorstandschaft
9. Anträge
   9.1. Änderung der Beitragsordnung
   9.2. Umbenennung der „Sportpark-Arena in „Heinz Wirth Arena“
   9.3. Abwahl des 1. Vorsitzenden Matthias Hostadt und der 2. Vorsitzenden Sabine Linder und Neuwahlen
10. Schlussworte des 1. Vorsitzenden

Der vollständige Wortlaut der Anträge mit Begründung können auf der Internetseite des Vereins unter http://www.TuS-Mingolsheim.de/Antraege nachgelesen werden. Sie hängen auch im Vereinsheim aus.

Liebe Mitglieder,
die Gesundheit der Teilnehmer/innen an der Generalversammlung zu schützen ist uns ein wichtiges Anliegen. Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung, der daraus folgenden Abstandsregel und der begrenzten Kapazität der Halle ist die Teilnahme an der Versammlung in diesem Jahr nur mit einer Eintrittskarte möglich.
Die Eintrittskarten können bis spätestens eine Woche vor der Versammlung wie folgt bestellt werden:
per Mail:  Geschaeftsstelle@TuS-Mingolsheim.de
per Telefon: 07253/845984
Aufgrund der erwarteten hohen Teilnehmerzahl konnte die Versammlung in die größere Schönbornhalle verlegt werden. Abhängig von der Zahl der Anmeldungen wird daher vermutlich noch ein begrenztes Kontingent an Eintrittskarten am Versammlungstag für Kurzentschlossene zur Verfügung stehen.

Wir bitten alle Teilnehmer an der Versammlung, sich an die folgenden Hygieneregeln zu halten:
-Tragen Sie eine Mund-Nase-Bedeckung. Nur wenn Sie auf ihrem Platz sitzen, können Sie diese abnehmen.
-Verzichten Sie auf Händeschütteln und ähnliche Begrüßungsrituale.
-Achten Sie auf die Einhaltung der Abstandsregel von 1,5m.
-Bitte bringen Sie für die Abstimmungen einen Stift mit
-Bitte bringen Sie ggf. Getränke und Vesper selbst mit, da keine Bewirtung stattfinden kann.

Die Vorstandschaft