Kategorie: Startseite

D1-Jugend: Zweiter Platz in Östringen / Doppelsieg in der Pfalz

Die beiden letzten Hallenturniere standen auf dem Plan und zum Abschluss zeigte sich die D-Jugend des TuS Mingolsheim nochmal von der Sahne-Seite.

Am Samstag erreichte man in der Östringer Stadthalle das Halbfinale nach zwei Siegen gegen Östringen (1:0) und Dühren (4:0), einem Unentschieden gegen die Badische Mädcheauswahl (1:1) und einer verdienten Niederlage gegen die SpVgg Durlach-Aue (0:2).
Dort traf man auf den Sieger der Gruppe A, Post Südstadt Karlsruhe. Es entwickelte sich ein spannendes und intensive Spiel an dessen Ende ein Tor von Marlon ausreichen sollte, um das Finale zu erreichen. Hier wollte man gegen die SpVgg Durlach-Aue Revanche nehmen für die verdiente Niederlage in der Gruppenphase, und lange wehrte sich die Junge Truppe mit Händen und Füßen, doch schlussendlich nutzten die Kickers aus dem Kreis Karlsruhe einen Fehler gnadenlos aus und sicherten sich den Turniersieg. Erhobenen Hauptes nahmen die Jungs aus Mingolsheim den Pokal für den 2. Platz entgegen.

Einen Tag später gastierte die D-Jugend im pfälzischen Dudenhofen. Unterstützt von Spielern aus der D2- und E2-Jugend trat man mit zwei Teams an und beide Teams boten sehr ansehnlichen Hallenfußball mit zum Teil wundeschön herausgespielten Toren. Zur Freude aller mitgereisten Zuschauer konnten beide Teams ihre 5er-Gruppe jeweils gewinnen und so standen sich im Finale nur Mingolsheimer Jungs gegenüber.

Das Finale wurde sehr fair bestritten, es gab kein Foul (in 12 Minuten) und die Jungs wechselten innerhalb ihres Teams selbständig – sehr zur Freude des Trainerteams, das auf der Tribüne bei den Eltern Platz nahm. Dass es nach Ablauf der Spielzeit unentschieden stand (1:1) passte zu diesem verrückten Tag. Im 7-Meter-Schießen setzte sich eines der Teams durch und es folgte ein abschließendes Mannschaftsfoto mit vielen Siegern – denn jedes Kind darf sich an diesem Tag „Sieger“ nennen. Toll gemacht.

TuS D-Jugend Finale

In den kommenden drei Wochen bereitet sich die Mannschaft auf die bevorstehende Rückrunde vor. Dabei stehen zwei Testspiele (Östringen (02.03.2020) und Mühlhausen/Rettigheim (05.03.2020)) auf dem Programm, ehe der TSV Langenbrücken zum 1. Spieltag im Mingolsheimer Sportpark erwartet wird (09.03.2020).

D1: Erfreuliches Turnier-Wochenende

Zwei Turniere standen am vergangenen Wochenende auf dem Programm – und beide konnten verhältnismäßig positiv beendet werden.
Bereits am Freitagabend gastierte man in der Wagbachhalle Wiesental zu einem D-Jugend Turnier mit insgesamt 7 Mannschaften im Modus Jeder-gegen-Jeden. Als erstes bekamen es die Jungs mit dem SV Philippsburg zu tun (4:0), ehe man gegen den späteren Turniersieger FC Germ. Friedrichstal durch individuelle Fehler eine 2:0-Führung noch aus der Hand gab (2:2). Es folgten dann leider drei schwache Spiele mit zwei unerklärlichen Niederlagen (1:2 und 2:3) und einem Sieg aus der Kategorie „Mehr Krampf als Glanz“ (4:2), ehe man sich im letzten Spiel des Abends mit der JSG Graben-Neudorf im direkten Duell um den dritten Platz duellierte. Trotz der schwächeren Auftritte zuvor agierten alle Jungs höchst konzentriert und taktisch diszipliniert, wodurch es der JSG kaum möglich war, Lücken im TuS-Verbund zu finden. Im Umschaltspiel war man hellwach und konnte einige Akzente setzen –  und dazu auch das goldene Siegtor von Marlon nach herrlicher Vorarbeit. Am Ende stand ein versöhnlicher 3. Platz zugute mit einer durchwachsenen Ausbeute von 10 Punkten aus 6 Spielen und einem Torverhältnis von 14:9 (+5).


Einen Tag später nahmen die D1-Junioren als Außenseiter am stark besetzten Vollbanden-Turnier in Linkenheim teil. Es reichte zwar nicht zum Weiterkommen in einer der beiden 5er-Gruppen, doch man konnte nach phasenweise sehr guten Leistungen erhobenen Hauptes abreisen. Im ersten Spiel besiegte man den FV Linkenheim II knapp (2:1) und auch im zweiten Spiel gegen den Turnierfavoriten Karlsruher SV sah man lange wie der sichere Sieger aus, musste sich aber letztlich mit einem 1:1 begnügen. Leider zog man danach gegen den SVK Beiertheim den Kürzeren (1:2) – da nützten auch etliche tolle Paraden von Nick nichts. Im letzten Gruppenspiel überzeugten die jungen TuS-Kicker aber nochmals auf ganzer Linie und schenkten den mitgereisten Eltern einen überzeugenden 2:0-Sieg gegen Post Südstadt Karlsruhe, der aber nicht für den Einzug ins Halbfinale reichen sollte.
Besonders erfreulich war das Comeback von Jan, der nach mehrmonatiger Verletzungspause endlich wieder mitspielen konnte –  sehr zur Freude seiner Mitspieler und Trainer. An beiden Turniertagen gab er sein Bestes und steuerte gleich an seinem ersten Wochenende insgesamt 5 Treffer bei – überragend!

Am kommenden Wochenende stehen die letzten beiden Hallenturniere in Östringen (Samstag) und Dudenhofen (Sonntag) an, ehe sich die Jungs danach auf die Rückrunde vorbereiten. Weiter so Jungs – wir sind alle sehr stolz auf euch!  ts

D1: Turniersieg in Rheinhausen / Gruppen-KO. bei der Futsal-Endrunde

Gleich zwei Turniere standen für die jungen TuS-Kicker am vergangenen Wochenende auf dem Programm.
Am Samstag gastierte man in der Schulsporthalle Oberhausen (Gastgeber TSV Rheinhausen) und konnte dabei vor allem im Defensivspiel überzeugen, wodurch die Mannschaft um Torwart Nick kein einziges Gegentor hinnehmen musste.
Das erste Spiel konnte gegen den Gastgeber locker gewonnen werden (4:0), ehe man es gegen die stärkeren Teams aus Neidenstein (1:0) und Kirchardt (1:0) deutlich schwerer hatte. Auch im Finale stand das Spiel gegen die SG Siemens Karlsruhe lange auf Messers Schneide, doch auch hier behielten die TuS-Jungs einen kühlen Kopf und gewannen unter dem Strich verdient mit 2:0 – der erste Turniersieg in diesem Winter. Ausschlaggebend dafür war die defensive Stabilität und das Nutzen der sich bietenden Torchancen – eine reife Leistung aller Spieler, was auch die Trainer so sahen (siehe Bilder). Weiter so!

Bereits einen Tag später kam es zum Showdown bei den Futsal-Kreismeisterschaften in der Sporthalle Bruchsal: Die anfängliche Nervosität konnte nicht abgelegt werden und trotz großer Mühe unterlag man dem 1.FC Bruchsal mit 0:2. Im zweiten Spiel gegen den FC Germ. Forst gerieten die Jungs in Rückstand und kämpften sich dann mit dem verdienten Ausgleich zurück ins Spiel. Eine strittige Schiedsrichterentscheidung wenige Sekunden vor dem Ende sorgte dann für einen Strafstoß, den die Germanen nutzten und so das frühzeitige Ausscheiden des TuS Mingolsheim besiegelten (1:2). Im letzten Gruppenspiel wollte sich die Mannschaft – trotz des bereits feststehenden Gruppen-KO.s – nochmals von ihrer besten Seite zeigen und tat dies mit Bravour: Gegen die favorisierten Kicker des FV Ubstadt konnte völlig verdient mit 1:0 die Oberhand behalten werden. Ein versöhnlicher Abschluss dieses langen Turniertages, durch den sich die Jungs zu den TOP 8-Mannschaften des Kreises Bruchsal im Futsal zählen dürfen. Gut gemacht.

Weiter geht es mit zwei weiteren Turnieren am kommenden Wochenende: Freitags (07.02.2020) gastiert man ab 16:30 Uhr beim TSV Wiesental und am Samstag (08.02.2020) ab 09:00 Uhr beim prestigeträchtigen Vollbandenturnier des FV Linkenheim.

Spielbericht Hallencup 2020 des TSV Rheinhausen

Weshalb der Ausflug unserer F-Junioren vom TUS Mingolsheim das Prädikat pädagogisch wertvoll erhalten sollte…

Um Punkt 9:22 Uhr begannen heute unsere Jungs der F1 in der dritten Begegnung des Tages mit Ihrem ersten Spiel. Vorab gesagt, war das spielerische Niveau aller Mannschaften am heutigen Tag für diese Spielklasse sehr hoch. Die Spiellänge betrug 10 Minuten ohne Pause. Nach 8 Minuten konnte unsere F1 ihr erstes Spiel mit einem beherzten Schuss aus etwa 10 Metern und einem tollen Tor gegen den FV 1912 Wiesental mit 0:1 für sich entscheiden. Es folgten zwei weitere Siege gegen den SV Zeutern und Astoria Walldorf sowie zwei Unentschieden gegen die SpVgg Oberhausen und den SV Altlußheim. Insgesamt konnte man beobachten das die Spieler Ihre Leistung von Spiel zu Spiel steigern konnten und sich die „Passspiele“ der letzten Trainingseinheiten auszahlten. Ebenfalls schön zu beobachten war die Begeisterung der mitgereisten Familien welche die Jungs immer wieder lautstark zu Topleistungen animierten. Am Ende standen alle Stolz mit einer Medaille um den Hals da und feierten gemeinsam Ihren Erfolg.

Im Zweiten Turnier des Tages lief es für die beiden Mannschaften der F2-Jugend ebenfalls recht gut. Nach jeweils einem 0:0 gegen den TSV Rheinhausen und den SV Altlußheim legten die Jungs auch hier richtig los und zeigten ebenfalls hervorragende Leistungen, welche letztendlich ebenfalls mit einer Medaille belohnt wurden. Hier waren die Mannschaften des FC Huttenheim, des VfR Rheinsheim, der FV 1912 Wiesental sowie der SG Oftersheim vertreten. Um 14:00 Uhr endete für uns ein überaus erfolgreicher Hallencup in Rheinhausen. Die Trainer des TUS Mingolsheim bewiesen in allen Spielen ein gutes Händchen für Aufstellung und Einwechslung und berücksichtigten ausgewogen die Stärken und Schwächen der Spieler, was sowohl den Augen der Zuschauer zu gute kam als auch den Ergebnissen und nicht zuletzt den Erfahrungen die alle unsere Spieler heute mitnehmen konnten.

Spielbericht zum Spieltag der F2 und F3 Jugend

Spielbericht zum Spieltag der F2 und F3 Jugend in der Schönbornhalle Mingolsheim am 25.01.2020

Am Samstag, den 25.01.2020 fand der Spieltag der F2 und der F3 Jugend dieses Mal als „Heimspiel“ in der hiesigen Schönbornhalle statt. Die Mädchen und Jungs waren durch das Heimspiel und die Vielzahl der Eltern und Großeltern, die als Zuschauer gekommen sind, besonders motiviert. Um 10 Uhr begann der Spieltag der insgesamt 10 Mannschaften, die in zwei Gruppen eingeteilt waren. Zu Beginn startete die F2 Jugend gleich mit einem Sieg gegen den FC Flehingen 3. Nach diesem Spiel war die F3 Jugend an der Reihe, diese startete mit einem Unentschieden gegen den FV Gondelsheim 3. Nach jeweils vier Spielen beider Mannschaften war das Turnier gegen 13.40 Uhr zu Ende. Die Kinder der F2 hatten drei Siege und eine Niederlage zu vermelden. Die Kinder der F3 waren mit einem Unentschieden und drei Niederlagen nicht ganz so erfolgreich wie die F2. Am Ende des Spieltags waren die Kinder jedoch glücklich und zufrieden. …und, ausser ein paar blaue Flecken gab es keine besonderen Vorkommnisse zu vermelden. Ein ganz besonderes Highlight in diesem Turnier waren die Shirts der Eltern bzw Geschwister. Diese hatten einen Aufdruck “Spieler Mama, Spieler Papa oder Spieler Bruder“. Hierfür ein ganz besonderer Dank an die Spieler Mama Vicky Dillmann.

TuS-Jugend mit D-, B- und A-Junioren bei der Futsal-Endrunde

Am kommenden Wochenende (01./02. Februar 2020) findet die Endrunde der Futsal-Kreismeisterschaften in der Sporthalle Bruchsal statt. Hier messen sich die besten Teams aus den jeweiligen Qualifikationsturnieren im Kampf um den Titel des Kreismeisters und der gleichbedeutenden Teilnahme bei den Badischen-Futsal-Meisterschaften.

Die Jugendabteilung des TuS Mingolsheim ist dabei mit den D-Junioren und B-Junioren vertreten. Bei den A-Junioren konnten sich gar zwei Teams qualifizieren (1x TuS Mingolsheim und 1x JSG Odenheim/Östringen/Mingolsheim II).

Den Anfang machen die beiden A-Junioren-Teams am Samstag (01.02.2020) ab 15:00 Uhr.
Gespielt wird in einer Gruppe aus sechs Mannschaften im Modus Jeder-gegen-Jeden. Die JSG Odenheim/Östringen/Mingolsheim II qualifizierte sich souverän, ohne Niederlage und ohne Gegentreffer für die Endrunde. Sogar den favorisierten FC Germ. Forst konnte man mit 1:0 bezwingen und so kann man sich durchaus berechtigte Hoffnungen auf ein erfolgreiches Turnier machen. Einziger Punktverlust war gegen den FV Hambrücken (0:0).
Der TuS Mingolsheim hatte da schon deutlich größere Probleme, löste diese aber insgesamt auch mit Bravour. Am Ende setzte es gegen starke Melanchthonstädter aus Bretten eine 2:1-Niederlage und auch gegen den TSV Rinklingen musste man Punkte abgeben (0:0), doch die drei weiteren Spiele wusste man zu überzeugen (allen voran beim 9:1 gegen den SV Philippsburg).
Randnotiz: Die beiden TuS-Teams treffen gleich im ersten Spiel aufeinander – möge der Bessere gewinnen (15:32 Uhr).

Am frühen Sonntag geht es dann weiter mit den B-Junioren der J SG Kronau/Langenbrücken/Mingolsheim. Die Teilnahme an der Endrunde sicherte man sich erst im letzten Spiel mit einem verdienten 3:1-Erfolg über die JSG Ubstadt-Weiher. Zuvor musste man gegen den SV 62 Bruchsal eine schmerzliche 1:2-Niederlage hinnehmen und um die Endrundenteilnahme bangen, doch alles in allem setzte sich die Klasse der Jungs mit drei Siegen aus vier Spielen und 9:3 Toren durch. Nun misst man sich ab 09:30 Uhr mit dem FC Germ. Forst, der JSG Oberhausen/Rheinhausen (10:26 Uhr) und der SpG Ober-/Untergrombach (11:50 Uhr) in Gruppe A um den Finaleinzug.

Den Abschluss bilden die D-Junioren des TuS Mingolsheim ab 13:30 Uhr. Diese mussten bei der Qualifikation lange zittern, konnten das Endrunden-Ticket aber durch das bessere Torverhältnis (9:1 bei 10 Punkten) gegenüber dem TSV Rinklingen (8:3 bei 10 Punkten) lösen. Neben drei Siegen und einem Unentschieden (0:0 gegen TSV Rinklingen) zog man lediglich gegen die JSG Graben-Neudorf den Kürzeren (0:1). In der Endrunde wartet auf die Jungs der Jahrgänge 2007/2008 die „Todesgruppe“ B mit den drei Favoriten 1.FC Bruchsal (14:11 Uhr), FC Germ. Forst (15:03 Uhr) und FV Ubstadt (15:55 Uhr).

Die Spieler aller Altersklassen werden für den TuS, bzw. die JSG ihr Bestes geben und haben sich daher zahlreiche Zuschauer mehr als verdient. Unterstützt unsere Nachwuchskicker im Kampf um den Futsal-Thron des Fußballkreises Bruchsal 2020.  ts

D1: Erfolgreiches Turnier im Schwarzwald mit verdienter Final-Niederlage

Die lange Reise (87 km, längste Anreise aller Turnierteilnehmer) ins ferne Bühl traten die Jungs mit einigen interessierten Eltern und Geschwistern an und am Ende sollte es sich gelohnt haben. Bis auf den Karlsruher SV kamen die Kontrahenten aus ferneren Fußballkreisen – eine willkommene Abwechslung zu den übrigen, doch recht regionalen Turnieren.

Im ersten Gruppenspiel stand uns mit dem VfB Bühl gleich der Gastgeber mit einer spielstarken Mannschaft gegenüber. Dem anfänglich recht nervösen Auftreten folgten dann vier Tore von Matchwinner Johannes, auf die der VfB Bühl keine Antwort mehr parat hatte (4:0). Nach dem gelungenen Start wollten die Jungs zeigen, dass dieser Sieg keine Eintagsfliege war und so agierte man sehr konzentriert gegen die SG Rheinmünster. Niko besorgte die Führung, die Tim G., der an diesem Tag wie beflügelt aufspielte, ausbauen konnte. Trotz eines Anschlusstreffers ließ sich die Mannschaft nicht beirren und so erzielte Niko nach einem Freilauf das Siegtor (3:1).

Gegen den direkten Verfolger Rastatter JFV hätte man das Weiterkommen bereits unter Dach und Fach bringen können, doch eine Häufung von Fehlern und Ungenauigkeiten hatten drei Gegentore zur Folge, auf die man aber nur zwei Antworten durch Johannes und Niko parat hatte (2:3). Somit musste das letzte Gruppenspiel gegen den Karlsruher SV gewonnen werden, was gleichzeitig den Gruppensieg bedeuten würde –  eine Niederlage würde das vorzeitige Aus herbeiführen.

Glücklicherweise hatte Johannes Blut geleckt und zimmerte gleich die erste Gelegenheit mit Hilfe des Innenpfostens ins Netz. Nach einem Torwartfehler von Nick stand es urplötzlich 1:1 – es drohte das Aus. Doch die Jungs spielten für ihren Torwart, der in der Folge wieder auf dem Posten war. Johannes konnte drei Minuten vor Schluss die erneute Führung erzielen – defensiv räumten Luka und Clemens alles ab was ging, wodurch der knappe Erfolg in Ordnung geht und man als Gruppensieger das Finale erreichen konnte (2:1).

Mit dem SV Sinzheim stand uns im Finale ein harter Brocken gegenüber, dem wir kaum etwas entgegenzusetzen hatten – einzig Marlon hatte zwei nennenswerte Torschüsse. Insgesamt geht die deutliche Niederlage (0:4) aufgrund des großen Leistungsunterschieds in Ordnung. Die Freude über den ersten Pokal der laufenden Hallensaison überwog allerdings den Tränen der Niederlage. Es ist äußerst schön zu sehen, dass die Trainingseinheiten Früchte tragen und sich die Jungs immer besser im Zusammenspiel miteinander zurecht finden.  ts

Erfolgreiche Qualifikation für die badischen Futsalmeisterschaften

Beim Heimspieltag in der Schönbornhalle in Mingolsheim haben sich die Frauen der SpG St.Leon/Mingolsheim als Sieger des Turniers für die Endrunde der badischen Futsalmeisterschaften qualifiziert.

Mit drei Siegen und zwei Unentschieden stand das Team bereits vor dem letzten Spiel als Tabellenerster fest. So war die Spannung bei den Frauen raus und das letzte Spiel ging gegen die Mannschaft aus Eppelheim verloren, die sich damit die Qualifikation erkämpfte. Jetzt gilt es in der Endrunde der badischen Meisterschaften am 08.02. in Ettlingen die Torchancen besser zu nutzen, um auch dort erfolgreich zu sein.

Es spielten: Katharina Aschekowski, Sarah Geis, Cora Haenelt, Lara Lingenfelser, Natalie Schoch, Theresa Thome, Luca Volckmann, Nathalie Wolf, Sarah Zrnic

Die Ergebnisse im Überblick:
SpG MFC 08/ ESC BW Mannheim-Lindenhof – SpG St.Leon/Mingolsheim 0:0
SpG St.Leon/Mingolsheim – FC Odenheim 1:0
SpG Dittwar/ Tauberbischofsheim – SPG St.Leon/Mingolsheim 1:1
SpG St.Leon/Mingolsheim – DJK Rot-Weiß Handschuhsheim 2:0
VfB Gartenstadt – SpG St.Leon/Mingolsheim 0:1
SpG St.Leon/Mingolsheim – ASV Eppelheim 0:1

Sehr gelungene Winterfeier beim TuS

Wie jedes Jahr fand auch diesmal die Winterfeier des TuS 1901 Mingolsheim e.V. am 5. Januar in der Ohrenberghalle statt. Den vielen Mitgliedern, Freunden und Gönnern des TuS bot sich in der nahezu ausverkauften Halle ein kurzweiliges, abwechslungsreiches, buntes Programm. Den Hauptteil und gleichzeitig die Besonderheit der Winterfeier bildete das Theaterstück der TuS- Theatergruppe „Hochzeitstag mit Überraschung“ Ein Stück in zwei Akten mit allerhand Verwechslungen, Verwirrungen, Missverständnissen und zu guter Letzt einem liebevollen Happyend.

Die Jungs der A-Jugend mit ihrem Trainer Kai Schrumpf zeigten auf der Bühne ihr rhythmisch – tänzerisch – akrobatisches Talent zu flotten bekannten Songs der letzten Jahrzehnte. Der kräftige Applaus aller Zuschauer forderte eine Zugabe, die gerne gegeben wurde. Einen nächsten Höhepunkt setzten die Frauen der Damengymnastik im Programm. Zu den Gitarrenklängen von Manfred Mehr sangen sie von ihrem abwechslungsreichen Leben im Ehestand und danach von ihrem Leben als (lustige) Witwen.

Zum Abschluss, bevor der Barbetrieb mit Musik von DJ Michael Gaier begann und er zum Erobern der Tanzfläche einlud, heizten die aus Bruchsal angereisten Mädels der Hipphopp Gruppe „No ​Gravity“ allen so richtig ein. Auch da ebbte der Applaus erst ab, als eine Zugabe getanzt wurde. Nach dem offiziellen Programm konnten die Gewinne der Tombola Lose, die in den Pausen verkauft wurden, im Foyer abgeholt werden. Es gewannen die Lose mit der Endziffer 0 (gleich der letzten Zahl im Neuen Jahr 2020) Bis in die frühen Morgenstunden wurde in bester Laune getanzt und gefeiert. Eine absolut gelungen Winterfeier. Unser herzlicher Dank geht an alle, die zum Gelingen dieses schönen Festes beigetragen haben.

PROST NEUJAHR!

Wir wünschen allen Mitgliedern ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2020.

Unser Ehrenvorsitzender HEINZ WIRTH möchte sich bei allen Gratulanten,
Bekannten und Freunden für die zahlreichen Glückwünsche und Geschenke anlässlich seines 80. Geburtstages herzlichst bedanken. Ebenso allen Helfern/innen und Engagierten, die dazu beitrugen, dass dieses schöne Ehrenfest so gut gelang. Dank an Herrn Bürgermeister Detlef Huge für seinen Besuch. Ein besonderes Lob und herzlichen Dank an das Team der „Müllers Sportparkarena“ für das festliche Ambiente, den Service und das hervorragend schmeckende Essen vom Buffet.
Viele herzliche Grüße
Heinz Wirth