Kategorie: Neues vom TUS

SpG Dielheim/Horrenberg – SpG St.Leon/Mingolsheim 2:4

Durch ein 4:2 holte sich SpG St.Leon/Mingolsheim drei Punkte bei SpG Dielheim/Horrenberg. SpG St.Leon/Mingolsheim hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen.

Gleich zu Spielbeginn sorgte Miriam Hostadt mit ihrem Treffer für eine frühe Führung des Gastes (3.). Jetzt erst recht, dachte sich Anke Baudermann, die kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (6.). Für das zweite Tor von SpG Dielheim/Horrenberg war Marlene Wild verantwortlich, die in der 27. Minute das 2:1 besorgte. Lisa Weiß stellte die Weichen für SpG St.Leon/Mingolsheim auf Sieg, als sie in Minute 37 mit dem 2:2 zur Stelle war. Ein Sieger war zur Pause noch nicht auszumachen, sodass beide Teams das Spiel noch für sich entscheiden konnten. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 48. Minute versenkte Silvia Schleßmann den Ball im Tor von SpG Dielheim/Horrenberg. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Theresa Marie Thome, die das 4:2 aus Sicht von SpG St.Leon/Mingolsheim perfekt machte (89.). Am Ende stand die Mannschaft von Coach André Geis als Sieger da und entführte damit drei Punkte aus Dielheim.

Mit nun schon zehn Niederlagen, aber nur einem Sieg und zwei Unentschieden sind die Aussichten von SpG Dielheim/Horrenberg alles andere als positiv. Mit 48 Toren fing sich die Heimmannschaft die meisten Gegentore in der bfv-Frauen Landesliga RN/OD ein. Wann findet die Elf von Coach Andre Ottmann die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen SpG St.Leon/Mingolsheim setzte es eine neuerliche Pleite, womit SpG Dielheim/Horrenberg im Klassement weiter abrutschte.

Trotz des Sieges bleibt SpG St.Leon/Mingolsheim auf Platz vier. Das nächste Spiel von SpG Dielheim/Horrenberg findet am 28.04.2019 bei SpG Dittwar/Tauberbischofsheim statt, SpG St.Leon/Mingolsheim empfängt am selben Tag SpG Untergimpern/Babstadt.

Autor/-in: FUSSBALL.DE

zum Spielbericht auf Fussball.de

Aufwärtstrend der Schmidt-Elf hält an / Zweite unterliegt im Derby

Fünf Spiele – 10 Punkte! Mit diesem Rückrundenstart setzt sich die 1. Mannschaft des TuS Mingolsheim langsam aber zielsicher von der unteren Tabellenregion ab.
Den jüngsten Sieg fuhr die Mannschaft am vergangenen Sonntag im entfernten Oberderdingen ein. Mit 3:0 (1:0) behielt man die Oberhand gegen tapfere Gegner.

SV Oberderdingen – TuS Erste

Das Spiel begann ziemlich unruhig und mit einigen Unterbrechungen durch unnötige Ballverluste, die zu Einwürfen oder Fouls führten. Der TuS wurde allerdings schnell
Herr der Lage und beruhigte das Spiel, wenn es denn ruhig gemacht werden musste und zog das Tempo an, wenn sich die Situation dazu ergab. Eine solcher Tempowechsel
führte dann auch zum 1:0. Mario Geil bediente Arnel Zekan mit einer perfekten Flanke und der Torjäger ließ sich aus kurzer Distanz nicht zweimal bitten, um den Führungstreffer
zu erzielen (26.). In der Folge zeigte sich die Elf um Kapitän Kevin Müller zwar klar überlegen und gewann auch die entscheidenden Zweikämpfe im Mittelfeld, doch die Angriffe wurden, 
wie schon eine Woche zuvor gegen den FV Wiesental, nicht sauber zu Ende gespielt und zum Teil leichtfertig vertändelt.

Nach dem Seitenwechsel hätte sich diese Inkonsequenz beinahe negativ ausgewirkt, denn den Hausherren bot sich durch einen Freilauf die Riesenchance zum Ausgleich, den
Keeper Tobias Schlegel im Eins-gegen-Eins aber vereitelte. Als wäre diese Schrecksekunde ein Weckruf gewesen, zeigte sich der TuS wenige Minuten später gnadenlos effektiv.
Gleich die erste große Gelegenheit wurde von Youngster Robin Keßler zum 2:0 genutzt (51.). Der Wirkungstreffer hinterließ Spuren. Die Gastgeber hatten mit dem Gegentor zu kämpfen und
so vergab Arnel Zekan zunächst vom Punkt (55.), ehe Robin Keßler zehn Minuten später mit einem Traumtor aus vollem Lauf nachlegen konnte (66.). Mit Hilfe des Torpfostens fand der Ball 
aus 20 Metern den Weg ins Tor. Unhaltbar! Die folgenden Wechsel ließen die Ordnung etwas verlorengehen und so konnte sich der abstiegsbedrohte SV nochmals zurück ins Spiel kämpfen.
Viele Abschlussgelegenheiten wurden aber geblockt, bzw. gut verteidigt, wodurch man sich bis zum Schlusspfiff schadlos halten konnte. Allen voran Nicolai Hendel, Timo Heinzmann und Leonard
Schmitz zeigten sich mehrfach aufmerksam und wurden zum unüberwindbaren Bollwerk.

Derby TSV – TuS II

Die 2. Mannschaft verlor das Derby gegen den TSV Langenbrücken verdient mit 0:2. Ein enttäuschter Oliver Jahnke sah eine TuS-Mannschaft, die „alle Tugenden vermissen ließ, um solch ein
spannungsgeladenes und prestigeträchtiges Derby zu bestreiten“. Kurz vor dem Halbzeitpfiff ging der TSV in Führung und konnte eine Viertelstunde vor Schluss den Siegtreffer erzielen.
„Mit dieser Leistung kann kein TuSler zufrieden sein“, stellte nicht nur der Übungsleiter aus Mingolsheim treffend fest.

Vorschau:
Sonntag, 14.04.2019

13:15 Uhr:  TuS Mingolsheim II gegen 1.FC Bruchsal II
15:00 Uhr:  TuS Mingolsheim gegen SV Menzingen

Mit einem 6-Punkte-Heimspieltag könnte man in beiden Lagern der TuS-Herren in ruhigere Wochen aufbrechen. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung. ts

Wichtiger Heimsieg für Kreisliga-Elf / Bittere Niederlage für TuS II

In einem gut besuchten Spiel bot sich den Zuschauern lange zähe Kost, bis Robin Keßler seine Farben mit dem Führungstreffer erlöste: Geschickt setzte er sich an der Grundlinie gegen mehrere Gegenspieler durch und überraschte den Torhüter der Gäste aus Wiesental mit einem frechen Schuss ins kurze Eck (16.). In der Folge boten sich weitere Möglichkeiten für Mario Geil (21.), Kevin Müller (45.) und allen voran Arnel Zekan, dessen Kopfball vom Keeper spektakulär aus dem Winkel gekratzt werden konnte (45.+2).


Nach dem Seitenwechsel war es ein umkämpftes Spiel, bei dem beide Teams die Vorherrschaft im Mittelfeld behaupten wollten: Fouls, Ermahnungen und gelbe Karten ließen das Geschehen immer wieder stocken, wodurch kein ansehnlicher Spielfluss zustande kam. Einer ließ sich davon aber mal so gar nicht aus der Ruhe bringen: Robin Keßler wurde per Steilpass tief in die gegnerische Hälfte geschickt und tat das, was er am besten kann: In vollem Tempo den Ball kontrollieren und aus dem erzielten Tor ein Kunstwerk formen. Per Lupfer überlistete er den herauseilenden Keeper (70.). 


Aufgrund einer sicheren Abwehrarbeit des Trios Timo Heinzmann / Nicolai Hendel / Leonard Schmitz und des aufmerksam dirigierenden Andreas Mühlhauser zwischen den Pfosten verpuffte jeder Angriffsversuch der Gäste im Keim und es konnte ein verdienter 2:0-Heimsieg eingefahren werden.

Arnel „Air“ Zekan im Kopfballduell


„Das war wichtig und hochverdient“, waren nicht nur die Worte der Trainer Andreas Schmidt und Hansi Kühner, sondern beschreibt auch ziemlich präzise die Gefühlslage aller TuSler – egal ob Spieler, Funktionäre, Zuschauer oder Gönner. 

Leider konnte die 2. Mannschaft nach der 3:0-Niederlage unter der Woche gegen Kirrlach II auch gegen Dürrenbüchig nicht punkten (1:2). Nach dem Gegentreffer (25.) konnte Nico Wenz zwar im Handumdrehen ausgleichen (30.), doch dem hohen Tempo musste das fleißige Reserve-Team gegen Ende des Spiels Tribut zollen und den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen (76.). Trainer Oliver Jahnke war mit der 1. Halbzeit „zufrieden, da man das Spiel gegen Dürrenbüchig offen gestalten konnte“, sah aber auch die „konditionellen Nachteile gegen Ende der Begegnung“ als entscheidenden Faktor für die zweite Niederlage in Folge. ts

Vorschau:

Sonntag 07.04.2019
15:00 Uhr: TSV Langenbrücken  -:-  TuS Mingolsheim II  ( DEEEERBYYYYYTIIIIMEEE!!!)
15:00 Uhr: SV Oberderdingen  -:-  TuS Mingolsheim I

Beide Herren-Teams spielen in der Fremde 1:1-Unentschieden / Zwei Spiele Sperre für Torwart Tobias Schlegel

Am vergangenen Sonntag reiste man ins Kohlfahrtstadion des FC Germ. Karlsdorf, einem Team, das für viele Kreisligaexperten überraschend weit unten in der Tabelle steht, ähnlich wie der TuS.

Auf einem (man möge mir die Wortwahl verzeihen) miserablen Platz kam zu keinem Zeitpunkt ein vernünftiges und kombinationsreiches Fußballspiel zustande, viel mehr versprangen hunderte Bälle und man sah ein Fehlpassfestival vom Allerfeinsten. Nichtsdestotrotz bemühten sich beide Teams um Ordnung und Struktur, was den gastgebenden Germanen zunächst auch besser gelang. Nach einem Ballverlust im Aufbauspiel wurde Karlsdorfs gefährlichster Akteur, Maximilian Löchner, im Strafraum freigespielt und beförderte den Ball mit viel Wucht hoch in die Maschen (31.) Andreas Mühlhauser, der für den gesperrten Tobias Schlegel (Sperre: 2 Spiele) das Gehäuse routiniert hütete, war in dieser Situation machtlos.

Grund zum Jubeln hatten der Mingolsheimer Keeper und seine Vorderleute aber quasi mit dem Halbzeitpfiff, als Mario Geil sein Herz in die Hand nahm und den Ball aus 25 Meter krachend ins linke untere Eck donnerte (45.).

Nach dem Seitenwechsel spielte sich das Geschehen vorwiegend zwischen den Strafräumen ab. Viele Zweikämpfe, Fouls und weite Klärungsversuche machten das Spiel unansehnlich. Die Spannung stieg verständlicherweise in der Schlussphase, als es klar war, dass der nächste „Lucky Punch“ das Spiel wohl entscheiden könnte. Beide Teams hätten dazu Möglichkeiten gehabt, doch eine Serie von Eckbällen und Freistößen für die Heim-Elf verpuffte ebenso wie eine Kontermöglichkeit über Arnel Zekan und Robin Keßler auf Seiten des TuS. 

Letztendlich blieb es bei einer gerechten Punkteteilung, mit der TuS-Coach Andreas Schmidt „definitiv Leben kann“, da man „in der aktuellen Phase jeden Punkt mitnehmen“ müsse.

Die 2. Mannschaft gastierte beim FC Huttenheim und feierte dort einen Achtungserfolg beim Tabellen-6. Trotz eines Halbzeitrückstandes nach einem Gegentreffer von Gürkan Hambsch kurz vor der Pause
verlor die Elf um Kapitän Gunnar Hofmann nie die Nerven und erzielte in der 73. Spielminute den Ausgleichstreffer durch Lucas Michenfelder  (übrigens schon der dritte Saisontreffer für den Routinier).
Bis zum Abpfiff des Unparteiischen Helmut Streichsbier änderte sich nichts mehr an besagtem Spielstand, wodurch die Mannschaft von Trainer Oliver Jahnke den zweiten Punkt im zweiten Pflichtspiel 2019
einfahren konnte (Kalenderjahrübergreifend war es das vierte Remis in Folge das fünfte Spiel in Folge ohne Niederlage). 

Vorschau:

Sonntag, den 31.03.2019
Herren 2:  TuS Mingolsheim  -:- TSV Dürrenbüchig   (13:15 Uhr)
Herren 1:  TuS Mingolsheim  -:- FV 1912 Wiesental  (15:00 Uhr)

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung für beide Teams und zuvor auf zahlreiches Erscheinen bei der anstehenden Generalversammlung am Freitag, den 29.03.2019!  ts

Unsere Woche mit den DfB U20 Herren

Die Vorfreude auf die vergangene Woche war riesen groß und der Andrang bei den öffentlichen Trainingseinheiten ebenfalls. Wir hatten die U20 Nationalmannschaft der Herren zu Gast.

In der Woche bereitete sich die Mannschaft sehr professionell und konzentriert auf das anstehende Länderspiel, gegen Portugal, vor, stand dann im Anschluss gerne für Autogramme und Fotos bereit. Ein tolles Erlebnis für alle Fans.

Am Freitag wurde es dann ernst und mit Portugal wartete ein schwerer Gegner auf die U20 Nationalmannschaft. Das Spiel fand in Sandhausen vor ca. 3000 Zuschauern statt.

Damit verbunden gab’s dann bereits das nächste Highlight für unsere F-Jugend, die mit den Nationalspielern von Portugal einlaufen durfte. Unsere A- und B-Jugend war für der DfB-Banner im Mittelkreis zuständig.

U20 Deutschland – Portugal (beim SV Sandhausen)

Nach dem Einlaufen kamen unsere Jungs dann auf die Tribüne und durften sich das Spiel anschauen. Eine wirklich rasante Partie auf hohem Niveau, welche die deutsche U20 mit 1:0 für sich entscheiden konnte.

Am Samstag war die Mannschaft dann noch ein letztes mal, zum Abschlusstraining, beim TuS und somit ging eine aufregende und tolle Woche zu Ende.

Viel Erfolg Jungs und bis bald beim TuS. Grüße an die Mannschaft und alle Funktionäre die bei uns zu Gast waren!

F-Jugend Einlaufkinder

Hier geht’s noch zum Spielbericht des DfB

Der Kader

Tor: Jan-Christoph Bartels (1. FC Köln), Markus Schubert (Dynamo Dresden), Niclas Thiede (SC Freiburg).

Feldspieler: Alfons Amade (TSG Hoffenheim), Florian Baak (Hertha BSC), Ayman Barkok (Fortuna Düsseldorf), Dzenis Burnic (Dynamo Dresden), Lennart Czyborra (Heracles Almelo), Felix Götze (FC Augsburg), Gian-Luca Itter (VfL Wolfsburg), Nico Schlotterbeck (SC Freiburg), Ridle Baku (FSV Mainz 05), Pal Dardai (Hertha BSC), Niklas Dorsch (1. FC Heidenheim), Benjamin Goller (FC Schalke 04), Linton Maina, Florent Muslija (beide Hannover 96), Salih Özcan (1. FC Köln), Meritan Shabani (FC Bayern München), Mats Köhlert (Hamburger SV), David Otto (TSG Hoffenheim), Manuel Wintzheimer (Hamburger SV).

Chef-Coach: Thomas Nörenberg

TuS I gibt Sieg aus der Hand / TuS II mit Punktgewinn

Bei erneut starkem Wind und schwammigem Untergrund gastierte der VfR Rheinsheim im Sportpark.

In der ersten Halbzeit gab es hüben wie drüben Torgelegenheiten, doch selbst klarste Strafraumaktionen konnten von beiden Teams nicht im Tor untergebracht werden. Für das einzige Tor sorgte Arnel Zekan vom Punkt, nachdem Daniel Waßmer unsanft von den Beinen geholt wurde (44.). Mit der Führung im Rücken agierte der TuS zunächst auch in der zweiten Halbzeit druck- und schwungvoll, versäumte es aber zeitnah einen Treffer, der wohl für klare Verhältnisse gesorgt hätte, nachzulegen. Mit fortlaufender Spieldauer gewannen die Rheinsheimer die entscheidenden Zweikämpfe im Mittelfeld und erlangten so wieder etwas mehr die Spielkontrolle. Belohnen konnten sich die Gäste in der 57. Spielminute mit dem Ausgleichstreffer, dem gleich mehrere Stellungsfehler im TuS-Defensivverbund vorausgingen. Zwar hatte die Schmidt-Elf zwei gute Möglichkeiten zur erneuten Führung (63./70.), doch der Führungstreffer gelang dem VfR: Florian Marek, auffälligster VfR-Akteur, ließ Nicolai Hendel geschickt ins Leere laufen und vollendete mit einem gefühlvollen Schlenzer ins lange Eck (75.). Zwar waren die Mannen um Abwehr-Routinier Timo Heinzmann um den Ausgleich bemüht, doch das beherzte Anrennen stellte die klug agierenden Defensivreihen aus Rheinsheim nicht mehr vor große Probleme. Zu allem Überfluss verlor der TuS Mingolsheim neben dem Spiel und Tabellenplatz 12 auch Torwart Tobias Schlegel, der wenige Minuten vor dem Schlusspfiff mit glatt rot des Feldes verwiesen wurde.


Die 2. Mannschaft konnte gegen den starken VfB Bretten II ein achtbares 1:1-Unentschieden erringen. Trainer Oliver Jahnke war voll des Lobes für seine Mannen, die „die spielerischen Vorteile der Gäste durch großen Einsatz und Laufbereitschaft wett machte.“ Die Führung der Melanchthonstädter (25.) egalisierte Routinier Lucas Michenfelder nach einer feinen Kombinationen nur fünf Zeigerumdrehungen später. „Der Punkt ist verdient“, so der zufriedene Trainer, der in Andreas Mühlhauser einen gewohnt sicheren Rückhalt zwischen den Pfosten hatte.

Vorschau:

FC Huttenheim -:- TuS Mingolsheim II ( So. 24.03.2019, 15:00 Uhr)
FC G. Karlsdorf -:- TuS Mingolsheim I ( So. 24.03.2019, 15:00 Uhr)

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung bei den schwierigen Auswärtsaufgaben. ts

Zeichen setzen gegen Rassismus

Fußball überwindet Grenzen, baut Brücken und verbindet Menschen – unabhängig von Glaube, Herkunft, Hautfarbe oder sexueller Identität. Über 80.000 Fußballspiele führen in der Bundesrepublik jede Woche aufs Neue Millionen Sportbegeisterte zusammen. Rund 7,1 Millionen Menschen in Deutschland – über 8,5 Prozent der Bevölkerung – sind Mitglied eines Fußballvereins.

Die Fußballvereine leisten wichtige Integrationsarbeit, denn sie bringen Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion zusammen. In unserem Sport stehen gegenseitiger Respekt, Fair Play und Solidarität an oberster Stelle. Ganz gleich ob daheim oder beim Auswärtsspiel: Wir sehen nicht tatenlos zu, wenn Hetze und Gewalt zunehmen. Deshalb unterstützen wir die diesjährigen „Internationalen Wochen gegen Rassismus“. Wir rufen alle Fußballbegeisterten auf rassistischen und anderen diskriminierenden Parolen die rote Karte zu zeigen!

Wir stehen selbstFAIRständlich zusammen – gegen Rassismus und für 100% Menschenwürde. Denn ein bisschen Menschenwürde gibt es nicht.

Kreisliga-Elf mit wichtigem ersten Auswärtssieg / „Zweite“ abgesagt

Starker Wind und mitunter orkanartige Sturmböen, hinzu kamen starke Regenfälle eine Stunde vor dem Anpfiff. Vieles deutete beim Gastspiel der „Ersten“ in Ubstadt auf eine Spielabsage hin, doch angepfiffen wurde vom Schiedsrichter aus Mannheim trotzdem.

Die Partie begann entsprechend zäh. Beide Teams mussten sich zunächst an die Boden- und Windverhältnisse gewöhnen und hatten augenscheinlich mehr Probleme mit der Wetterlage als mit dem Gegner. Für die ersten Höhepunkte sorgten dann die rot-gekleideten TuSler in Person von Daniel Waßmer und Arnel Zekan, die mit zwei großartigen Abschlusschancen am gut reagierenden FV-Keeper Kevin Hertl scheiterten (17./22.). Auf der Gegenseite musste dann Tobias Schlegel im TuS-Tor zweimal gegen die offensiven Aktivposten Mario Zelic und Nikolai Loes parieren (29./36.), ehe der Unparteiische zur Halbzeit pfiff.

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff bekam der TuS Mingolsheim dann einen eindeutigen Elfmeter zugesprochen, den Arnel Zekan mit seiner ganzen Routine zur Führung einschob. In der Folge verlor die Schmidt-Elf etwas den Zugriff im Mittelfeld und überließ dem anrennenden FV Ubstadt weite Teile des Spielfeldes. So richtig gefährlich wurden die Gastgeber aber zunächst nicht, wohingegen die Konter der Kurstädter ein ums andere Mal Gefahr ausstrahlten. Nach einer Notbremse entschied der Schiedsrichter erneut auf Elfmeter, doch sein Assistent überstimmte ihn und es folgte ein Freistoß. Wieso die fällige rote Karte (es gab nicht einmal die gelbe Karte) nicht gezogen wurde bleibt wohl das Geheimnis des Referees.  In Spielminute 73 traf Robin Keßler nach einer feinen Kombination zum vermeintlich vorentscheidenden 2:0, doch quasi im Gegenzug verkürzte der FV Ubstadt durch Marcel Matic auf 2:1 (76.). Es folgten 15 Minuten Powerplay der Heim-Mannschaft, doch die Defensivaufgaben wurden in der Folge wieder konzentrierter wahrgenommen und das Ergebnis geschickt über die Zeit gebracht.

Mit diesem Sieg, übrigens der erste Auswärtssieg der laufenden Saison, bestätigte die Mannschaft um Kapitän Kevin Müller erfreulicherweise die gute Form aus den Vorbereitungsspielen. Wenn man die Formkurve weiter bestätigen oder gar noch weiter steigern kann sollte man sich schnell aus den prekären Tabellenregionen verabschieden.

Das Spiel der 2. Mannschaft als Gast der Germanen aus Forst II fiel den Witterungsbedingungen zum Opfer und wurde nach dem Warmmachen abgesagt.

Am kommenden Sonntag, 17.03.2019, empfangen die TuS-Herren jeweils Mannschaften aus der oberen Tabellenregion. Die Jahnke-Elf begrüßt um 13:15 Uhr den formstarken VfB Bretten II, ehe sich um 15:00 Uhr der TuS und der VfR Rheinsheim gegenüberstehen.  Ts

U20 Herren zu Gast beim TuS

Im Zuge der Vorbereitung für das Länderspiel gegen Portugal, empfangen wir kommende Woche, die deutsche U20 Nationalmannschaft der Herren, beim TuS Mingolsheim.

Die Nationalmannschaft wird in der Vorbereitungswoche zwei mal öffentlich Trainieren und hierzu sind alle Interessierten Zuschauer und Fans eingeladen.

Kommt also beim TuS vorbei und begrüßt zusammen mit uns alte Bekannte wie Florent Muslija (Hannover 96, ehemals KSC) oder die Neu-Profis der TSG Hoffenheim Alfons Amade und David Otto. Und natürlich alle weiteren Jung-Profis der Nationalmannschaft.

Öffentliche Trainingseinheiten:
Dienstag 19.03. 17:00 Uhr
Mittwoch 20.03. 18:00 Uhr
TuS Sportpark – Hauptfeld

Das Länderspiel Deutschland – Portugal findet am Freitag, den 22.03.2019, im BWT-Stadion Sandhausen statt. Anpfiff ist um 20:30 Uhr.

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung (Generalversammlung)

Turn- und Sportverein Mingolsheim 1901 e.V.

Am Freitag, den 29. März 2019, 19.30 Uhr, findet die ordentliche Mitgliederversammlung (Generalversammlung) des Turn- und Sportvereins Mingolsheim in der Clubhaus-Gaststätte, Schönbornallee 5, 76669 Bad Schönborn, statt. Hierzu lädt der Verein alle Mitglieder und Förderer sowie die Repräsentantinnen und Repräsentanten der Gemeinde herzlich ein.

Für die Generalversammlung ist folgende Tagesordnung vorgesehen:

    1. Begrüßung
    2. Totengedenken
    3. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden (Teamsprecher Vorstandsteam)
    4. Jahresberichte der Teamsprecher
    4.1 Team Verwaltung (Schriftführer)
    4.2 Team Aktive
    4.3 Team Jugend
    4.4 Team Alte Herren
    4.5 Team Damengymnastik
    4.6 Team Theatergruppe
    4.7 Team Sportpark
    4.8 Team Wirtschaft
    4.9 Team Finanzen (Kassier) – Rechnungsbericht –
    5. Bericht der Kassenprüfer
    6. Aussprache / Grußworte
    7. Entlastung der Vorstandschaft
    8. Beschlussfassung über die Neufassung der Satzung
    9. Vorratsantrag
    10. Neuwahlen des Vorstands und der Kassenprüfer
    11. Anträge
    12. Verschiedenes
    13. Schlusswort des 1. Vorsitzenden

Anträge, über die die ordentliche Mitgliederversammlung beschließen soll, müssen bis spätestens Freitag, den 22.3.2019, dem 1. Vorsitzenden Falko Grünke, c/o. Geschäftsstelle TuS Mingolsheim, Schönbornallee 5, 76669 Bad Schönborn, mit Begründung schriftlich vorgelegt werden.

Falko Grünke 1. Vorsitzender

Der Vorschlag zur Neufassung der Satzung wird zur Voreinsicht auf der Homepage des TuS Mingolsheim veröffentlicht, sowie im Vereinsheim ausgehängt. Gleiches gilt für den Vorratsantrages.