Kategorie: Jugend-News

Badische B-Juniorinnen Futsal-Meisterschaft

Am Sonntag, den 17.02., reiste unsere B-Juniorinnen Oberligamannschaft nach Mosbach zur Badischen Futsal-Meisterschaft, da man sich souverän als Tabellenführer bei der Qualifikationsrunde qualifizieren konnte.

Das Team war bei den Badischen mit dem VfB Wiesloch, der TSG Hoffenheim und der SpVgg 06 Ketsch in Gruppe A.

Im letzten Jahr erreichten die Mädels den 3.Platz, nachdem man sich im Halbfinale mit 3:0 dem TSV Amicitia Viernheim geschlagen geben musste. Dieses Ergebnis sollte 2019 verbessert werden.

Die Mädels durften das Auftaktspiel gegen den VfB Wiesloch bestreiten und  gingen als klarer Favorit in diese Begegnung. Nach kleinen Startschwierigkeiten kam das Team so langsam ins Rollen, man konnte sich Chance um Chance erarbeiten und schlieĂźlich verdient mit 3:0 gewinnen. Einziges Manko war die Chancenverwertung, denn die Partie hätte noch höher enden mĂĽssen.

Im 2. Gruppenspiel empfing man den Bundesligisten und Titelverteidiger TSG Hoffenheim. Es war ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, zu Beginn hatte die TSG die besseren Chancen, gegen Ende der TuS. Das Spiel endete 0:0, was alles in allem ein verdientes Ergebnis war.

Im letzten Gruppenspiel ging es gegen die SpVgg 06 Ketsch und um die Tabellenführung in Gruppe A, damit man auf den vermeintlich leichteren Gegner im Halbfinale trifft. Hoffenheim und Mingolsheim hatten vor dem letzten Gruppenspiel das gleiche Torverhältnis. Allerdings gewann die TSG nur mit 1:0 gegen den VfB Wiesloch, somit würde unseren Mädels ein Sieg mit zwei Toren Differenz reichen, um als Tabellenführer ins Halbfinale einziehen zu können. Jedoch begann die Partie anders als erwartet, weil Ketsch ein katastrophales Abwehrverhalten unserer Mädels eiskalt ausnutzte und mit 1:0 in Führung ging. Somit war man für einen kurzen Moment sogar aus dem Turnier ausgeschieden. Zum Glück bewiesen die Mädels Moral und kamen mit selbstbewusstem Auftreten und Spielkreativität zurück in die Partie, sodass man nach dem Gegentor sofort antwortete und den Ausgleich erzielte. Nun hatte das Team wieder einen Lauf und sie spielten sich einige gute Chancen heraus. Am Ende gewann man verdient mit 5:1 und zog als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Dort traf man auf die SG Hohensachsen, die sich als Gruppenzweiter der Gruppe B qualifizierte. Die B-Juniorinnen spielten so weiter, wie sie gegen Ketsch aufhörten und gewannen auch das Halbfinale souverän mit 4:0.

# Nicht ohne meine Mädels

Nun wartete das Finale! Das erste Mal ĂĽberhaupt, dass dieses Team um die Goldmedaille und der somit verbundenen Qualifikation fĂĽr die SĂĽddeutsche-Meisterschaft spielte. Allerdings sollte es diesmal kein Spaziergang werden, denn man traf erneut auf die TSG Hoffenheim.

Nach der Einlaufzeremonie, bei der alle Spielerinnen beider Finalmannschaften einzeln aufs Feld gerufen wurden, ging es los. Unsere Mädels hatten einen Plan, sie verteidigten nur in der eigenen Hälfte und wollten Hoffenheim kommen lassen, sodass man nach Balleroberung einen schnellen Gegenangriff gegen die unsortierte TSG-Mannschaft starten konnte. Das Team stand gut und ließ kaum etwas anbrennen, leider waren sie nur nicht im Stande die Gegenangriffe vollständig fertig zu spielen. Alles lief auf ein 6-Meterschießen hinaus, jedoch gab es eine einzige Situation in der das defensive Zweikampfverhalten und die Zuordnung der TuS-Mannschaft nicht stimmte und die TSG das ausnutzte und zu ihrem 1:0 Führungstreffer verwandelte. Es waren noch 4 Minuten zu spielen und man warf alles nach vorne was ging, leider fehlte das Glück vor dem Tor und man konnte keinen Ausgleich mehr erzielen. Nach dem Schlusspfiff war die Enttäuschung groß, man konnte jedoch auch stolz auf sich sein, da es für das Team die erste Finalteilnahme bei einer Badischen Meisterschaft war und man gleich zweimal gegen einen Bundesligisten mithalten konnte.

Vorbereitung mal anders

A-Jugend

Die Vorbereitung zur RĂĽckrunde ist in vollem Gange!

Ein „etwas anderes Training“ hat unsere A-Jugend am Dienstag 12.02.19 in der Schönbornhalle durchgeführt. Der Boxclub hat sich bereit erklärt uns einen Trainer bereit zu stellen, der mit den Jungs mal auf eine etwas andere Art Kraft, Schnelligkeit und Reaktionsfähigkeit trainiert.


Der SpaĂź stand natĂĽrlich auch mit auf dem Trainingsplan, so muss es sein! Auch ist es echt super, dass der Boxclub uns dieses Angebot gemacht hat, was wir natĂĽrlich sehr gerne angenommen haben. Die Kooperation unter Vereinen im Ort findet eh viel zu wenig Beachtung und vielleicht finden wir ja Nachahmer, die das auch so sehen.

Auch wir sind gerne bereit andere Vereine zu unterstĂĽtzen!
Sollte der Boxclub mal den Umgang mit dem runden Leder kennen lernen wollen, sehr gerne.

Aber Vorsicht! Auch auf dem Sportplatz gibt es manchmal (leider) auf die Mütze 🙂

Vielen Dank an den Boxclub fĂĽr die UnterstĂĽtzung!!

A-Jugend Vizekreismeister bei den Hallenkreismeisterschaften

Vizekreismeister!!
…nur 1 Tor hat zum Einzug in die Badischen Meisterschaften gefehlt.


SpG Mi/La/Kro – SpG Ubstadt/Weiher 1:0
SpG Mi/La/Kro – FC Kirrlach 3:2
SpG Mi/La/Kro – SpG Neibsheim/Büchig 3:0
SpG Mi/La/Kro – 1. FC Bruchsal 0:3
SpG Mi/La/Kro – SpG Oberhausen/Rheinh. 3:0


Im Vergleich zur Qualifikationsrunde, wo man noch das 1. Spiel im Winterschlaf verharrte, war die Mannschaft dieses Mal von Anfang an hell wach. Klar man musste sich erst mal ins Turnier finden, aber die Disziplin und Einstellung hat gepasst und von daher wurde das 1. Spiel auch verdient
gewonnen. Das eine oder andere Tor hätte sogar noch mehr fallen müssen, aber in der Halle gelten ganz andere Regeln.

Im 2. Spiel gegen Kirrlach hatte man noch eine Rechnung offen, denn die haben uns in der 2. Runde im Kreispokal eine empfindliche Niederlage zugefügt. Man wusste das wird schwer und Kirrlach hat eine sehr gute Mannschaft. Es ging hin und her, aber die abgeklärtere Mannschaft, dieses Mal wir, hat am Ende dann doch das Spiel zwar knapp, aber dennoch verdient gewonnen.

Das 3. Spiel war dann eindeutig und der Gegner hatte keine Chance, nachdem unsere Jungs weiter diszipliniert gespielt und guten Hallenfußball gezeigt haben. Ab jetzt konnte man am Turnierverlauf raus lesen, dass sich der 1. Platz bzw. Kreismeistertitel zwischen dem 1. FC Bruchsal und uns entscheiden würde. Bruchsal hatte auch ein Spiel knapp verloren und wir hatten zu dem Zeitpunkt die Nase vorne und hätten aus eigener Kraft schon die Weichen für den Turniersieg stellen können.

Leider verlief das Topspiel gegen Bruchsal dann überhaupt nicht wie geplant! Die Jungs ließen sich von den Bruchsalern Spielern zu leicht provozieren und lagen nur 0:1 hinten. Nicht schlimm, denn bei Niederlage hatten wir immer noch die Nase im Torverhältnis vorne. Allerdings
haben das die Jungs in dem Spiel total ausgeblendet und wir mussten sogar wegen gelb-roter Karte 2 Minuten in Unterzahl spielen. Trotzdem haben es die 3 restlichen Spieler auf dem Platz gut gemacht, bis sie sich doch zu sehr provozieren ließen und dann total unnötig noch ein Tor kassiert hat. Das war ein eigener Fehler und vermeidbar! Das 3. Gegentor fiel dann noch gegen Ende als wir wieder pari waren. Aber auch hier, total vermeidbar und nur wegen Undiszipliniertheit. Der Gegner hat es geschickt gemacht, und die Jungs sind darauf rein gefallen, so hart muss man das sagen. Das waren dann die 2 Gegentore zu viel, die uns dann am Ende in der Abrechnung fehlten.
Ok die beiden Schiedsrichter hatten hier auch ihren Teil dazu beigetragen, dass das Spiel etwas ausartete, mehr braucht man dazu nicht zu sagen. Auch wenn es danach aussah, dass die Schiedsrichter in dem Spiel sehr einseitig gepfiffen haben (haben auch andere Mannschaften gesagt),
aber hier nur die Schuld bei den Schiedsrichtern zu suchen wäre dann doch zu einfach.

Wir hatten es dennoch selber in der Hand!
Das 4. Spiel haben wir dann wieder klar fĂĽr uns entschieden, nachdem sich die GemĂĽter wieder beruhigt und wieder auf den Sport konzentriert hatten.
Das letzte Spiel Bruchsal gegen Ubstadt war dann extrem spannend und die Halle bebte. Ubstadt hatte gekämpft und hat nicht mal mehr einen Auswechselspieler zur Verfügung. Sie gingen sogar noch mit 1:0 in Führung und Bruchsal war zu dem Zeitpunkt raus. Allerdings waren sie abgeklärt
genug den Ausgleich zu erzielen und mit GlĂĽck paar Sekunden vor dem Schlusspfiff sogar noch das 2 Tor zum Sieg geschossen. Ja so hart ist FuĂźball, das einen Freud ist des anderen Leid!

Somit mussten wir uns wegen 1 Gegentor zu viel mit dem 2. Platz begnĂĽgen.
Trotzdem, die Trainer hatten diese Kreismeisterschaft nicht als oberste Priorität und Erfolgsdruck definiert! Von daher ist es umso erfreulicher welche Leistung insgesamt die Mannschaft in den 2 Turnieren gezeigt hat und ein 2. Platz bzw. Vizekreismeister im Kreis Bruchsal ist auch ein großer
Erfolg!

Klasse Männer, die Trainer und Vereine der SG sind stolz auf euch!!!

TorschĂĽtzen: Vincent (3), Robin (3), Luis D. (2), Louis (1), Lars (1), Daniel (1), Marvin (1)
Es spielten:
Lukas (TW), Elias, Robin, Luis D., Louis, Marvin, Vincent, Daniel, Lars, Jonas
Trainer: Kai und Heiko

Alle Jugend-Mannschaften für die nächste Runde bei den Hallen-Meisterschaften qualifiziert

Das hat es beim TuS noch nie gegeben!

ALLE Jugend-Mannschaften haben sich für die nächste Runde bei den Hallen-Meisterschaften qualifiziert. A-/B-/C- und D-Jugend sind für die Futsal-Kreismeisterschaften qualifiziert. Die B-/C- und D-Juniorinnen sind für die Badischen Futsal Meisterschaften qualifiziert.

Als krönender Abschluss eines erfolgreichen Wochenendes konnte sich auch das Frauen-Team fĂĽr die Badische Meisterschaft qualifizieren. Im Finale des Qualifikationsturniers in der Schönbornhalle  mussten sie sich nur dem Ligakonkurrenten vom 1.FC MĂĽhlhausen geschlagen geben.

Herzlichen Dank und GlĂĽckwunsch auch an unsere Kooperationspartner VfR Kronau und TSV LangenbrĂĽcken (A-/ B- und C-Jugend) sowie VfB St. Leon (Frauen)

A-Jugend: Futsal Hallenkreismeisterschaften – Qualifikationsrunde

Futsal Hallenkreismeisterschaften – Qualifikationsrunde am 19.01.2019 in Oberhausen – Endrunde erreicht!


SpG Mi/La/Kro – FV Ubstadt 0:2
SpG Mi/La/Kro – SvG Karlsdorf/Neuthard 5:0
SpG Mi/La/Kro – FC Heidelsheim 4:3
SpG Mi/La/Kro – SvG Unter-/Obergrombach 3:0


Im 1. Spiel befand sich die Mannschaft „noch“ im Schlafmodus und ging auch nicht konzentriert zur Sache, was sich dann gleich mal und logischer Weise in einer Auftaktniederlage wiederspiegelte.
Ein „Wachrütteln“ des Trainers hat dann Früchte getragen und zusammen mit einer taktischen Umstellung wurden dann die 3 weiteren Spiele teilweise souverän gewonnen.
Einzig das Spiel gegen Heidelsheim wurde etwas eng, da sich leider 2 individuelle und vermeidbare Fehler einschlichen, die auch gleich mit 2 Gegentoren betraft wurden. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und vorhandenem Siegeswillen hat man das Spiel aber dennoch gewinnen
können.

Somit hat sich die Mannschaft fĂĽr die Endrunde am 02.02.19 in Forst qualifiziert!


TorschĂĽtzen: Louis (5), Marvin (3), Vincent (1), Daniel (1), Lars (1), Patrick (1)

Es spielten:
Lukas (TW), Elias, Patrick, Luis D., Louis, Marvin, Vincent, Daniel, Lars, Hasan
Trainer: Kai

A-Jugend: 12. + 13. Spieltag

Nachholspiel: 12. Saisonspiel am 21.11.18
SpG Mi/La/Kro – JSG Blankenloch/Weingarten 3:1

Auch das Nachholspiel gegen den in der Tabelle direkt hinter uns befindlichen Gegner wurde gut gemeistert und verdient blieben die 3 Punkte „daheim“.

Nach der starken Vorstellung in Ettlingen wollte man nachlegen und auch gegen den Tabellennachbarn punkten. Auch diese Aufgabe hat die Mannschaft wieder gut gemeistert und lies dem Gegner durch konzentriertes „Arbeiten“ und taktische Disziplin nicht wirklich viele Möglichkeiten uns zu ärgern. Somit fĂĽhrte man bis zur 81 Min. mit 3:0 und bei konsequenter Chancenverwertung hätte man auch höher fĂĽhren können.
Einziger Wertmutstropfen war das Gegentor, was wieder mal vermeidbar gewesen wäre.

Fazit: Die Mannschaft konnte an die starke Leistung im letzten Spiel anknĂĽpfen und zeigte wiederholt ein gutes Spiel!
Spieler des Tages: Vincent
TorschĂĽtzen: 1:0 Vincent, 2:0 Vincent, 3:0 Marvin
Es spielten:
Lukas (TW), Elias, Philipp, Patrick, Jonas, Filip, Luis S., Louis, Jan, Marvin, Nico, Vincent, Niklas, Luis D, Daniel, Dren
Trainer: Kai und Heiko
_____________________________________________________

13. Saisonspiel am 23.11.18
FSV Buckenberg – SpG Mi/La/Kro 1:2

Nach nur 1 Tage Pause tritt man das letzte Spiel in diesem Jahr auswärts in Buckenberg (Pforzheim) an. Der Gegner befindet sich auf dem drittletzten Tabellenplatz und man hätte meinen können, das wird eine leichte Aufgabe. Nein war es definitiv nicht!

Wieder musste man verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle in Kauf nehmen und dadurch die Taktik und Aufstellung gegenüber der letzten beiden Spiele ändern.

Dass es hier dann nicht so „rund“ lief war auch irgendwie abzusehen. Was aber nicht zu entschuldigen war, dass die taktischen Anweisungen der Trainer zeitweise ignoriert oder nicht mehr umgesetzt wurden. In der Abwehr konnte man zwar die NULL halten, aber nach vorne ging relativ wenig. Erst als die Trainer umgestellt haben und den an diesem Tag wieder starken Elias von der Viererabwehrkette ins Mittelfeld beordert haben, war der Drang nach vorne besser. Folge war, dass Elias in der 72. Min. das erlösende 0:1 erzielte und seine starke Leistung an dem Tag damit belohnte.

Als jeder schon gedacht hatte „gleich fertig“ mussten wir in der 92. Min. doch noch den Ausgleich durch einen Standard (Eckball) hinnehmen. Schockstarre war angesagt!
Der Gegner feierte diesen Ausgleich vor unserer Bank, als hätten sie die Champions League gewonnen. Liebe Sportfreunde aus Buckenberg, auch ihr musstet an diesem Tag schmerzlich feststellen, dass ein Spiel erst zu Ende ist, wenn der Schiri abpfeift.
Denn quasi im Gegenzug packte Niklas, der eigentlich hauptberuflich Torwart ist, seinen Hammer aus und versenkte in der letzten „Spielsekunde“ die Kugel im gegnerischen Netz.
Der, der eigentlich für das Tore verhindern zuständig ist, hat seiner Mannschaft an diesem Tag den Sieg gerettet!!

Spieler des Tages: Niklas
TorschĂĽtzen: 0:1 Elias, 1:2 Niklas
Es spielten:
Niklas (TW), Elias, Luis S., Nico, Philipp, Jonas, Luis D., Filip, Patrick, Louis, Samuel, Daniel, Marvin, Lars, Niklas, Dren
Trainer: Kai und Heiko

Ab sofort befindet sich die A-Jugend im „Wintermodus“ und wir können konstatieren:
Nach der Vorrunde und 2 Spielen der Rückrunde befindet man sich auf einem stabilen 5. Tabellenplatz. Denn die nächste Mannschaft steht 10 Punkte hinter uns.
Siege: 9
Unentschieden: 1
Niederlagen: 3
Von daher sind wir als Aufsteiger voll im Soll und können mit unserer Leistung bisher sehr zufrieden sein!

Die A-Jugend der SG Mi/La/Kro wünscht allen Sportfreunden, Gönnern, Fans schon mal ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2019!

A-Jugend: 11. Saisonspiel am 17.11.18

SG Ettlingen – SpG Mi/La/Kro 0:4

Nach der Pleite in Nöttingen reiste man mit einer guten Trainingswoche im Rücken nach Ettlingen und hatte sich vorgenommen die Trainingsinhalte auch mal 90 Min. auf den Platz zu bringen.
Dort angekommen war die Überraschung erst mal groß, da man uns auf einem „roten Hartplatz“ spielen ließ. Um es vorneweg zu nehmen, die Mannschaft zeigte auf dem roten Geläuf eine der besten Mannschaftsleistung in dieser Saison!

Die vorgegebenen taktischen Anweisungen der Trainer wurden dieses Mal konsequent und vor allem 90 Min. umgesetzt. Natürlich musste man sich erst mal voran tasten, wie der Gegner sich auf dem Hartplatz zeigte, der ja auch mehr Erfahrung mit dem Geläuf hatte als wir.
Das Abtasten dauerte aber nicht lange und wir erspielten uns durch sehenswerte Kombinationen über unsere Außenspieler mehrere „sehr“ gute Torchancen, die aber leider noch nicht genutzt wurden. Somit dauerte es bis zur 29. Min. ehe sich die Mannschaft dann belohnte und das längst fällige 0:1 erzielte. Kurz vor der Halbzeit konnte man dann noch mit etwas Glück auf 0:2 erhöhen.

Auch die 2. Halbzeit zeigte die Mannschaft eine starke Vorstellung und lies dem Gegner, auĂźer 2 Halbchancen, nicht den Hauch einer Chance. Die Abwehr stand sattelfest!

Auch die vielen Auswechslungen hatten das Spiel nicht negativ beeinflusst und jeder Auswechselspieler war motiviert seiner Mannschaft zu helfen und hat das dann beim Einsatz auch umgesetzt. Somit erzielte man noch 2 weitere Tore und nahm berechtigt die 3 Punkte mit nach Hause.

Starke Leistung Jungs!!!
Spieler des Tages: Louis
TorschĂĽtzen: 0:1 Louis, 0:2 Luis D., 0:3 Vincent, 0:4 Louis
Es spielten:
Niklas (TW), Elias, Luis S., Nico, Philipp, Jonas, Luis D., Filip, Patrick, Louis, Vincent, Samuel, Daniel, Marvin, Jan, Lars
Trainer: Kai und Heiko

A-Jugend: 10. Saisonspiel am 10.11.18 (Nachtrag)

FC Nöttingen 2 – SpG Mi/La/Kro 5:1

Die Mannschaftsleistung reichte dieses Mal nicht um dem erwartet starke Gegner Paroli zu bieten.
Wir hatten zwar auch unsere 100%igen Chancen, aber wenn man es realistisch sieht und beide Mannschaften diese genutzt hätten, dann hätte das Spiel 9:4 geendet.

Die 1. Spielhälfte war wieder „nix“ von uns, und die Mannschaft zeigte zu viel Respekt und kam mit dem hohen Pressing des Gegners nicht klar zeigte zu viel Nervosität, was sich dann auch in vermeidbare Fehler widerspielte die der Gegner dann eiskalt ausnutzte.

Die 2. Spielhälfte war dann phasenweise sehr gut und man zeigte auch dass man durchaus gegen halten kann und es waren schöne Kombinationen im Angriffsspiel zu sehen, die aber dann leider und zu leichtfertig nicht im Torerfolg endeten.
Gegen einen starken Gegner wie Nöttingen reichen dann eben nicht nur 30 bis 40 Min. guten Fußball.

Summa Summarum muss man anerkennen, dass die bessere Mannschaft gewonnen hat!
Spieler des Tages: Elias und Louis
TorschĂĽtzen: 3:1 Louis

Es spielten:
Lukas (TW), Elias, Philipp, Patrick, Jonas, Filip, Luis S., Louis, Samuel, Jan, Marvin, Nico, Vincent, Niklas, Luis D, Joszi
Trainer: Kai und Heiko

A-Jugend: 9. Saisonspiel gegen SG Pfinztal

9.Saisonspiel am 01.11.18
SG Pfinztal – SpG Mi/La/Kro 0:4

Nach den letzten beiden Auswärtsniederlagen im Pokal gegen Kirrlach und in der Liga gegen Bretten hatten wir 2 Wochen Zeit uns auf die nächste Auswärtsaufgabe bei der SG Pfinztal vorzubereiten.

Um jetzt nicht in einen Abwärtsstrudel zu geraten mussten wir in Pfinztal unbedingt punkten. Es erwartete uns in Pfinztal ein schwer bespielbares Geläuf und einen Gegner der von Anfang an hohes Pressing spielte und unsere beiden Stürmer in Manndeckung nahm.

Dementsprechend schwer tat sich unsere Mannschaft wieder in der 1. Halbzeit und fand kein probates Mittel ein gutes Kombinationsspiel aufzuziehen. Somit war es ein Standard (Eckball) in der 26. Min., der uns dann die 0:1 Führung durch ein schönes Kopfballtor von Louis bescherte.

Mit diesem knappen Vorsprung gingen wir dann in die Halbzeitpause. Trotz der schwierigen Platzverhältnisse und Gegendruck des Gegners konnten die Trainer nicht mit der Mannschaftsleistung zufrieden sein, was dann auch in der Halbzeitansprache verdeutlicht wurde.

In der 2. Halbzeit sahen wir dann eine komplett andere und starke Mannschaftsleistung…Geht doch!
Die Jungs waren von Anfang an bei der Sache, hielten dagegen und zeigten schönes Kombinationsspiel, sehr zur Freude der Trainer und mitgereisten Fans.

OK, der Gegner musste anscheinend konditionell der 1. Halbzeit Tribut zollen, denn er ließ uns auch mehr Räume um unser Kombinationsspiel dann zu entfalten. Man muss die Situation aber auch erkennen und dieses Mal haben es die Jungs auch verstanden diese zu nutzen. Die Folge war, dass wir in der 53. (Jonas) und 55. Min. (Jannik) durch einen Doppelschlag mit schön heraus gespielten Toren mit 0:3 in Führung gingen.

Ok, es war noch nicht alles perfekt und bei konsequenter Ausnutzung der Chancen hätte man gut und gerne noch höher in Führung gehen können.
Zu erwähnen wäre noch ein wunderschöner Freistoß durch Marvin, den der gute Torwart des Gegners (leider) aus dem Winkel fischte.
Kurz vor Spielende in der 89. Min. konnten wir dann noch durch einen Elfer (Robin) das 0:4 erzielen.

Fazit: 1. Halbzeit Pfui – 2. Halbzeit Hui
Auf der 2. Halbzeit gilt es nun wieder aufzubauen und konzentriert auf die nächste schwere Auswärtsaufgabe in Nöttingen hinzuarbeiten.
Spieler des Tages: Samuel
TorschĂĽtzen: 0:1 Louis, 0:2 Jonas, 0:3 Jannik, 0:4 Robin

Es spielten:
Lukas (TW), Elias, Philipp, Patrick, Jonas, Robin, Lars, Filip, Luis S., Louis, Samuel, Jannik, Dren, Jan, Marvin, Daniel
Trainer: Kai und Heiko

Vorschau:
10. Saisonspiel am Sa 10.11.18 16:00 Uhr
FC Nöttingen 2 – SpG Mi/La/Kro

A-Jugend: 7. Saisonspiel am 13.10.18

SpG Mi/La/Kro – SV Büchenbronn 4:2

Gleich mal das Fazit des Spiel vorweg genommen: „Schlecht gespielt und trotzdem gewonnen!“
Die 3 Punkte haben wir und bleiben weiter zuhause ungeschlagen.

Um es etwas abzukürzen, zur Halbzeit führten wir mit 3:0, obwohl es eigentlich anders rum hätte stehen müssen. Mit 80% Leistung kann man eigentlich kein Spiel gewinnen, aber wir haben es dennoch geschafft, da wir aus den wenigen Chancen in der 1. Halbzeit dieses Mal auch die Tore gemacht haben. Man nennt das „Effizenz“!

Der Gegner machte das Spiel und wir die Tore. Zu Beginn der 2. Halbzeit und nach der Pausenansprache wurde es „vorübergehend“ besser und es war auch teilweise ordentlicher Fußball zu sehen. Mitte der 2. Halbzeit hat die Mannschaft dann wieder einen Gang zurück geschraubt, warum auch immer, und prompt haben wir dann noch 2 Gegentore hinnehmen müssen.

Solche Spiele gibt es im FuĂźball nun mal und wenn man diese trotzdem nicht verliert, dann hat das auch etwas. Denn hinterher fragt kein Mensch mehr wie die Punkte zustande gekommen sind. Von der ganzen Mannschaft zeigten an diesem Tag nur 2 Spieler Normalform und das ist eigentlich zu wenig!

Für das anstehende Pokalspiel in Kirrlach und das Auswärtsspiel in Bretten muss wieder eine Leistungssteigerung her, da sind sich alle einig!
Spieler des Tages: Philipp

TorschĂĽtzen: 1:0 Robin, 2:0 Daniel (Elfer), 3:0 Lars, 4:0 Marvin
Es spielten: Niklas (TW), Elias, Luis D, Philipp, Patrick, Daniel, Jonas, Robin, Marvin, Lars, Filip, Luis S., Louis, Samuel, Jan
Trainer: Kai und Heiko

Vorschau:
Pokalspiel 2. Runde am Di. 16.10.18 um 19.00 Uhr > FC Olympia Kirrlach – SpG Mi/La/Kro
8. Saisonspiel am Sa 20.10.18 > VFB Bretten – SpG Mi/La/Kro