Silber und Bronze für Juniorinnen bei Badischen Hallenmeisterschaften

Am vergangen Wochenende fanden in Walldürn im Fußballkreis Buchen im Odenwald die Endrunden der Badischen Hallenmeisterschaften statt. Hierfür hatten sich unsere C- und D-Juniorinnen an zwei Vorrundenspieltagen qualifiziert.

Am Samstag, den 18.02. starteten zunächst die C-Juniorinnen. In der Vorrunde waren unsere Mädchen von Anfang an hellwach und ließen den Gegnerinnen vom TSV Amicitia Viernheim mit 2:0 und dem VfB Bretten mit 2:1 keine Chance. Damit waren sie bereits für das Halbfinale qualifiziert. Im abschließenden Gruppenspiel unterlagen sie dem TSV Wieblingen mit 2:5. Nun ging es im Halbfinale gegen den Karlsruher SC. In einer packenden Partie mit leichten Vorteilen für unser Team fielen keine Tore, so dass das 6m-Schießen entscheiden musste. Doch leider scheiterten alle unsere Schützinnen an der KSC-Torspielerin.
Im Spiel um den 3. Platz erneut gegen den TSV Wieblingen konnten sie sich nochmals aufraffen, die Niederlage im Vorrundenspiel vergessen lassen und mit einem 1:0 die Bronzemedaille gewinnen. Den Meistertitel sicherten sich im Finale die Mädchen der TSG Lützelsachsen ebenfalls nach einem 6m-Schießen gegen den KSC.

Mit einer kämpferisch hervorragenden Leistung legten die D-Juniorinnen am Sonntag, den 19.02. nach. Die Silbermedaille errangen die Mädchen auf eine Art und Weise, dass auf den Rängen Spannung pur erlebbar wurde.
Im ersten Spiel gegen die SpVgg Durlach-Aue lief alles noch nach Plan. Mit einem ungefährdeten 2:0 im Rücken stießen sie im zweiten Spiel der Vorrunde auf den VfB Gartenstadt, bei dem sie aber nicht über ein 0:0 hinauskamen. Somit war die Teilnahme am Halbfinale u.a. abhängig vom letzten Gruppenspiel gegen die hoch favorisierte TSG Hoffenheim. Die mit Herz und Leidenschaft aufspielenden Mädchen erreichten ein 0:0-Unentschieden und waren damit sicher für das Halbfinale gegen den TSV Amicitia Viernheim qualifiziert, das sie souverän mit 1:0 gewannen.
Im Finale dann trafen die D-Juniorinnen des TUS erneut auf die TSG Hoffenheim, unterlagen aber trotz beherzter Leistung mit 0:4. Nach diesem spannungsgeladenen Tag ging es mit der verdienten Silbermedaille um den Hals wieder auf den Heimweg.