Kategorie: Jugend

U19 startet mit zwei Niederlagen in die Verbandsliga-Saison 2020/2021

Es war von Beginn an klar, dass es für die diesjährige A-Jugend und ihren neuen Trainer Tobias Schlegel in der Verbandsliga eine Mammutaufgabe sein wird, den Klassenerhalt zu schaffen.
Stetige Fortschritte und eine sehr gute Trainingsbeteiligung ließen aber aufhorchen – die Ernüchterung kam alsbald: Am 1. Spieltag hagelte es gegen den Titelfavoriten FC Nöttingen eine böse 10:0-Klatsche. Die Köpfe hingen, fassungslos blickte man danach auf die Tabelle – doch es half alles nichts.

Gegen den VfB Eppingen fragte sich der Unbeteiligte wohl nur, in welcher Höhe der TuS Mingolsheim diesmal unter die Räder kommen sollte.
Doch weit gefehlt!
Die Mannschaft bot eine ansprechende Leistung und war sichtlich um Wiedergutmachung bemüht. Robin Benz verpasste den Führungstreffer in der ersten Halbzeit (31.), Nicolas Brenner verpasste diesen ebenso zu Beginn des zweiten Spielabschnitts (49.). Mit einem Doppelschlag (52./55.) ging Eppingen dann wie aus dem Nichts mit 2:0 in Führung, doch wer dachte, dass die Mannschaft um Torwart Niklas Dammert sich ihrem Schicksal ergeben würde, lag falsch. Hans Reinecke sorgte nach feinem Doppelpass mit Nicolas Brenner für den Anschlusstreffer. Nur eine Minute später stellte Eppingen den alten Abstand aber wieder her (58.). Weitere Angriffe rollten in der Folge auf das Tor der Gäste, doch mehr als der Treffer zum 2:3-Endstand durch Mehmet Güzel sollte den tapfer kämpfenden TuSlern nicht mehr gelingen.
Es war eine enorme Steigerung erkennbar, auch wenn am Ende des Tages wieder bzw. immernoch keine Punkte auf der Habenseite stehen.

Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen, wenn alle Spieler gewillt sind, weiter an die eigenen Grenzen zu gehen – oder vielleicht sogar darüber hinaus.

Vorschau nächste Spiele:
Fr. 25.09.2020: JSG Östringen -:- TuS U19 ( 18:00 Uhr in Tiefenbach )
Mo. 28.09.2020: TuS U19 -:- TSV Amicitia Viernheim ( 19:45 Uhr in Kronau )


Unterstützen Sie das Team in dieser Zeit für den Klassenerhalt!   ts


D-Junioren-Teams mit erfolgreichem ersten Pflichtspiel-Wochenende

Sowohl die D1-Jugend, als auch die D2-Jugend hatte am vergangenen Wochenende jeweils auswärts das erste Pflichtspiel seit dem Beginn der Corona-Pandemie im März diesen Jahres. Entsprechend motiviert und voller Vorfreude waren die Jungs der Jahrgänge 2008 und 2009 mit ihren Trainern.

Die D1 gastierte in Tiefenbach und traf auf die JSG Östringen. Leider geriet die Mannschaft nach einem individuellen Fehler in Rückstand, doch mit viel Engagement fanden die Jungs zurück ins Spiel und konnten durch Nils den verdienten Ausgleich erzielen. In der Folge war es ein ausgeglichenes Spiel, ehe Östringen wieder in Führung ging. Noch vor der Halbzeit glich Jan nach toller Flanke von Phil aber erneut aus, 2:2 – eine unterhaltsame erste Hälfte.
Nach dem Seitenwechsel drückte die Heim-Mannschaft stark auf die erneute Führung, aber Jan nutzte einen Fehler des gegnerischen Torhüters zum umjubelten 3:2 für den TuS. Mit viel Kampf, Wille und gut geführten Zweikämpfen brachte die Mannschaft von Kapitän Luka, der als gutes Beispiel voranging, das knappe Ergebnis über die Zeit, auch wenn Östringen in der zweiten Halbzeit das aktivere und bessere Team war. Unter dem Strich zählen aber die erzielten Tore und da war der TuS Mingolsheim effektiver.

Die D2 musste zur gleichen Zeit die Reise zum FV Ubstadt antreten. Während die Heim-Mannschaft viele Einwechselspieler zur Verfügung hatte, musste die D2 mit lediglich einem Ersatzspieler auskommen – ein großer Nachteil, den sich die tapfer kämpfenden Jungs aber nicht anmerken ließen. Im Gegenteil. Angetrieben von Leon im Tor, der zahlreiche Chancen des Gegners vereitelte, spielte die D2 mutig und erarbeitete sich ebenso zahlreiche Chancen. Nach dem unglücklichen 0:1-Rückstand erzielte Kudret per Kopf den längst verdienten und umjubelten Ausgleichstreffer. Ein Sieg wäre in der Folge mehr als verdient gewesen, zumal der Schiedsrichter ein reguläres Tor des TuS wegen vermeintlicher Abseits-position aberkannte. Alles in allem waren die Trainer aber mit der gezeigten Leistung und dem Ergebnis zufrieden.

Nächste Spiele der D-Jugend-Teams:
Do. 24.09.20 TuS D2 -:- FC Forst D2 (18:00 Uhr)
Di.  29.09.20 TuS D1 -:- TSV Rheinhausen D1 (18:00 Uhr)

Weiter so Jungs – es macht großen Spaß mit euch allen!  ts

TuS Fussballcamps Sommer 2020

Nachdem unser erstes Fussballcamp Anfang August so gut ankam, hatten wir uns dazu entschlossen in der letzten Ferienwoche, vom 07. Bis 09. September ein zweites Fussballcamp auszurichten. Auch dieses mal meldeten sich über 40 Kinder zum Camp an, trotz des parallel in Kronau laufenden KSC Fussballschule Camps.

Wie bereits beim ersten TuS Fussballcamp legten wir große Wert auf kleine, altersgerechte Trainingsgruppen, die unter Berücksichtigung unseres Hygienekonzepts, den größtmöglichen Lernerfolg und Spass boten. Nach dem Empfang und der Begrüßung am ersten Camp-Tag, wurden gleich die Trainingsgruppen eingeteilt und den Trainern zugewiesen. So dass unsere Camp-Teilnehmer sofort auf den Rasen durften um zu kicken. Mit viel Engagement und Spass leitete unser junges Trainerteam Aufwärmspiele, Übungen, Spielformen etc. Bevor es dann gegen Ende des Camp-Tages in die Abschlussspiele ging. Auch hier zeigten unsere Trainer vollen Einsatz und kickten, auf „drängen“ der Kinder, natürlich gerne mit 😊.

Schön zu beobachten war auch, dass immer mehr Kinder, in den darauffolgenden Tagen, immer früher zum TuS kamen um bereits 1 Stunde vor Camp-Tag-Beginn zu kicken 😊.
Das hatte auch diesmal zur positiven Folge, dass wir jeden Camp-Tag überpünktlich starten konnten. Am dritten und letzten Tag unseres Fussballcamps kamen bei allen, Trainern sowie Kids, wieder gemischte Gefühle auf. Einerseits freuten sich alle, bei bestem Wetter, auf den Camp-Tag, andererseits ging das Fussball-Camp an dem Tag auch leider schon wieder zu Ende.
Doch sobald der Ball am Fuß war überwiegte der Spass am Spiel wieder und zum Abschluss des Camps gab es erneut eine große Wasserschlacht.

Direktes Feedback zu unseren Fussball-Camps (ein kleiner Auszug):

„Unsere Buben waren ganz begeistert! Hat ihnen riesig Spaß gemacht . Super Aktion 👍🏻“

„Dankeschön. Ich habe zwei überglückliche und kaputte Kinder zu Hause. Die zwei fanden es super heute. Vielen Dank 😊“

„Hallo Anton. Vielen herzlichen Dank an dich und deinem Trainerteam 😊 ihr habt super Arbeit geleistet! Meinen Kindern haben die drei Tage super gut gefallen. Sie fragen schon wann das nächste Camp stattfindet!“

„Vielen Dank nochmal für die drei tollen Tage Fußball Camp!
Meinem Sohn hat es sehr viel Spaß gemacht und richtig gut gefallen bei Ihnen 👍
Viele Grüße auch nochmal an seiner Trainer! 😃
Bis zum nächsten Camp!“

Vielen Dank allen Eltern für das super positive Feedback, direkt im Anschluss an die Camps. Das machte uns die Entscheidung sehr leicht ein zweites Fussball-Camp in den Sommerferien auszurichten. Es erreichten uns zudem viele Stimmen, die uns dafür dankten, in der aktuellen Corona-Zeit eine so hochwertige Kinderbetreuung zu bieten, die den Kids sehr viel Spass machte und vor allem die Eltern halbtags entlastete.

Ein riesen-großer Dank gilt auch dieses mal wieder unserem Trainerteam, welches während 2 Camps über 90 Kinder mit sehr viel Spass am Fussball betreute!
Ohne euch wären solche Veranstaltungen nicht möglich! Einfach spitze!

Danke auch dieses mal unserem Ausrüster, der Sportagentur Kircheis, für die Ausrüstung unserer Trainer und der Campteilnehmer und damit für die Unterstützung unserer Idee.

Und zum Schluss auch nochmal Danke allen Kids die an den beiden Camps teilgenommen haben. Es war ein riesiger Spass mit euch Fussball zu spielen 😊

Bis bald beim TuS und bleibt alle gesund!

TuS Fussballcamp Sommer

Vom 03. bis 05. August fand dieses Jahr, erstmalig das eigen organisierte TuS Fussballcamp statt. 3 Tage Training, Fussball und sehr viel Spass mit Gleichaltrigen in kleinen Trainingsgruppen. Alles unter Anleitung und Betreuung unserer ausgebildeten Coaches.

In kleinen Spielformen wurden Feldspielern und Torhütern Grundtechniken beigebracht, kleine Herausforderungen gestellt und mit sehr vielen Spielanteilen der Spass am Fussball gefördert. Klar durfen die täglichen Abschlussspiele nicht fehlen, in denen die Kicker zeigen konnten was sie können bzw. auch gelernt haben.

Bereits in den ersten Tagen der Bekanntmachung, hat sich abgezeichnet, dass unser Fussballcamp sehr schnell ausgebucht sein wird. So begrüßten wir zum Camp-Start 52 Kinder aus 9 Ortschaften im TuS Sportpark.

Bei der Registrierung erhielt jeder Camp-Teilnehmer ein TuS Trainingstrikot der Marke Joma und wurde dann zum Trainingsgelände geleitet.

Nach der Begrüßung wurde den Kindern, in aller Kürze, die wichtigsten Regeln unseres Hygienkonzepts erklärt und darauf hingewiesen, dass ihnen bei der Einhaltung unsere Coaches helfen werden.

Dann ging es auch schon los!

3 Tage Fussball mit super tollen Fussball-Kids und einer genialen Trainertruppe.

Nach Meinung aller, ging das TuS Fussball-Camp viel zu schnell vorbei und unsere Camp-Kids, sowie unsere Trainer hätten gern noch ein paar Tage dran gehängt 🙂

Dies bestätigte uns auch ein Großteil der Eltern und daher haben wir uns dazu entschlossen ein zweites TuS Fussballcamp in diesem Sommer auszurichten, für welches die Registrierung bereits offen ist.

TuS Fussballcamp Sommer II von Montag 07. September bis Mittwoch 09. September 2020.

Jetzt für das TuS Fussballcamp Sommer II anmelden!

Ein großer Dank gilt unseren Coaches Lena, Miriam, Nico, Hans und Tobi die mit viel Engagement und Leidenschaft allen Camp-Teilnehmern eine super Camp bereitet haben!

Danke Coaches! Ihr seid einfach spitze!

Ein großes DANKE gebührt auch unserem Jugend-Ausrüster, der Sportagentur Kircheis aus Kirrlach, für die tolle Unterstützung und Austattung aller Camp-Teilnehmer. Danke Sven und Team!

Unsere Coaches und das Orga-Team wünschen allen schöne Ferien und bis bald beim TuS. Bleibt gesund.

D1: Klarer 5:1-Derbysieg zum Rückrundenstart

Lange Zeit fragte man sich im sonst so wetterbegünstigten Kraichgau wo die Sonne abgeblieben sei. Pünktlich zum 1. Spieltag der Rückrunde konnte man vom Mingolsheimer Sportpark aber positives zu diesem Thema berichten: Sie war wieder da! Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen empfing die D1 des TuS Mingolsheim den Ortsnachbarn vom TSV Langenbrücken zum ersten Pflichtspiel des laufenden Kalenderjahres.
Die ersten zaghaften Angriffsbemühungen gehörten den Gästen, wirklich gefährliche Torabschlüsse konnten dabei aber nicht herausgespielt werden. Der nach wie vor relativ tiefe Rasen –  noch aufgeweicht von den regnerischen Wochen zuvor – machte es den Spielern beider Teams zunächst schwer geradlinig und einfach Fußball zu spielen, wodurch sich technische Fehler auf beiden Seiten häuften. Mit etwas Glück ging der TuS dann aber nach knapp zehn Minuten in Führung, als sich Clemens gegen zwei Gegenspieler durchsetzen und den Ball anschließend im Netz unterbringen konnte. In der Folge sahen die zahlreichen Zuschauer ein temporeiches Derby mit weiterhin einigen technischen Fehlern, aber auch einer ungemein hohen Intensität. Torchancen gab es hüben wie drüben – die wohl klarste vergab Johannes, als er denkbar knapp am Außenpfosten scheiterte (22.min). Nach 30 Minuten pfiff die junge Schiedsrichterin, die an diesem Abend ihr erstes Spiel leitete, pünktlich ab.

Die zweite Halbzeit begann mit einem schwungvollen Anlaufen des TSV Langenbrücken, doch Torwart Nick und seine Vorderleute waren stets Herr der Lage und so konnte man sich gegen hochstehende TSV-Jungs Kontersituationen erspielen. Niko enteilte seinen Gegenspielern und erhöhte auf 2:0, ehe er nach einem hervorragenden Doppelpass mit Ivano gar auf 3:0 stellen konnte (40./46.min). Den Ortsnachbarn merkte man den Frust über den Spielstand an, während sich der TuS in einen Rausch spielte – weitere Großchancen konnten herausgespielt werden, doch leider fand nur eine davon den Weg ins Tor: Artur, der an diesem Tag auf gleich zwei Positionen ein überragendes Spiel ablieferte, wurde von Kapitän Clemens perfekt in Szene gesetzt und blieb vor dem Keeper dann eiskalt – 4:0!
Nur wenige Zeigerumdrehungen später verkürzte der TSV Langenbrücken durch einen unhaltbaren Distanzschuss (56.min), doch das letzte Wort in dieser mitreißenden 2. Halbzeit hatte erneut der TuS Mingolsheim wenige Minuten vor Schluss: Nach einem Eckball donnerte Luka den Ball aus dem Getümmel heraus in die Maschen, was gleichzeitig den 5:1-Endstand bedeutete.
Nach einer durchschnittlichen 1. Halbzeit konnten sich alle Jungs nach dem Seitenwechsel steigern und somit geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung.

Spieler des Tages:  Artur

Mit diesem Sieg im Gepäck reist die D1-Jugend am kommenden Samstag (14. März 2020, 11:30 Uhr) in die Barockstadt zum 1. FC Bruchsal II. Zwar konnte man dieses Team in der Hinrunde sehr deutlich schlagen (7:2), doch die Gastgeber werden aus dieser Niederlage bestimmt ihre Schlüsse gezogen haben und nicht wieder ins offene Messer laufen wollen. Es wird ein spannendes Spiel erwartet, bei dem die TuS-Jungs wieder alles geben werden!

F2 Abschluss der Hallensaison in Odenheim

Für das letzte Turnier der Winterrunde sind wir nach Odenheim gereist. Im Gepäck hatten wir insgesamt 22 hoch motivierte Kinder und konnten somit mit 3 hervorragenden Mannschaften der F – 2 ins Turnier starten. Nachdem wir die erste Hürde „Parkplatzsuche“ gemeistert hatten konnte das Turnier beginnen.

Alle 3 Teams kämpften und gaben bei den insgesamt 10 Spielen alles. Im Turnierverlauf zeigten die Kinder eine unglaubliche Einsatzbereitschaft und Engagement sowie ein super Teamplay.

Die mitgereisten Fans feuerten die 3 Mannschaften bei jedem Spiel euphorisch an.

Den 3 Teams gelang es sehr viele Spiele zu gewinnen und somit das Turnier erfolgreich zu beenden. Dieser letzte Turniersonntag der Hallensaison 2019/20 wurde am Schluss mit einer tollen Siegerehrung und einem Pokal für alle beendet.

D1: Starke 2. Halbzeit im letzten Testspiel / 0:2-Rückstand gedreht

Glücklicherweise konnte dieses letzte Testspiel stattfinden, denn trotz des zum Teil starken Regens bestand aufgrund der Verfügbarkeit eines Kunstrasens beim FC Mühlhausen nie die Gefahr einer Absage.
Die D1-Jungs taten sich zunächst schwer und so häuften sich die Fehler in allen Mannschaftsteilen. Entsprechend verdient geriet man mit 0:2 in Rückstand (13.min/18.min), da man nie wirklich Zugriff fand und die hoch verteidigenden Gastgeber ein ums andere Mal frühe Ballverluste des TuS erzwangen.


In den letzten zehn Minuten vor dem Pausenpfiff konnte das Spielgeschehen ausgeglichener gestaltet werden und aus einer der folgenden Standardsituationen resultierte der Anschlusstreffer: Luka fasste sich ein Herz und donnerte den abgeprallten Ball Vollspann in die Maschen (25.min) – ein wichtiger Treffer zu einem psychologisch sehr wichtigen Zeitpunkt – denn in der Pause haben sich die Rot-Weißen nochmals geschworen, dass man hier nicht als Verlierer vom Platz gehen wird.
Der mental wichtige Treffer von Luka beflügelte in der Folge die ganze Mannschaft und der Ausgleich lies folglich auch nicht lange auf sich warten: Ivano setzte sich auf der linken Mittelfeldseite exzellent durch und seine Hereingabe konnte von Niko ins lange Eck vollstreckt werden (35.min). Die JSG Rettigheim/Mühlhausen/Michelfeld wollte weiter durch offensives Anlaufen Akzente setzen, doch Artur und Clemens – in Verbindung mit Keeper Nick – fanden bessere Lösungen um sich aus dem Pressing zu befreien. Die folgenden Konter, in der Phase zwischen der 40. und 50. Spielminute, wurden hervorragend herausgespielt aber leider nicht genutzt. Besser machte es Johannes in der 52. Minute, als er aus 20 Metern kompromisslos zur Führung traf – 3:2 nach 0:2! Die letzten Minuten waren geprägt von schnellen Angriffen hüben wie drüben, doch unter dem Strich blieb es bei diesem Spielstand – der summa summarum auch in Ordnung geht.

Spieler des Tages:  Luka

Die Mannschaft hat eine tolle Moral gezeigt, womit sich die Trainer sehr zufrieden zeigten. Lediglich die schleppende Anfangsphase, mit zwei zu diesem Zeitpunkt verdienten Gegentoren, und die Chancenverwertung Mitte der zweiten Halbzeit trübt das Gesamtbild etwas. Dennoch darf man optimistisch auf die bevorstehende Rückrunde blicken, zu deren Beginn man am Montag 09.03.2020 im Derby auf den TSV Langenbrücken trifft. Anpfiff ist um 18:00 Uhr beim TuS.

D1: Erstes Testspiel geht verloren /1:3-Niederlage gegen JSG Östringen/Odenheim

Trotz widriger Wetterverhältnisse und einem sehr in Mitleidenschaft gezogenen Nebenplatz im TuS-Sportpark traten die TuS-Jungs zum ersten Testspiel des Kalenderjahres 2020 an. Die gegnerische Mannschaft aus Östringen/Odenheim wurde in deren Qualifikationsrunde ebenfalls nur Vierter, wodurch es auf dem Papier ein ausgeglichenes Spiel werden sollte. Als das Spiel bei einsetzendem Regen begann, übernahmen aber die hoch pressenden Gäste das Kommando und belohnten sich nach etwas mehr als zehn Minuten mit dem Führungstor –  begünstigt durch einen individuellen Fehler. Auch in der Folge blieb die JSG Östringen/Odenheim optisch überlegen, doch der TuS Mingolsheim konnte sich dem Pressing das ein oder andere Mal entziehen und durch Tempogegenstöße empfindliche Nadelstiche setzen. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang es der TuS-Mannschaft durch höheres Anlaufen Ballgewinne zu erzwingen und nach einem solchen resultierte dann auch der zu diesem Zeitpunkt nicht ganz unverdiente Ausgleich, nachdem Liam den Ball scharf in die Mitte geflankt und ein Abwehrspieler den Ball unglücklich ins eigene Tor abgefälscht hatte.
Nach dem Seitenwechsel strich ein Distanzschuss des TuS knapp am Pfosten vorbei, ehe ein erneuter individueller Fehler in der Defensive wieder den Rückstand mit sich brachte (35. min). Leider erholten sich die TuS-Jungs davon nicht so schnell wie noch in Halbzeit Eins und so folge der dritte Treffer der Gäste nur wenige Minuten später. In der Folge sahen die gut 40 Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung in der die Mannschaft von Trainerteam Tobias Schlegel/Alex Peter/Jannik Gamerdinger mittlerweile mehr Feldanteile hatte und zu einigen schön herausgespielten Angriffen kam. Der Torhüter des Ortsnachbarn zeigte sich aber mehrmals in blendender Verfassung und parierte gegen Artur und Marlon stark (47./52.). Letztendlich stand nach dem Abpfiff ein 1:3 zu Buche –  ein Ergebnis, das aufgrund der Vielzahl an Fehlern auf Seiten des TuS auch in Ordnung geht. Nichtsdestotrotz konnten einige wichtige Erkenntnisse erlangt und auch sehr positive Aktionen vernommen werden. Darauf gilt es aufzubauen, wenn man am kommenden Donnerstag zum letzten Testspiel vor dem Ligastart zur JSG Mühlhausen/Rettigheim reist.
TuS-Spieler des Tages: Phil

Vorschau:
Do. 05.03.2020, 17:45 Uhr: Letztes Testspiel gegen die JSG Mühlhausen/Rettigheim (Auswärtsspiel)
Mo. 09.03.2020, 18:00 Uhr: 1. Spieltag der Rückrunde gegen den TSV Langenbrücken (Heimspiel)

Die Jungs freuen sich wie immer über Unterstützung, vor allem bei einem Derby.

D1-Jugend: Zweiter Platz in Östringen / Doppelsieg in der Pfalz

Die beiden letzten Hallenturniere standen auf dem Plan und zum Abschluss zeigte sich die D-Jugend des TuS Mingolsheim nochmal von der Sahne-Seite.

Am Samstag erreichte man in der Östringer Stadthalle das Halbfinale nach zwei Siegen gegen Östringen (1:0) und Dühren (4:0), einem Unentschieden gegen die Badische Mädcheauswahl (1:1) und einer verdienten Niederlage gegen die SpVgg Durlach-Aue (0:2).
Dort traf man auf den Sieger der Gruppe A, Post Südstadt Karlsruhe. Es entwickelte sich ein spannendes und intensive Spiel an dessen Ende ein Tor von Marlon ausreichen sollte, um das Finale zu erreichen. Hier wollte man gegen die SpVgg Durlach-Aue Revanche nehmen für die verdiente Niederlage in der Gruppenphase, und lange wehrte sich die Junge Truppe mit Händen und Füßen, doch schlussendlich nutzten die Kickers aus dem Kreis Karlsruhe einen Fehler gnadenlos aus und sicherten sich den Turniersieg. Erhobenen Hauptes nahmen die Jungs aus Mingolsheim den Pokal für den 2. Platz entgegen.

Einen Tag später gastierte die D-Jugend im pfälzischen Dudenhofen. Unterstützt von Spielern aus der D2- und E2-Jugend trat man mit zwei Teams an und beide Teams boten sehr ansehnlichen Hallenfußball mit zum Teil wundeschön herausgespielten Toren. Zur Freude aller mitgereisten Zuschauer konnten beide Teams ihre 5er-Gruppe jeweils gewinnen und so standen sich im Finale nur Mingolsheimer Jungs gegenüber.

Das Finale wurde sehr fair bestritten, es gab kein Foul (in 12 Minuten) und die Jungs wechselten innerhalb ihres Teams selbständig – sehr zur Freude des Trainerteams, das auf der Tribüne bei den Eltern Platz nahm. Dass es nach Ablauf der Spielzeit unentschieden stand (1:1) passte zu diesem verrückten Tag. Im 7-Meter-Schießen setzte sich eines der Teams durch und es folgte ein abschließendes Mannschaftsfoto mit vielen Siegern – denn jedes Kind darf sich an diesem Tag „Sieger“ nennen. Toll gemacht.

TuS D-Jugend Finale

In den kommenden drei Wochen bereitet sich die Mannschaft auf die bevorstehende Rückrunde vor. Dabei stehen zwei Testspiele (Östringen (02.03.2020) und Mühlhausen/Rettigheim (05.03.2020)) auf dem Programm, ehe der TSV Langenbrücken zum 1. Spieltag im Mingolsheimer Sportpark erwartet wird (09.03.2020).

D1: Erfreuliches Turnier-Wochenende

Zwei Turniere standen am vergangenen Wochenende auf dem Programm – und beide konnten verhältnismäßig positiv beendet werden.
Bereits am Freitagabend gastierte man in der Wagbachhalle Wiesental zu einem D-Jugend Turnier mit insgesamt 7 Mannschaften im Modus Jeder-gegen-Jeden. Als erstes bekamen es die Jungs mit dem SV Philippsburg zu tun (4:0), ehe man gegen den späteren Turniersieger FC Germ. Friedrichstal durch individuelle Fehler eine 2:0-Führung noch aus der Hand gab (2:2). Es folgten dann leider drei schwache Spiele mit zwei unerklärlichen Niederlagen (1:2 und 2:3) und einem Sieg aus der Kategorie „Mehr Krampf als Glanz“ (4:2), ehe man sich im letzten Spiel des Abends mit der JSG Graben-Neudorf im direkten Duell um den dritten Platz duellierte. Trotz der schwächeren Auftritte zuvor agierten alle Jungs höchst konzentriert und taktisch diszipliniert, wodurch es der JSG kaum möglich war, Lücken im TuS-Verbund zu finden. Im Umschaltspiel war man hellwach und konnte einige Akzente setzen –  und dazu auch das goldene Siegtor von Marlon nach herrlicher Vorarbeit. Am Ende stand ein versöhnlicher 3. Platz zugute mit einer durchwachsenen Ausbeute von 10 Punkten aus 6 Spielen und einem Torverhältnis von 14:9 (+5).


Einen Tag später nahmen die D1-Junioren als Außenseiter am stark besetzten Vollbanden-Turnier in Linkenheim teil. Es reichte zwar nicht zum Weiterkommen in einer der beiden 5er-Gruppen, doch man konnte nach phasenweise sehr guten Leistungen erhobenen Hauptes abreisen. Im ersten Spiel besiegte man den FV Linkenheim II knapp (2:1) und auch im zweiten Spiel gegen den Turnierfavoriten Karlsruher SV sah man lange wie der sichere Sieger aus, musste sich aber letztlich mit einem 1:1 begnügen. Leider zog man danach gegen den SVK Beiertheim den Kürzeren (1:2) – da nützten auch etliche tolle Paraden von Nick nichts. Im letzten Gruppenspiel überzeugten die jungen TuS-Kicker aber nochmals auf ganzer Linie und schenkten den mitgereisten Eltern einen überzeugenden 2:0-Sieg gegen Post Südstadt Karlsruhe, der aber nicht für den Einzug ins Halbfinale reichen sollte.
Besonders erfreulich war das Comeback von Jan, der nach mehrmonatiger Verletzungspause endlich wieder mitspielen konnte –  sehr zur Freude seiner Mitspieler und Trainer. An beiden Turniertagen gab er sein Bestes und steuerte gleich an seinem ersten Wochenende insgesamt 5 Treffer bei – überragend!

Am kommenden Wochenende stehen die letzten beiden Hallenturniere in Östringen (Samstag) und Dudenhofen (Sonntag) an, ehe sich die Jungs danach auf die Rückrunde vorbereiten. Weiter so Jungs – wir sind alle sehr stolz auf euch!  ts