Nach Herzschlagfinale – TUS-C-Juniorinnen sind Pokalsieger 2019

An Christi Himmelfahrt standen sich die beiden C-Juniorinnen-Teams der SG Hohensachsen und des TUS Mingolsheim im Finale des badischen Sport-Lines-Pokalfinales gegenüber. In den ersten 15-20 min war unseren Spielerinnen noch so manche Nervosität anzumerken angesichts eines großartigen Frauen- und Mädchenfußballevents auf dem TUS-Gelände, bei dem auch die B-Juniorinnen und die Frauen ihre Pokalfinals bestritten.

Etliche Zuschauer waren der Einladung gefolgt und feuerten u.a. unsere TUS-Mädels an. Schon bald konnten unsere Spielerinnen ihre Nervosität ad acta legen und spielten, nachdem die Teams mit einem 0:0 in die Pause gegangen waren, v.a. in der zweiten Halbzeit frei auf.

Unsere C-Mädchen hatten hier deutlich mehr vom Spiel, allerdings wollte einfach kein Tor fallen. Die Zuschauer fieberten mit und das ein oder andere Mal war der TUS einem Siegtreffer nahe. Fünf Minuten vor Abpfiff, als sich so mancher schon auf eine Verlängerung eingestellt hatte, schob dann Tabea Zeh den Ball nach einer Ecke über die Torlinie der Hohensachsener.

Der Jubel über das erlösende Tor war bei den Zuschauern und Spielerinnen groß. Nun galt es, das knappe 1:0 über die Zeit zu bringen. In den letzten, spannenden Minuten warf Hohensachsen noch einmal alles nach vorne, aber unser Team sorgte durch die Umstellung auf eine 4er-Abwehrkette für die nötige Stabilität.

Pokalsieg 2019 C-Juniorinnen

Bei Abpfiff lagen sich die TUS-Mädchen mit ihren Trainern Peter Schäfer und Miriam Hostadt in den Armen und feierten den verdienten Sieg gegen tapfer kämpfende Hohensachsenerinnen.