Die Heimpremiere der neuen Verbandsliga-Saison ist geglückt! In einer intensiven und lange Zeit spannenden Partie setzten sich die A-Junioren des TuS Mingolsheim (inkl. Gastspieler aus Langenbrücken und Kronau) letztlich verdientermaßen mit 3:0 durch.
Die Gäste aus dem Sinsheimer Kreisgebiet standen kompakt und lauerten auf gefährliche Kontersituationen über ihre pfeilschnellen Flügelstürmer. Dies sollte in der Anfangsphase das ein oder andere Mal gelingen, wodurch ein spürbarer Druck auf die Abwehrreihe des TuS aufgebaut wurde. Erst nach einer kurzen Trinkpause Mitte der ersten Halbzeit konnten diese Gefahrensituationen unterbunden und das eigene Spiel besser aufgezogen werden. Die größte Torgelegenheit einer insgesamt chancenarmen ersten Hälfte vergab Felix Leibold nach einem Freilauf und guten Parade des Gäste-Keepers (37.min).
Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts drückten die Mingolsheimer aufs Gas, doch Robin Benz scheiterte aus spitzem Winkel am erneut reaktionsschnellen FC-Keeper. Kurze Zeit später dezimierten sich die in die dieser Phase indisponiert und überfordert wirkenden Gäste durch eine Tätlichkeit (Nachtreten) selbst. Der folgerichtige Platzverweis und frische Kräfte auf Seiten des TuS waren dann zu viel für den FC Zuzenhausen: Robin Benz nach feiner Vorarbeit von Yusuf Sakar, sowie Innenverteidiger Luca Gander (siehe Bild), der binnen weniger Minuten doppelt nach Standardsituationen traf, sorgten für ein komfortables 3:0 nach 70 Minuten. Bis zum Schlusspfiff agierten die in Führung liegenden Gastgeber sehr souverän und hätten das Ergebnis gar noch weiter in die Höhe schrauben können: Mathis Baschta, der aus der B-Jugend zur Verstärkung der Offensive in den Kader stieß, scheiterte am Lattenkreuz (84.min) und Robin Benz sowie Yusuf Sakar schossen knapp am Tor vorbei.
Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, die sich auch vor der berechtigten roten Karte als spielstärker präsentierte. Die größeren Räume in Überzahl haben wir dann zu nutzen gewusst und den Gästen keine Luft zum Atmen mehr gelassen“, resümierte Trainer Tobias Schlegel nach dem Schlusspfiff. Des Weiteren hofft er darauf, „dass wir den Schwung dieses Spiels mit in die kommenden Wochen nehmen können.“

Im nächsten Spiel gastiert die Mannschaft um Kapitän Milan Straub am Samstag, den 25. September 2021 um 15:30 Uhr zum Derby beim FC Olympia Kirrlach, die mit vier Punkten aus zwei Spielen in die Saison gestartet sind.  ts