TuS I gibt Sieg aus der Hand / TuS II mit Punktgewinn

Bei erneut starkem Wind und schwammigem Untergrund gastierte der VfR Rheinsheim im Sportpark.

In der ersten Halbzeit gab es h√ľben wie dr√ľben Torgelegenheiten, doch selbst klarste Strafraumaktionen konnten von beiden Teams nicht im Tor untergebracht werden. F√ľr das einzige Tor sorgte Arnel Zekan vom Punkt, nachdem Daniel Wa√ümer unsanft von den Beinen geholt wurde (44.). Mit der F√ľhrung im R√ľcken agierte der TuS zun√§chst auch in der zweiten Halbzeit druck- und schwungvoll, vers√§umte es aber zeitnah einen Treffer, der wohl f√ľr klare Verh√§ltnisse gesorgt h√§tte, nachzulegen. Mit fortlaufender Spieldauer gewannen die Rheinsheimer die entscheidenden Zweik√§mpfe im Mittelfeld und erlangten so wieder etwas mehr die Spielkontrolle. Belohnen konnten sich die G√§ste in der 57. Spielminute mit dem Ausgleichstreffer, dem gleich mehrere Stellungsfehler im TuS-Defensivverbund vorausgingen. Zwar hatte die Schmidt-Elf zwei gute M√∂glichkeiten zur erneuten F√ľhrung (63./70.), doch der F√ľhrungstreffer gelang dem VfR: Florian Marek, auff√§lligster VfR-Akteur, lie√ü Nicolai Hendel geschickt ins Leere laufen und vollendete mit einem gef√ľhlvollen Schlenzer ins lange Eck (75.). Zwar waren die Mannen um Abwehr-Routinier Timo Heinzmann um den Ausgleich bem√ľht, doch das beherzte Anrennen stellte die klug agierenden Defensivreihen aus Rheinsheim nicht mehr vor gro√üe Probleme. Zu allem √úberfluss verlor der TuS Mingolsheim neben dem Spiel und Tabellenplatz 12 auch Torwart Tobias Schlegel, der wenige Minuten vor dem Schlusspfiff mit glatt rot des Feldes verwiesen wurde.


Die 2. Mannschaft konnte gegen den starken VfB Bretten II ein achtbares 1:1-Unentschieden erringen. Trainer Oliver Jahnke war voll des Lobes f√ľr seine Mannen, die „die spielerischen Vorteile der G√§ste durch gro√üen Einsatz und Laufbereitschaft wett machte.“ Die F√ľhrung der Melanchthonst√§dter (25.) egalisierte Routinier Lucas Michenfelder nach einer feinen Kombinationen nur f√ľnf Zeigerumdrehungen sp√§ter. „Der Punkt ist verdient“, so der zufriedene Trainer, der in Andreas M√ľhlhauser einen gewohnt sicheren R√ľckhalt zwischen den Pfosten hatte.

Vorschau:

FC Huttenheim -:- TuS Mingolsheim II ( So. 24.03.2019, 15:00 Uhr)
FC G. Karlsdorf -:- TuS Mingolsheim I ( So. 24.03.2019, 15:00 Uhr)

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterst√ľtzung bei den schwierigen Ausw√§rtsaufgaben. ts