TuS Mingolsheim – VfR Kronau 1:0 (0:0)

Das lang ersehnte Kreisliga-Derby zwischen dem TuS Mingolsheim und dem VfR Kronau fand vor einer großen Kulisse statt, denn während sich die Akteure auf dem Rasen gegenüberstanden, ließen sich die zahlreichen Zuschauer bei tollem Wetter auf dem Oktoberfest des TuS Mingolsheim verwöhnen.

Die Brisanz dieser Begegnung war ebenso spürbar wie der gegenseitige Respekt voreinander. Schon nach wenigen Minuten verteilte der Schiedsrichter die erste gelbe Karte gegen TuS-Stürmer Moritz Neuburger (7.), um in einer von Fouls und Unterbrechungen bestimmten Anfangsviertelstunde Herr der Lage zu werden. Allerdings gingen auch in der Folge weder die Hausherren noch die Gäste allzu hohes Risiko, wodurch zunächst kein schön anzusehendes Spitzenspiel zustande kam.

Mutige Vorstöße des VfR Kronau, der in der ersten Halbzeit das etwas aktivere Team war, konnten von Timo Heinzmann und Co. geschickt verteidigt werden, wohingegen die TuS-Offensive zunächst blass blieb. Außer einem Schuss von Mario Geil, der einige Meter über das Tor strich, war wenig zu sehen von der Offensivmaschinerie der Rot-Weißen.

Nach dem Seitenwechsel und der Einwechslung von Boris Raic zeigte sich die Ploch-Elf stark verbessert. Boris Raic selbst war es, der mit einem spektakulären Distanzschuss aus gut 30 Metern den Kronauer Keeper prüfte (48.). Wenig später konnten muntere Flügelläufe über Thomas Schweikert und Jochen Ams erst in letzter Sekunde geklärt werden. In dieser Drangphase der Mannen um Kapitän Kevin Müller fiel dann beinahe das 1:0 für den VfR Kronau: Moritz Neuburger wollte im eigenen Strafraum in höchster Not klären, verpasste es aber, das Spielgerät rechtzeitig aus der Gefahrenzone zu befördern. So kam ein Gäste-Akteur aus wenigen Metern völlig frei zum Schuss, doch Torhüter Tobias Schlegel reagierte glänzend und klärte zur Ecke (60.).

Von diesem Schockmoment wenig beeindruckt drängten die Hausherren weiter auf den Führungstreffer, der ihnen in der 65. Spielminute auch gelingen sollte: Mario Geil führte den Ball gut 25 Meter vor dem Tor und zog mit seinem starken linken Fuß ab, was den Keeper derart überraschte, dass der Ball neben dem Pfosten einschlug. Mit diesem erlösenden Tor im Rücken beschränkten sich die Gastgeber auf ihr gefährliches Konterspiel, was an diesem Tag jedoch keine Früchte tragen sollte. Die Gäste, die von diesem aus ihrer Sicht unverdienten Treffer sichtlich frustriert waren, rannten ununterbrochen an, doch das Defensivbollwerk (1 Gegentor aus nun 3 Spielen) des TuS Mingolsheim hielt den Angriffswellen stand und sicherte somit den 1:0-Heimsieg.

TuS Mingolsheim II – VfR Kronau II 1:2 (1:1)

Die Mannschaft von Trainer Oliver Jahnke unterlag dem VfR Kronau II trotz hartem Kampf und viel Leidenschaft mit 1:2 (1:1). Jens Pleger brachte die Olympioniken mit 1:0 in Front (15.), ehe A-Jugend-Spieler Florian Reibl für den TuS egalisieren konnte (30.).

In der 62. Minute war es erneut Jens Pleger, der die Führung für den VfR Kronau II erzielte. Trotz intensiver Bemühungen gelang es der Mannschaft um Kapitän Philipp Knopf nicht mehr, diesen Spielstand zu verändern. Die Derby-Niederlage war zugleich die dritte in Folge, die auch mit Verstärkungen aus dem Kreisligateam (Dennis Heinzmann, Maik Kohler, Tim Sprenger) nicht verhindert werden konnte.

Vorschau:

Die 1. Mannschaft bestreitet das Nachholspiel der Kreisliga beim FV 1912 Wiesental am kommenden Donnerstag um 19:15 Uhr, ehe sie am Sonntag beim FC Odenheim gastiert (15:00 Uhr). Die „Zweite“ reist am Sonntag zum FV Viktoria Bauerbach. Anpfiff ist auch hier um 15:00 Uhr.

Donnerstag, 14.9.2017, 19.15 Uhr:

FV 1912 Wiesental – TuS Mingolsheim (Kreisliga)

Sonntag, 17.9.2017, 15.00 Uhr

FC Odenheim – TuS Mingolsheim (Kreisliga)

FV Viktoria Bauerbach – TuS Mingolsheim II (Kreisklasse B)

ts.