D1-Junioren mit Niederlage zum Auftakt

Zur aktuellen Spielzeit stellten sich die D-Junioren des TuS Mingolsheim neu auf, sowohl auf den Trainerpositionen der D1- und D2-Jugend, als auch in Bezug auf die Einteilung. In der Summe stehen den Trainerteams Tobias Schlegel/Alex Peter (D1) und Gerhard Gschwender/Andreas Plant (D2) 27 Kicker zur Verfügung, denen man mit einer gesunden Mischung aus Spaß und Fleiß eine entsprechende Entwicklung gewährleisten möchte. In enger Absprache wird das Training zeitgleich und in gewissen Teilen gemeinsam abgehalten, damit die Jungs den Kontakt untereinander wie gewohnt fortführen und pflegen können.

Nach vier Vorbereitungsspielen (5:3 gegen SV Menzingen, 20:0 gegen FC Mühlhausen, 3:4 gegen 1.FC Bruchsal und 5:2 gegen SG Ittlingen/Berwangen/Richen) began die Runde für die D1-Jugend am vergangenen Samstag bei der SG Graben/Neudorf.

Auf eher schlechten Platzbedingungen tat sich die Mannschaft um Kapitän Clemens zunächst schwer und war um Ordnung bemüht, doch man merkte Einzelnen auch die anfängliche Nervosität an. So kamen die Gastgeber durch einige unnötige Ballverluste zu Vorteilen und gingen entsprechend verdient mit 1:0 in Führung (16.min). In der Folge spielten sich die SG-Jungs in einen Rausch und erzielten gegen desorientierte TuS-Kicker zwei weitere Tore zum 3:0 (23./29.min). Zwischenzeitlich ergab sich die große Chance zum Anschlusstreffer, doch leider scheiterte Jan am Torhüter (25.min) und Niko am Pfosten (27.min).

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich die Mannschaft besser geordnet und konnte das Spiel ausgeglichener gestalten. Jan tauchte plötzlich frei vor dem Torwart auf, doch wieder war der Pfosten im Weg (33.). Im Gegenzug parierte Nick im Tor einen 9-Meter (36.), ehe endlich das Tor für die tapferen TuS-Jungs fallen sollte: Niko ließ dem Torwart mit einem eiskalten Abschluss keine Chance (39.). Leider musste man im direkten Gegenzug das vierte Gegentor hinnehmen, resultierend aus einem individuellen Fehler (40.). In den verbleibenden 20 Minuten flachte das Tempo aufgrund der hohen Temperaturen merklich ab –  beide Teams konnten eine Hand voll Halbchancen verzeichnen, doch Tore sollten an diesem Tag keine mehr fallen, was auch an der guten Abwehrarbeit von Tim D., Phil und Marlon lag. Anton Vasilj, der das Spiel kurzfristig pfeifen musste da kein Schiedsrichter erschienen war, pfiff wenig später pünktlich ab – ein herzliches DANKE nochmals an dieser Stelle.

Die Trainer waren trotz der 1:4-Niederlage nicht unzufrieden mit dem Auftritt, denn „speziell in der 2. Halbzeit wurden viele unserer Vorgaben toll umgesetzt und das Spiel ausgeglichen gestaltet.“ Wenn die Fehler reduziert werden und sich die nervösen Minuten reduzieren lassen, dann kann die Mannschaft auch solch ein Spiel positiv gestalten. Abhaken und weiter geht’s!