VfB Bretten II – TuS Mingolsheim II 4:2 (2:1)

Schon am Mitwochabend voriger Woche hatte die zweite Mannschaft des TuS Mingolsheim ihre Auswärtspartie beim VfB Bretten II zu absolvieren. Nach dem ersten „Abtasten“ entwickelte sich ein klasse Fußballspiel, bei dem der TuS durch einen 25-Meter-Hammer von Karl-Heinz Sickinger in der 12. Minute die erste Großchance hatte. Zwei Minuten später jedoch die „kalte Dusche“, als ein Schuss von VfB-Akteur Timo Sauter unhaltbar abgefälscht ins Mingolsheimer Tor trudelte. In der 24. Minute der verdiente Ausgleich durch Philipp Knopf, der nach schönem Steilpass eiskalt vollstreckte. Aaron Schwarz und Lucas Michenfelder hatten in der Folgezeit den Mingolsheimer Führungstreffer auf dem Fuß bzw. auf dem Kopf, vergaben jedoch aus aussichtsreichen Positionen. Doppeltes Pech, da Mingolsheim in der 44. Minute nach einen Getümmel im eigenen Sechzehner unglücklich das 1:2 hinnehmen musste.
Bretten legte in Halbzeit 2 in der 50. Minute durch Maximilian Foos gleich nach zum 3:1 und hatte in den folgenden Minuten noch mehrere Einschussmöglichkeiten, bevor sich der TuS Mingolsheim II in der 57. Minute nach zwischenzeitlicher Schwächephase mit einem Fernknaller von Daniel Mühlhauser zum 3:2-Anschlusstreffer eindrucksvoll zurückmeldete. Die Gäste-Elf hatte nun eindeutig die Oberhand, drückte mächtig auf den Ausgleich, bekam das runde Leder jedoch einfach nicht über die Brettener Torlinie. Am Ende besiegelte ein Konter des VfB Bretten II, den Philipp Kühnle in der 89. Minute erfolgreich abschloss, die 2:4-Niederlage des Tus Mingolsheim II.