Vermeidbare Heimniederlage des Kreisliga-Teams gegen Stettfeld / Zweite landet Dreier gegen SV 62 Bruchsal II

TuS Mingolsheim – TSV Stettfeld 1:2 (1:2)

Wie teilweise schon in den zurückliegenden Partien gegen Mannschaften aus benachbarten Tabellenregionen fehlten dem TuS Mingolsheim auch am Sonntag im Kreisliga-Duell gegen den TSV Stettfeld zwei wichtige Zutaten zum Erfolg. Obwohl das Team von Coach Andreas Schmidt insbesondere in der zweiten Halbzeit über weite Strecken mehr vom Spiel hatte und sich  eine Reihe guter Chancen erarbeitete, konnte die zweite Heimniederlage in der noch jungen Saison nicht abgewendet werden, weil einerseits beste Tormöglichkeiten nicht genutzt wurden oder einfach auch das notwendige Quäntchen Glück fehlte.

Die Anfangsphase des Spiels war geprägt von gegenseitigem Respekt und beiderseits große Laufbereitschaft sorgte für eine ausgeglichene Partie. Torchancen blieben allerdings zunächst hüben wie drüben Mangelware. Nach einem Foul an einem Gästestürmer zeigte jedoch der Schiedsrichter in der 27. Minute im Mingolsheimer Strafstoß auf den Elfmeterpunkt und Ajdini verwandelte sicher zur Stettfelder Führung. Mingolsheim ging danach entschlossener zu Werke und in der 36. Minute gelang Joshua Ringer nach einer feinen Flanke von Leon Nuber per Kopf der verdiente Ausgleich. Nur wenig später war die TuS-Abwehr allerdings in der 42.Minute einen Moment lang nicht im Bilde und nach einer Glanzparade von Andreas Mühlhauser netzte Manuel Hees im Nachschuss zum 2:1 für den TSV Stettfeld ein.

Nach dem Seitenwechsel fanden die TuS-Akteure zunächst keine zwingenden Mittel gegen das Gästeteam, das gut im Raum stand und mit ebenso großem Einsatz dagegen hielt. Bei ihren Angriffsbemühungen suchten die Mingolsheimer allzu oft ihr Glück durch die Mitte und vernachlässigten dabei zumindest zeitweilig etwas ihr Flügelspiel. In der Schlussphase besannen sich die Gastgeber wieder mehr auf solche Varianten und prompt entwickelten sich auch einige gute Gelegenheiten zum Ausgleich, die allerdings unter anderem von Moritz Neuburger (71.), dessen Kopfball knapp über das gegnerische Gehäuse strich, von Joshua Ringer (76.), der aus kurzer Distanz an TSV-Keeper Julian Müller scheiterte, und vom eingewechselten Timo Heinzmann (82.) nach präzisem Assist von Leon Nuber nicht zum Torerfolg genutzt werden konnten. Alles Anrennen brachte schließlich kein zählbares Ergebnis mehr, so dass das TuS-Team beim Schlusspfiff mit leeren Händen da stand.

TuS Mingolsheim II – SV 62 Bruchsal II 4:0 (1:0)

Bei der Heimbegegnung gegen den Tabellenletzten hätte der TuS Mingolsheim II eigentlich schon in der ersten Halbzeit alles klar machen können, doch vor dem Pausenpfiff konnte die deutliche Überlegenheit lediglich zur 1:0-Führung durch Lucas Michenfelder (31.) umgemünzt werden. Nach dem Wechsel klappte es besser mit der Chancenverwertung und Christian Gerich (58.), Aaron Schwarz (81.) sowie Philipp Knopf (88.) stellten das Endresultat auf 4:0. br.

Vorschau:

Am kommenden Sonntag, 14 . Oktober, gastieren die TuS-Teams zeitgleich um 15 Uhr beim FC Flehingen (Kreisliga) bzw. beim FSV Büchenau (Kreisklasse B).