Nichts Zählbares aus Östringen nach Hause gebracht / Am Sonntag warten schwierige Hausaufgaben

FC Östringen – TuS Mingolsheim 3 : 0 (1 : 0)
Östringen war mit zwei Niederlagen ins neue Punktspieljahr gestartet. Mingolsheim hatte dagegen zwei Siege verbuchen können. Trotzdem wurde die Partie eine sehr einseitige Angelegenheit, da Mingolsheims Angriffsreihe zu wenig Durchschlagskraft erzeugen konnte und die Abwehr bei der einen oder anderen Szene zu leicht ins Trudeln kam.

Vor dem Wechsel ließ nur ein Torschuss von Kevin Müller etwas von Mingolsheimer Torgefährlichkeit erahnen. Unglücklicherweise erhielt der gegen Ende der 1. Halbzeit dann immer mehr auftrumpfende Gastgeber kurz vor der Pause dann auch noch einen Foulelfmeter zugesprochen. Deshalb wurden die Seiten schon mit einem hinten liegenden TuS gewechselt.

Nach einer Stunde Spielzeit war die Begegnung dann endgültig zugunsten Östringens entschieden, denn Treffer 2 und 3 ließen nicht lange auf sich warten. Als rund eine Viertelstunde vor Schluss Dino Mujcic dann noch eine hundertprozentige Chance liegen ließ, war klar, dass das Spiel für den Tabellenletzten endgültig gelaufen war. Schade, denn mit einem Sieg hätte man die rote Laterne doch tatsächlich nach vielen Spieltagen an den FSV Buckenberg abgeben können.

Es spielten: Wüst, Geil, Herberger, Knebel, Timo Heinzmann, Hendel, Ams, Müller, Raic, Mujcic, Waßmer, Cziborra, Zekan und Dennis Heinzmann.

FC Östringen II – TuS Mingolsheim II 4 : 2 (3 : 1)
Es ging hervorragend los für die schon lange auf einen Punktgewinn wartenden Mingolsheimer, denn Maik Kohler gelang in der Anfangsviertelstunde das 0 : 1. Eigener Undiszipliniertheit war es geschuldet, dass der Gastgeber dann bis zum Pausentee mit 3 : 1 in Führung ging. Durch einen von Perparim Feta verwandelten Foulelfmeter konnte der TuS nochmals herankommen. Kurz vor Schluss geriet man dann aber nochmals in einen Konter, den die Gastgeber erfolgreich abschließen konnten. Mingolsheim rutschte in der Tabelle so auf den drittletzten Platz ab.

Vorschau

Sonntag, 26.03.2017:
13.15 Uhr: TuS Mingolsheim II – TSV Wiesental
15.00 Uhr: TuS Mingolsheim – FC Heidelsheim

Bei der zweiten Mannschaft gastiert der derzeitige Tabellenerste, der sich von den Mingolsheimern auf dem Weg zur Meisterschaft aber kein Ei einfangen möchte. Der FC Heidelsheim kann als Tabellenachter die Auswärtsaufgabe in der Bädergemeinde ganz beruhigt angehen. Im Vorspiel konnte der TuS überraschenderweise einen Zähler aus Heidelsheim entführen.

Eck