Die Vorzeichen für das letzte Hinrunden-Spiel waren alles andere als gut: Man musste beim ungeschlagenen Tabellenführer JSG Ubstadt-Weiher antreten, dazu musste man ohne den etatmäßigen Stammtorwart Niko spielen, da dieser an Corona erkrankt war. Als dann auch noch Milo kurz vor dem Spiel verletzungsbedingt passen musste betrachtete der neutrale Zuschauer den TuS um Trainer Kai Schrumpf als krassen Außenseiter. Doch seine Mannschaft bewies Moral, „war von Anfang an hellwach und agierte ohne Angst vor dem scheinbar übermächtigen Gegner.“
Belohnt wurde dies mit dem frühen 1:0 durch Goalgetter Nikola in der 2. Spielminute, ehe man keine zehn Minuten später per Strafstoß durch Artur gar auf 2:0 erhöhen konnte. In der Folge wurden die favorisierten Gastgeber aktiver und waren spielbestimmend, doch durch gutes Zweikampfverhalten und bedingungslosen Einsatz konnte man das 2:0 in die verdiente Halbzeitpause retten.
Nach Wiederanpfiff hatte die Truppe um die Abwehrchefs Tim Diebel und Tim Gschwender die Chance das Ergebnis auszubauen, doch leider wurde eine hochkarätige Doppelchance leichtfertig vergeben (38.). So kam es wie es kommen musste und Ubstadt verkürzte nur wenige Minuten später auf 1:2 (41.). Doch anders als in den letzten Wochen hat sich die Mannschaft um den guten Torhüter Nick von diesem kleinen, aber herben Rückschlag nicht aus dem Konzept bringen lassen, sondern agierte weiter mutig und belohnte sich durch ein sehenswertes Freistoßtor von Clemens (60.) mit dem 3:1-Siegtreffer.
Entsprechend zufrieden resümierte der Chef-Coach Kai Schrumpf das Spiel: „Heute haben die Jungs gezeigt, was mit Willen, Einsatz und Laufbereitschaft möglich ist. Die Spiele gegen die Gegner der oberen drei Plätze lassen uns positiv auf die anstehende Kreisliga blicken. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft!

Nach Beendigung der Hinrunde belegt die C-Jugend des TuS Mingolsheim mit 21 Punkten aus zehn Spielen und einem Torverhältnis von 28:14 den 4. Tabellenplatz und qualifiziert sich neben fünf anderen Teams für die Kreisliga, deren Meisterschaft den Aufstieg in die Landesliga Mittelbaden bedeuten würde. ts