TuS klettert auf Rang 2 / „Zweite“ verliert nach Führung

Im Duell der punktgleichen Mannschaften TuS Mingolsheim und FC Karlsdorf (beide 10) musste die Mannschaft von Trainer Moritz Neuburger frühe Rückschläge verdauen, denn während eigene Möglichkeiten knapp vergeben wurden, gingen die Gäste mit zwei ihrer drei Chancen deutlich effizienter um und erspielten sich auf diesem Weg eine beruhigende 2:0-Pausenführung (14./24.).
Motivierende Worte in der Umkleidekabine hatten aber zur Folge, dass der TuS verändert agierte und die Germanen nun am Ball und gegen den Ball dominiert wurden. Kevin Müller war es vorbehalten nach lediglich drei Zeigerumdrehungen den Anschlusstreffer zu erzielen. Karlsdorf wehrte sich nach Kräften und konnte immer wieder durch lange Bälle für die nötige Entlastung sorgen, doch die strukturierten Angriffsbemühungen der Heimelf wurden so nur kurzzeitig unterbunden. Der Ausgleich fiel nach einem Freistoß (63.), doch der Assistent hob zur Verwunderung aller und zur Verärgerung von Manfred Mehr die Fahne und der Treffer fand keine Anerkennung. Es dauerte bis zur Schlussphase, ehe der TuS Mingolsheim alle Dämme brechen ließ: Florian Reibl setzte sich auf der rechten Angriffsseite mustergültig durch und fand mit einer starken Hereingabe den stark aufspielenden Robin Keßler zum Ausgleich (86.), ehe der torgefährliche Keßler nach einem diskutablen, aber letzten Endes nachvollziehbaren Elfmeterpfiff gar noch für den umjubelten Siegtreffer sorgen konnte (90.).
Nach dem Schlusspfiff war die Freude über das Ergebnis riesig und gleichzeitig schob man sich durch die drei Punkte auf Tabellenplatz 2 der Kreisliga-Tabelle.

Die 2. Mannschaft konnte dem FC Karlsdorf lange Paroli bieten und durch Leon Ramp gar in Führung gehen (11.), doch in der zweiten Halbzeit musste die Mannschaft um ihren neuen Trainer Kai Schrumpf leider noch zwei Gegentreffer zum 1:2-Endstand hinnehmen (50./88.).
Wie bereits angekündigt wird man die ersten Wochen der Amtszeit des jungen Trainers nicht nur an den Ergebnissen messen und vertraut darauf, dass sich das Team mehr und mehr findet. Mund abputzen und weitermachen!

Vorschau:
Sonntag, 25. September 2022
14:30 Uhr: SpG Stettfeld 2 / Zeutern 2 -:- TuS 2
16:30 Uhr: TSV Stettfeld -:- TuS

Zu diesem kleinen Derby sind Zuschauer wie immer herzlich willkommen.