Nach den jüngsten Ergebnissen und dem damit einhergehenden letzten Tabellenplatz in der Kreisklasse B Hardt hat sich der TuS Mingolsheim am gestrigen Dienstag, 13. September 2022 von seinem langjährigen Trainer Oliver Jahnke getrennt. Der Trainer hat sich gestern Abend noch persönlich bei seiner Mannschaft verabschiedet.

Wie Vereinsvertreter Holger Honeck zu Protokoll gibt, habe eine interne Neubewertung der sportlichen Situation ergeben, dass es den Anschein hat, als würde der Trainer die Mannschaft nicht mehr erreichen. Honeck weiter: „Das Zusammenspiel zwischen Trainer und Mannschaft funktioniert nicht mehr richtig und deshalb haben wir uns dazu entschlossen uns von Oliver Jahnke zu trennen. Wir möchten uns aber an dieser Stelle nochmal bei Oli Jahnke für die gute Arbeit, welche er hier geleistet hat, bedanken. Er hat die Mannschaft in seiner Amtszeit gleich zwei Mal fast zum Aufstieg geführt. Er wird auch weiterhin immer ein gerngesehener Gast bei uns sein.“
Der neue Mann am Steuer der 2. Mannschaft ist Kai Schrumpf (s. Bild), mit dem es wieder einen Trend in die andere Richtung geben soll: „Wir hoffen, dass Kai in den nächsten Wochen ein Team formen kann und neue Reize / Impulse setzt, damit wieder positive Ergebnisse erzielt werden können. Hierbei hoffen wir natürlich auch auf die baldige Rückkehr der Verletzten, Kranken und Urlauber.

Auch Oliver Jahnke äußerte sich zur jüngsten Freistellung: „Es kam für mich natürlich total überraschend, da ich ja von den fünf Pflichtspielen selbst nur eines an der Linie stand. Die Tabellensituation ist auch für mich unbefriedigend – trotzdem hätte ich es mir zugetraut, die Mannschaft wieder in die Spur zu bringen.“ Dennoch nimmt er die Situation sportlich und richtet warme Worte an die TuS-Familie: „So ist es halt im harten Trainergeschäft, wenn die Ergebnisse nicht stimmen, dann muss der Trainer gehen. Das ist in der Bundesliga so – und eben auch in der B-Klasse. Ich hatte eine schöne Zeit beim TuS und die Mannschaft ist mir schon sehr ans Herz gewachsen.“ Auf Nachfrage, wie es für ihn weitergehe, äußerte sich Jahnke sachlich und gefasst: „Wo sich eine Tür schließt, da öffnet sich eine andere.“

Abschließend wünscht der TuS Mingolsheim seinem langjährigen Trainer sportlich und privat alles Gute für die Zukunft.