TuS 1: Sieg im Nachholspiel sorgt für die Tabellenführung

Bei widrigen äußeren Bedingungen standen sich am Donnerstagabend zwei gute bis sehr gute Kreisligamannschaften gegenüber. Am Ende setzte sich der TuS Mingolsheim verdient mit 2:0 durch – obwohl sich die offensiv stark aufspielenden Gäste vom FV 1912 Wiesental als harter Brocken präsentierten, die der Mannschaft um unseren Kapitän Kevin Müller alles abverlangten.
Wir werden unseren Matchplan für heute etwas anpassen und die Zwölfer damit vermutlich vor größere Probleme stellen, als sie das gewohnt sind bzw. von uns erwarten würden“, hatte Cheftrainer Moritz Neuburger vor dem Spiel bekanntgegeben. Und sein Plan sollte im Großen und Ganzen funktionieren. Man überließ den Gästen in ihrer Hälfte den Ball, was deren Spiel über gefährliche Chip-Bälle oder Überladung der Angriffsseite etwas ausbremste. Darüber hinaus hatte man so eine gute Statik und geringe Abstände gegen den Ball. Die Umschaltmomente wollte man kreieren und nutzen – und das zahlte sich im Handumdrehen aus: Nach sechs Minuten wurde Justin Stripf von Robin Keßler auf die Reise geschickt und wuchtete das Leder in unnachahmlicher Manier ins lange Eck. Mit der Führung im Rücken traten die rot gekleideten Mingolsheimer noch selbstbewusster auf, doch auch Wiesental ließ sich nicht beirren und folgte weiter seinem Matchplan. Viele Positionswechsel und geniale Eins-gegen-Eins Fußballer stellten die gesamte Mannschaft des TuS vor massive Probleme, doch mit viel Leidenschaft und Geschick konnten alle Angriffe abgewehrt werden. Sinnbildlich dafür stand auch die Rettungstat von Torwart Tobias Schlegel, der den Ball aus kurzer Distanz geistesgegenwärtig über die Latte lenkte (27.). Der Jubelschrei seiner Teamkollegen setzte bei allen TuSlern weitere Kräfte frei, sodass man die Gäste fortan wieder etwas weiter ins Mitteldrittel drängen konnte. Und noch mehr: Zunächst scheiterten Justin Stripf und Robin Keßler nach Freiläufen. Wenig später konnte der FV-Keeper nach einem satten Distanzschuss von Robin Keßler nur nach vorne abwehren, wodurch der nachsetzende Boris Raic mühelos zum 2:0 einschieben konnte (40.). „Hier hat sich heute jeder Einzelne voll und ganz für das Kollektiv aufgeopfert und alles aus sich herausgeholt“, schwärmte der Trainer später von seinen Mannen, die das 2:0 mit in die Halbzeitpause nahmen.
Im zweiten Durchgang wurden dem TuS Mingolsheim nach sehenswerten Umschaltaktionen zwei strittige Tore aufgrund von (vermeintlichen) Abseitsstellungen aberkannt (Lennart Gaßner (53.) und Boris Raic (61.)) – dies wäre vermutlich die Vorentscheidung gewesen. Die Mannschaft unterstrich aber auch ohne weiteren Treffer, warum sie aktuell auf Platz Eins steht: Kompaktes Verteidigen, viel Laufarbeit – ob von Beginn an spielend oder von der Bank kommend. Die Zwölfer hatten zwar oft den Ball und sie waren viel in Bewegung, aber gegen dieses massive TuS-Konstrukt war an diesem Tag kein Kraut gewachsen, wodurch ein spannendes Spiel mit 2:0 zu Ende gehen sollte. Die Tabellenführung ist nun amtlich!

Vorschau:
Sonntag, 23. Oktober 2022
13:00 Uhr: SpG Graben 2 / Neudorf 2 -:- TuS 2
15:00 Uhr: Fvgg Neudorf -:- TuS

Unterstützt unsere Teams im Abstiegs- bzw. Aufstiegskampf.