Es läuft weiterhin rund bei den Jahrgängen 2008 und 2009 – zumindest was die Ergebnisse betrifft. Beide Teams sind nach drei (D1), bzw. vier Spielen (D2) noch ungeschlagen und es macht großen Spaß die Entwicklung der zahlreichen Jungs aktiv mitzuerleben.

Die D1-Jugend von Chef-Trainer Lukas Hettmannsperger und Gerhard Gschwender konnte nach einem knappen 3:2-Sieg am ersten Spieltag gegen die JSG Östringen bereits toll nachlegen und besiegte auch den TSV Rheinhausen letztendlich klar mit 4:1, auch wenn das Spiel in der Anfangsphase und speziell nach dem 0:1-Rückstand äußerst fehlerbehaftet war.
Am gestrigen Montag stand dann das erste Pokalspiel auf dem Programm und auch hier ging die Mannschaft von Kapitän Luka als Sieger hervor. Am Ende hieß es 2:0 – auch ein Verdienst von Torhüter Nick, der in der zweiten Halbzeit die ein oder andere gefährliche Chance der Gäste aus Büchig entschärfte. Nach einem Eigentor der Gäste Mitte der ersten Halbzeit, dem eine scharfe Hereingabe von Jan vorausging, war es in der zweiten Halbzeit Marlon, der in seiner unnachahmlichen Art in den Strafraum eindrang und den Ball Vollspann im langen Eck unterbrachte. Der Sieg war gleichbedeutend mit dem Weiterkommen und dem Erreichen des Achtelfinales im D-Junioren-Kreispokal Bruchsal.

Die D2-Jugend von Trainerteam Nikolaus Nagel und Jörg Keilbach kann nach bisher vier Pflichtspielen eine ebenso eindrucksvolle Ergebniskette vorweisen und grüßt gar von der Tabellenspitze. Nach einem unglücklichen Unentschieden am ersten Spieltag (1:1 in Ubstadt) legte die Mannschaft eine beeindruckende Serie von drei Siegen hin – allesamt ohne Gegentor. Zunächst gewann man gegen den FC Germ. Forst II mit 4:0 und beim 1. FC Bruchsal II mit 2:0. Beim Derby gegen die JSG Kronau/Langenbrücken sah Trainer Nikolaus Nagel „ein faires Spiel ohne großes Abtasten. Es war sofort Feuer drin“. Die TuS-Führung besorgte Enes durch einen direkt verwandelten Eckball, auf der Gegenseite hatten die Gäste zwei große Chancen, doch ein Tor sollte nicht fallen: Neben der stabilen Abwehr auch ein großer Verdienst von Torwart Leon G., der mit einigen spektakulären Paraden zur Stelle war. „Nach dem Seitenwechsel haben wir das Spiel dann nicht mehr so kontrolliert“, bemängelte der Trainer „doch unsere Defensive um Abwehrchef Ilija konnte die brenzligen Situationen bis zum Schlusspfiff lösen, wodurch wir das knappe Ergebnis über die Ziellinie brachten.“
Mit diesem Sieg konnten wir die Tabellenführung verteidigen – eine tolle Leistung, wir sind sehr stolz auf die Jungs“, so die Trainer abschließend.


Vorschau:
Mi. 14.10.2020: SV Philippsburg -:- TuS D1 (18:15 Uhr)
Sa. 17.10.2020: SpVgg Oberhausen -:- TuS D2 (12:30 Uhr)
Sa. 17.10.2020: TuS D1 -:- JSG Wiesental (11:00 Uhr)

Viel Erfolg Jungs, macht weiter so wie bisher – es macht großen Spaß mit euch 🙂   ts