TuS Mingolsheim II – FV Hambrücken II 1 : 0 (1 : 0)

Die andere Serie hielt und mittlerweile weist das tadellose Tabellenkonto der Mingolsheimer zwölf Siege in Folge auf. Bedingt durch das Unentschieden des FC Weiher gegen Huttenheim, könnte die Mannschaft – einen Sieg in Langenbrücken vorausgesetzt – bereits am kommenden Sonntag die Herbstmeisterschaft unter Dach und Fach bringen.


Die Begegnung gegen Hambrücken war aber ein gutes Stück Arbeit, bevor sie erfolgreich beendet werden konnte und nur einmal ertönte während des Spiels überhaupt Torjubel. Und zwar bereits in der 1. Spielhälfte als Dominik Kramer der Führungstreffer, der gleichzeitig den Endstand darstellte, gelang.

Die letzten beiden Vorrundenpartien bestreitet der TuS II jetzt auswärts beim Lokalrivalen TSV Langenbrücken II und zuhause gegen den FC Huttenheim II, dem derzeitigen Tabellenvierten, der immer für eine Überraschung gut ist.

Am Sonntag schenkte Trainer Andreas Schmidt folgenden Spielern das Vertrauen: Mühlhauser, Geider, Gaßner, Stegmaier, Kramer, Schröpfer, Mächtel, Dickgießer, Schwarz, Heißler, Knopf, Sickinger, Strominski und Lochmann.