Trotz insgesamt guter Leistung und einer klaren Überlegenheit gelang dem TuS Mingolsheim erneut kein dreifacher Punktgewinn, obwohl man gleich zwei Mal in Führung gehen konnte.
Für den Lohn einer beherzten Anfangsphase sorgte Tim Stricker mit einem wunderschönen Treffer aus 20 Metern unter die Querlatte (8.), ehe man etwas den Faden verlor. Nach einer Flanke von der rechten Seite kamen die Gastgeber des VfR Kronau zum Ausgleich (26.). Danach agierten die rot gekleideten TuSler wieder überlegen und hätten einen glasklaren Elfmeter zugesprochen bekommen müssen, doch der Pfiff des Unparteiischen blieb nach einem Foulspiel an Kevin Müller leider verwehrt (30.). Letzte Einschussmöglichkeiten von Robin Keßler wurden vom gut aufgelegten Keeper entschärft oder verfehlten ihr Ziel nur knapp, womit es mit einem Remis in die Kabinen ging.
Nach dem Seitenwechsel vor einer für diese Jahreszeit ansprechenden Kulisse drückte der TuS wieder aufs Gas und belohnte sich alsbald mit dem erneuten Führungstreffer: Robin Keßler war nach einem herrlichen Halbfeld-Freistoß von Manuel Hees per Kopf zur Stelle und beförderte das Leder unhaltbar in die Maschen (53.). Auch in der Folgezeit hatte man das Spiel unter Kontrolle, nur die Umschaltaktionen wurden zum Teil unsauber zu Ende gespielt. Nichtsdestotrotz hatte man niemals den Eindruck, dass der Sieg noch ins Wanken gerät, da die Mannschaft von Coach Moritz Neuburger souverän verteidigte und den Ball gut laufen ließ. Quasi mit dem Schlusspfiff unterlief Torhüter Tobias Schlegel jedoch ein unerklärlicher Fehler, der seiner Mannschaft letztlich den Sieg kostete.
Die Leistungen der letzten drei Spiele sind ansprechend und die Formkurve geht klar in die richtige Richtung – nur die individuellen Fehler stehen den Erfolgserlebnissen im Weg. Moritz Neuburger hat es geschafft seiner Mannschaft wieder mehr Leben einzuhauchen und wieder mehr Struktur und Torgefahr zu verleihen. Ein Sieg scheint vor der Winterpause nur eine Frage der Zeit zu sein, wenn man dieses Leistungspensum konstant abrufen kann.

Die 2. Mannschaft sorgte für einen verdienten Derbysieg und klettert in der Tabelle auf Rang 5. In einem insgesamt guten Spiel sorgte Ardonit Sulejmani für die Führung im ersten Durchgang (16.), die von VfR-Spielertrainer Jens Pleger ausgeglichen werden konnte (55.). Der TuS II ließ sich davon aber nicht beirren und drehte nochmals auf, wodurch Philipp Knopf (66./83.) und Milan Straub (72.) jubelnd abdrehen konnten. Am Ende stand ein klarer 4:1-Sieg für Kai Schrumpf und seine Schützlinge, die sich damit für ihren großen Aufwand belohnen und zum sechsten Mal in Folge ungeschlagen blieben.

Vorschau:
Sonntag, 10. November 2023
12:30 Uhr: TuS 2 -:- FC Huttenheim
14:30 Uhr: TuS 1 -:- SV Menzingen

Über zahlreich anwesendes Publikum freuen sich beide Mannschaften wie immer sehr.