An alle Mitglieder, Aktive und Eltern,

Da wir etliche Fragen bzgl. der Situation in der Schönbornhalle erhalten, möchten wir hiermit einen aktuellen Stand und damit auch eine Stellungnahme abgeben.

Leider ist die Schönbornhalle, die einzige vollwertige bzw. wettkampftaugliche Sporthalle in Bad Schönborn und somit bereits seit Jahren überbucht. Dies hat Jahr für Jahr zur Folge, dass jeder Verein nur eine sehr begrenzte Nutzungszeit eingeräumt bekommt bzw. nicht in dem Umfang, in dem die Vereine eine vollwertige Halle benötigen würden.

Zusätzliche Kapazitäten werden über die Ohrenberghalle bereitgestellt, die allerdings aufgrund der Größe, für viele Mannschaften nicht geeignet ist.

Die Schönbornhalle ist sanierungsbedürftig und das schon seit Längerem.

Verschiedene Ansätze und Pläne wurden im Gemeinderat lange diskutiert und die Gemeinde hat sich dazu entschlossen, die bestehende Halle zu sanieren. Im November startete die erste Phase, in der das Dach der Halle abgedeckt wurde. Die maroden Schindeln wurden entsorgt und das Dach mit Planen überzogen. Sturmböen beschädigten in der Folge die Planen und das Dach der Halle war undicht wie nie. Sobald Regen einsetzte, sickerte das Wasser durch und tropfte in die Halle. Trainingseinheiten und Veranstaltungen waren bei entsprechendem Wetter nicht oder nur sehr eingeschränkt durchführbar. So mussten wir auch, bedingt durch das angekündigte Regenwetter, unser traditionelle Jugendturnier absagen. Die Spielfläche war einfach unbespielbar und mit der Zeit entwickelte sich sogar eine extreme Verletzungsgefahr, durch marode Deckenplatten, die sich zu lösen und herabzustürzen drohten.

Am 23.01.2024 wurde die Halle, konsequenter Weise, von Bürgermeister Huge, gesperrt. Somit waren alle Trainingseinheiten und Veranstaltungen, richtigerweise, gestrichen, damit größere Risiken einfach ausgeschlossen werden.

In der Zwischenzeit wurden wir von der Gemeinde informiert, dass die Halle ab dem 19.02.2024, wieder in Betrieb genommen werden kann. Die maroden Deckenplatten sollten dann abgenommen worden sein, allerdings bleibt die Problematik mit dem tropfenden Dach bestehen. Laut dem letzten Schreiben der Gemeinde sollten die Dacharbeiten ab dem 08.02.2024 beginnen, doch in wieweit das Dach dann wirklich saniert ist können wir nicht voraussehen.

Heißt, ab dem 19.02.2024 sollte Hallentrainingseinheiten wieder stattfinden können. Bei Regenwetter müssen unsere Übungsleiter und Trainer die Bespielbarkeit der Halle einschätzen und eventuell dann sehr kurzfristig reagieren und kommunizieren, da das Dach immer noch durchlässig sein wird.

Wir bitten hier um Verständnis, falls es dann doch zu Trainingsausfällen, aufgrund der geschilderten Situation kommen sollte.

Sportliche Grüße

das TuS Vorstandsteam