Kreisliga-Elf mit Punktgewinn trotz Unterzahl / Zweite erlebte Debakel in Bretten

Am dritten Spieltag trat die Mannschaft von Trainerteam Andreas Schmidt / Hansi K√ľhner in Rheinsheim an. Leichter Spr√ľhregen sorgte f√ľr erschwerte Verh√§ltnisse, die speziell in den ersten zehn Minuten zu einigen Fehlp√§ssen und technischen Fehlern bei beiden Teams f√ľhrten.

Die Hausherren fanden sich zum Leidwesen vom gut aufgelegten Andreas M√ľhlhauser im TuS-Geh√§use aber fr√ľher mit den Gegebenheiten zurecht und erzielten in der 15. Minute das 1:0.
Trotz einer nennenswerten Chance von Burhan T√ľredi (18.) bekam die TuS-Elf auch in der Folge kaum Zugriff im Mittelfeld, wodurch man viele Zweik√§mpfe verlor und sich dar√ľber hinaus zwei gelbe Karten abholte (17./20.). Die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit geh√∂rten dann zwar den G√§sten, allerdings konnte man aus einer Vielzahl an Ecken und Freist√∂√üen kein Kapital schlagen und ging mit einem 1:0-R√ľckstand in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit begann dann √§hnlich wie die erste. Sowohl der VfR als auch der TuS brauchten einige Minuten, um sich wieder zurecht zu finden, dann aber √ľbernahm Mingolsheim die Spielkontrolle, ohne dabei aber gro√üartig gef√§hrlich zu werden. Eine heikle Szene dann in Minute 66: Burhan T√ľredi wurde vom Torwart von den Beinen geholt, doch die Pfeife blieb stumm. Jetzt erh√∂hte der TuS aber weiter den Druck. Angef√ľhrt vom vorbildlich k√§mpfenden Kevin M√ľller rannten die G√§ste unerm√ľdlich an und belohnten sich in der 72. Spielminute: Mit etwas Gl√ľck landete der Ball vor den F√ľ√üen von Burhan T√ľredi, der seinen ersten Saisontreffer erzielen und jubelnd abdrehen konnte. Moritz Neuburger scheiterte wenig sp√§ter mit einem platzierten Distanzschuss an den Fingerspitzen des Torh√ľters und weitere zwei Minuten sp√§ter schickte der Schiedsrichter Torsch√ľtze T√ľredi vorzeitig mit Gelb-Rot vom Feld. Die Ereignisse √ľberschlugen sich weiter: TuS-Funktion√§re, darunter Trainer Schmidt, flogen von der Trainerbank und nur drei Minuten sp√§ter zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Elfmeter f√ľr Rheinsheim, doch der aufmerksame Schiedsrichterassistent kl√§rte seinen Chef √ľber ein vorausgegangenes Foul an Timo Heinzmann auf. Die Folge: Freisto√ü Mingolsheim. Die Partie war in den letzten Minuten an Spannung kaum zu √ľberbieten, beide Teams spielten auf Sieg, doch es passierte nichts mehr.

Wesentlich mehr Tore gab es beim Gastauftritt der zweiten Mannschaft in Bretten zu sehen. Die F√ľhrung der Hausherren konnte Fabian Schroeder zwar ausgleichen, doch der VfB Bretten traf Mitte der 1. Halbzeit zur 2:1-Pausenf√ľhrung. Den besseren Start in Durchgang Zwei erwischte die Jahnke-Elf. Christian Gerich traf zum 2:2 (48.). Nach dem 3:2 in der 68. Minute brachen bei den Gastgebern aus der Melanchthonstadt alle D√§mme und die G√§ste ergaben sich ihrem Schicksal. Weitere Treffer (74./80./85./88.) besiegelten ein unerkl√§rliches 2:7-Debakel.

Am kommenden Sonntag gastieren der FC Huttenheim (Kreisklasse B) und der FC Karlsdorf (Kreisliga) im Rahmen des Oktoberfestes beim TuS Mingolsheim. Anpfiff ist um 15:00 Uhr und um 17:00 Uhr. ts