Herren I: Remis im Derby

Das tolle Wetter und die Zuschauerzahlen stimmten beim Aufeinandertreffen zwischen dem Tabellenletzten VfR Kronau und dem TuS Mingolsheim. Auch der sehr gute Schiedsrichter war eines Derbys würdig. Leider lief bei den Mannen von Trainerteam Moritz Neuburger und Andreas Schmidt an diesem Nachmittag kaum etwas zusammen. Es mangelte an Tempo, Genauigkeit und leider auch an dem nötigen Feuer. Die gut gestaffelten Gastgeber, die als Letzter mit dem Rücken zur Wand stehen, hatten in den ersten 45 Minuten kaum Probleme mit den Offensivaktionen der Gäste. Auf der Gegenseite scheiterte der junge VfR-Angreifer Robin Benz nach einem leichten Ballverlust im Mittelfeld und dem nachfolgenden Konter an der Fußspitze von TuS-Keeper Tobias Schlegel und dem Innenpfosten (34.).
Nach dem Seitenwechsel erhöhte der TuS Mingolsheim das Tempo und versuchte durch vertikale Pässe mehr Tiefe ins eigene Spiel zu bekommen. Der neue Plan schien zunächst aufzugehen, denn der VfR Kronau hatte jetzt sichtbare Probleme beim Durchschieben und Übergeben der Gegenspieler. Leider unterlief Paul Notheisen in Verbindung mit Luis Deierling und Tim Sprenger ein Fehler im Spielaufbau, den der TuS teuer bezahlen musste: Fabian Mächtel war nach einem schnellen Doppelpass völlig frei zu Stelle und hatte keine Mühe den Ball im langen Eck unterzubringen (50.). Nur wenige Zeigerumdrehungen später egalisierte Luis Deierling, der damit alle drei Tore in der Rückrunde erzielt hat, das Ergebnis wieder. Arnel Zekan konnte sich im Strafraum drehen und den Ball vor das Tor befördern. Von da war es für den Torschützen keine große Aufgabe den Ball über die Linie zu drücken (54.).
In der Folge sahen die Zuschauer ein Spiel, das der TuS Mingolsheim durch Passstafetten und viele Flanken in Sachen Ballbesitz und Chancenkreation diktierte und in dem der VfR Kronau immer wieder durch Kontersituationen für Gefahr sorgte. Mittelfeldstratege Patrick Kerti konnte eine derartige gefährliche Kontersituation nur per Foulspiel unterbinden, wofür er mit der gelb-roten Karte des Feldes verwiesen wurde (86.). Da auch die letzten Minuten und die vierminütige Nachspielzeit keine nennenswerten Großchancen boten, endete das Derby mit einem 1:1-Unentschieden. Es bleibt nur zu erwähnen, dass der junge Ramon Wagner nach seiner Einwechslung für viel Gefahr und Tempo auf der Außenbahn sorgen konnte und Nicolai Hendel nach langer Leidenszeit mal wieder in einem Pflichtspiel von Beginn an auf dem Platz stand.

Das Spiel der beiden Reserve-Mannschaften musste coronabedingt abgesagt werden und wird am Donnerstag, den 31. März 2022 um 19:00 Uhr beim VfR Kronau nachgeholt.

Vorschau:
Am Sonntag, dem 20. März 2022 gastiert der TSV Rheinhausen im Sportpark.
13:00 Uhr: TuS II -:- TSV Rheinhausen II
15:00 Uhr: TuS I -:- TSV Rheinhausen I

Über zahlreiche Unterstützung würden sich die im Kalenderjahr 2022 noch ungeschlagenen Herrenteams des TuS Mingolsheim sehr freuen.