2510 Euro für die Nachwuchskicker vom TuS Mingolsheim

Traditionelle Spendenaktion von Sparkasse Kraichgau und Kunden wurde zu beachtlichem Erfolg

Marktbereichsleiter Holger Freund(rechts) überreichte den Spendenscheck an den TUS-Nachwuchs und dessen Verantwortlichen Matthias Heißler (Dritter von rechts), Fritz Heißler (Dritter von links) sowie Kai Schrumpf (Zweiter von rechts).
Marktbereichsleiter Holger Freund(rechts) überreichte den Spendenscheck an den TUS-Nachwuchs und dessen Verantwortlichen Matthias Heißler (Dritter von rechts), Fritz Heißler (Dritter von links) sowie Kai Schrumpf (Zweiter von rechts).

Sie alle hatten bei der Weltspartags-Aktion an einem Strang gezogen: die Mitarbeiter der Sparkasse Kraichgau und deren Kunden. Traditionsgemäß hatte sich die Filiale in Mingolsheim wieder ins „Café Sparkasse“ verwandelt, wo es für die Kunden Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und Sekt gab. Gleichzeitig wurden, wie in den Jahren zuvor, unter dem Motto „GUT.es tun“ Spenden für gemeinnützige Institutionen gesammelt – heuer dort für den TUS Mingolsheim. Der hatte am Nachmittag denn auch vor der Sparkasse mit einem Menschenkicker für jede Menge Stimmung unter kleinen wie großen Weltspartag-Besuchern gesorgt.Und es hat sich gelohnt: Nachdem die Sparkasse Kraichgau auf den von den Kunden gespendeten Betrag die gleiche Summe obendrauf gelegt hatte, kamen stolze 2510 Euro zusammen. „Der TUS gehört zu den größten Verein in Mingolsheim und leistet eine hervorragende Jugendarbeit“, sagte Marktbereichsleiter Holger Freund bei der Spendenübergabe an Matthias Heißler (Wirtschaftsausschuss), Fritz Heißler (Manager Sportpark) und Jugendtrainer Kai Strumpf. Ihm imponiert vor allem das ehrenamtliche Engagement des Vereins, dessen Helfer für die Nachwuchskicker nicht nur eine qualifizierte fußballerische Ausbildung, sondern auch viele attraktive Freizeitangebote auf die Beine stellen. Immerhin besteht die Jugendabteilung zurzeit aus zehn Junioren- Mannschaften plus sechs Mannschaften in der Spielgemeinschaft mit dem VfR Kronau und dem TSV Langenbrücken, die von 26 Trainern und zwei Junior-Coaches betreut werden.
Mit der Spende wolle man sowohl dem Fußballnachwuchs etwas Gutes tun als auch den Ehrenamtlichen des Vereins Danke für ihren Einsatz sagen, so Freund. „Denn als Sparkasse Kraichgau heißen wir nicht nur anders, sondern wir sind auch anders.“ Freund dankte ebenso den Kunden, die während des Weltspartags so fleißig gespendet haben: „Nur gemeinsam mit unseren Kunden konnten wir diese beachtliche Leistung erbringen.“